Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6400 Themen und 31100 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Regen- / Brauchwassernutzung
Einleitung von Regenwasser in einen Brunnen wg. Abwasserspli
Gast (Sylvia Lindner)
(Gast - Daten unbestätigt)

  28.07.2011

Hallo,

kann mir jemand sagen, ob man Regenwasser in einen Brunnen leiten darf (es ist ein alter historischer),
um die gesplitteten Abwassergebühren zu umgehen?
Was gibt es, wenn ja, für Bedingungen?
Freue mich auf sachliche und "wasserdichte" Antworten.

Vielen Dank.



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 4
sepp Schick
josef.schick.senioraon.at
(Mailadresse bestätigt)

  28.07.2011
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Froschkönigin vom 28.07.2011!  Zum Bezugstext

Hallo Sylvia,
ich würde es nicht machen auch wir haben einen alten Brunnen wo wir Regewasser  einleiten  könnten ,es dürfte aber im  Brunnen  des 20 m    entfernten  Nachbarn wieder auftauchen welcher einen Brunnen   gleicher  Tiefe hat.Da das Regenwasser normalerweise keine Trinkwasserqualität hat könnte  es ziemliche, auch finanzielle  Probleme  dadurch geben,wen es sich bei einer Wasseruntersuchung  herausstellt dass das Wasser  des Nachbarn plötzlich bakteriologisch verseucht ist wird man auch nach der Ursache suchen. mfg  sepp
Gast (tröpfchen)
(Gast - Daten unbestätigt)

  28.07.2011

Hallo Sylvia,

in Deutschland ist zwar (fast) alles geregelt, das aber nicht immer einheitlich. So auch im Falle von Abwasser, Wassereinleitung usw. Dafür zustädig sind die jeweiligen unteren Wasserbehörden, also meist die Gemeinden, Kreise ... Es bleibt dir daher nichts anderes übrig, als dich nach den bei dir lokal gültigen Regelungen zu erkundigen.

Gruß aus der Pfalz
Tröpfchen  
Froschkönigin
(Mailadresse bestätigt)

  28.07.2011
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Fred vom 28.07.2011!  Zum Bezugstext

Hallo,

danke für die Info. Der Brunnen befindet sich aber auf unserem Grundstück und wird nicht genutzt.
Geht es in diesem Fall, ich meine vor allem gesetzlich?

VG
S. Lindner
Gast (Fred)
(Gast - Daten unbestätigt)

  28.07.2011

Hallo Sylvia,
davon würde ich abraten, weil je niemand weiss, wo das Wasser des Brunnens hinfließt, und wer evtl. noch etwas daraus fördert. Die Reinigung der Deckschichten, durch die das Regenwasser ansonsten versickert, entfällt dann nämlich.



Werbung (3/3)
Laboruntersuchung für Ihr Brunnenwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas