Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6400 Themen und 31100 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik
Relining in Eternit rohr
VERDO-JOG
(Mailadresse bestätigt)

  19.08.2011

Hi alle.
Ist da jemand der erfahrung hat mit relining von eternitrohr? Ich will eine strecke von ca 3km relinen indem ich durch das bestehende eternit rohr 500 ein neues 400 safetech rohr ziehen möchte.



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 5
Lothar Gutjahr
erfinderleint-online.de
(gute Seele des Forums)

  21.08.2011
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Jan vom 21.08.2011!  Zum Bezugstext

Hallo Jan,

danke für deinen Kommentar. Ich werde Montag mehr herausfinden. das interessiert mich auch, wo da die Grenzen sind.

LG Lothar

PS:: Wäre schön, wenn von Verdo-Jog noch etwas zur Lage der Leitung wie Höhenunterschiede Kurvenradien und so weiter kämen.
Jan
(Mailadresse bestätigt)

  21.08.2011
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Lothar Gutjahr vom 20.08.2011!  Zum Bezugstext

Bei Stumpf zusammengeschweißten PE-Rohren ist es kein Problem die Schweißnähte abzuhobeln. Ich habe solche Arbeiten schon im kleineren Stiel mit durchgeführt. z.b. pe d 125 oder d 90 in PVC oder Asbestzement Leitungen.
Allerdings haben wir nie so lange Strecken eingezogen.
100m waren in Ordnung aber bei der länge habe ich so meine Bedenken das es so durchzuführen ist wenn man allein das Eigengewicht der Rohrleiung und die wachsende Reibung betrachtet.
Lothar Gutjahr
erfinderleint-online.de
(gute Seele des Forums)

  20.08.2011
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Lothar Gutjahr vom 20.08.2011!  Zum Bezugstext

Hallo,

da bin ich noch ein mal. Ein wenig googeln zeigt die eigentlichen Probleme auf: Aussendurchmesser des einzuziehenden Rohres 472mm geschätzter Durchmesser mit Schweißnaht ca.485 mm. Länge eines solchen Rohres 12 Meter.Gewicht eines Rohres 500 kg. Hier entstehen die eigentlichen Fragen. Am Platz des Verschweißens und Einfügens der Rohrstücke wird minimum 15 Meter, vermutlich mehr Arbeitsfläche mit zum Rohr zentrierter Rollenbahn benötigt. Die Oberfläche im alten Rohr bestimmt daher die Haft,-und Gleitreibung. Rollreibung könnte bei sauberer Oberfläche erzeugt werden, indem man zum Beispiel ein Pulver aus Glaskugeln mit einbringt. Dies wäre sinnvoll um dem hohen Gewicht von 3 km Rohr mit 125 Tonnen etwas entgegenzusetzen.Vielleicht sehe ich das als Laie auch etwas zu schwarz. Am Ende hat so eine Firma Manschetten, die ein Einziehen unter Wasserspülung ermöglicht? Ich werde mich am Montag dazu etwas schlau machen. Dann werden auch weiter Fragen zur Lage des alten Rohres auftauchen. Gibt es schon eine TV-Untersuchung der alten Leitung?

Gruß Lothar
Lothar Gutjahr
erfinderleint-online.de
(gute Seele des Forums)

  20.08.2011
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von VERDO-JOG vom 19.08.2011!  Zum Bezugstext

Hi,

das ist eine sehr spezielle Aufgabe, die meines Wissens hier noch nie erörtert wurde. Ich wünsche dir, dass vielleicht jemand kompetentes das liest und antwortet. Der reinen Neugier halber: Wie groß ist der Spalt zwischen den beiden Rohren? Wurden Asbestpartikel im Wasser gefunden ? Oder ist das eine reine Präventivmaßnahme?

Gruß Lothar
VERDO-JOG
(Mailadresse bestätigt)

  19.08.2011

Habe vergessen: Es handelt sich um eine trinkwasserleitung mit einem betriebsdruck von ca 1 bar



Werbung (3/3)
Laboruntersuchung fr Ihr Brunnenwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas