Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30800 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Wasserverbrauch / Zähler / Rohrbruch
Trinkwasserinstallation Fließregel
Gast (BBethke)
(Gast - Daten unbestätigt)

  27.11.2011

Hallo,

bei mir im Haus wurde ein Wasserzähler eingebaut (davor bestand eine eigene Brunnenversorgung ohne Zähler). Der Klempner hat dazu ca. 1,6 Meter Stahlrohr herausgeschnitten und dafür Kupferrohr (3/4") nebst Zähler eingebaut.

Ist das nach der Fließregel nicht ein grober Fehler, der nach einiger Zeit im ganzen Haus zu Lochfraß in den Stahlrohren führen kann?
Die Stahlrohre sind ca. 30 Jahre alt, es ist allerdings gut möglich, dass sich aufgrund des damaligen sehr eisen- und manganhaltigen Brunnenwassers innen Ablagerungen (quasi als "Schutzschicht") gebildet haben.

Danke.



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 2
Gast (Ernster Regulator)
(Gast - Daten unbestätigt)

  28.11.2011

Guten Morgen!

Ja, das ist ein grober Fehler. Deine Vermutung, dass bei 30 Jahre alten Rohren mit erheblichen Korrosionsprodukten und Ablagerungen möglicherweise die Auszementierung von Kupfer nicht mehr so gut funktioniert, KÖNNTE richtig sein. darauf ankommen lassen würde ich es aber nicht. Also Installateur erneut bestellen und ändern lassen.

E. Regulator
Gast (sepp schick)
(Gast - Daten unbestätigt)

  27.11.2011

Hallo BBethke allgemein   ist bekannt keine  verzinkten  Rohre nach Kupfer.Warum   dieser kein  Kunststoffrohr verwendet hat  ???? mfg sepp



Werbung (1/3)
Trinkwasser Schnelltests supergünstig bei http://shop.wasser.de


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas