Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6400 Themen und 31100 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Haus- Wasserversorgung
rötliche Ablagerungen im Bad-Naßbereich
Gast (Thomas H.)
(Gast - Daten unbestätigt)

  07.08.2011

Hallo,

ich beobachte schon seit einigen Jahren, dass sich in der Dusche unserer Wohnung (Einfamilienhaus, Bj. 1964) rötliche Ablagerungen bilden.
Das sieht man z. B. auf der 2 Wochen alten, weißen Shampoo-Flasche, am weißen Kunststoffabzieher, oder auch an den Fliesenfugen.

In unserer ersten Wohnung unter dem Dach hatten wir ebenfalls dieses Phänomen und mir sind nach etwa 5 Jahren die Fliesenfugen brüchig geworden. Nun wohnen wir ein Stockwerk tiefer und die Fugen (nur der Naßbereich innerhalb der Dusche) sehen wieder nicht gut aus.

Ich weiß, dass im Haus noch jede Menge verzinkte Rohre liegen, die von innen sicherlich nicht gut aussehen. Wir haben bei der Sanierung der Badezimmer teilweise Kupfer Rohre verlegt.


Meine Frage:
Worum handelt es sich bei diesen rötlichen Ablagerungen und muß ich mir um meine Gesundheit sorgen machen?
Könnte es sich um eine Eisenoxid-Verbindung handeln und wie reagiert Eisenoxid mit mineralischem Fugenmörtel?

Hat jemand eine Idee, oder soll ich eine Probe analysieren lassen?

Danke.

MFG
Thomas H.



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 1
Lothar Gutjahr
erfinderleint-online.de
(gute Seele des Forums)

  07.08.2011

Hallo Thomas,

ich denke bei Eisenoxid sprechen wir mehr von ästetischem Missempfinden. Eisenoxid egal ob 2 oder dreiwertig wird zum Einfärben von Mineralfarben und allen anderen Farben verwendet und sollte keinen Einfluß auf den Fugenzement haben. Da meine ich dürften die Tenside der Waschmittel stärkeren Einfluss nehmen.

Die Frage wieviel Eisen generell im Wasser ist, ist da schon interessanter. Wenn das nur von eurem Rohrsystem kommt, heißt die Frage ganz einfach Sanieren oder damit leben. Grundsätzlich gilt dann: vor dem Gebrauch eine Minute laufen lassen. Diese Zeit zu ermitteln ist am einfachsten, wenn man mehrere Tage weg war beim ersten mal Laufen lassen zu beobachten, wie lange es dauert, bis klares Wasser kommt.

Wichtig dabei auch noch, eventuelle Leckstellen dicht zu halten, da genau dort intensive Ablagerungen stattfinden ( rote Streifen). So das ist vielleicht nicht die Antwort die du suchst, aber hilft vielleicht weiter.

Gruß Lothar



Werbung (1/3)
Trinkwasser Schnelltests supergŁnstig bei http://shop.wasser.de


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas