Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6400 Themen und 31000 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Wissenschaft > Wasserqualität
Schaumbildung im Wasserkocher
Gast (Winfried Berdell)
(Gast - Daten unbestätigt)

  15.12.2011

Seit einigen Monaten bildet sich etwa einmal pro Woche
im Wasserkocher beim Erreichen der Siedetemperatur eine
starke, weise  Schaummenge, die den Kocher fast  explosionsartig überlaufen lässt. Eine geringe Schaum-
bildung war dabei schon vorher bei der Kaltwasserentname
aus dem Zapfhahn zu erkennen. Es wurden bereits Wasser-
proben entnommen. Ergebnisse liegen mir noch nicht vor.
Gibt es Erfahrungen über ähnliche Fälle und was kann
die Ursache sein?  



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 3
Lothar Gutjahr
erfinderleint-online.de
(gute Seele des Forums)

  18.12.2011
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Winfried Berdell vom 16.12.2011!  Zum Bezugstext

Hallo Winfried,

dann bleibt uns nur das Warten auf die Analyse. So nach Adam Riese müßte ja dann der Versorger schuld am Schäumen sein.Wäre nett, wenn du uns damit auf dem Laufenden hältst.

Gruß Lothar
Gast (Winfried Berdell)
(Gast - Daten unbestätigt)

  16.12.2011
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Lothar Gutjahr vom 16.12.2011!  Zum Bezugstext

Wir haben weder eine Solaranlage noch irgend eine
Dosiereinrichtung. Die Warmwasserversorgung erfolgt
zentral über einen 200 Liter Boiler.
Lothar Gutjahr
erfinderleint-online.de
(gute Seele des Forums)

  16.12.2011

Hallo Wienfried,

ob das auch am Überkochen beteiligt ist weiß ich nicht aber mit schäumendem Wasser hatten wir hier einen Fall, da lag das an undichten Wärmetauschern mit Solarbeheizung.
Da hat sich Glykol in das Wasser vermischt.

Habt ihr eine Solaranlage im Verbund ? Oder eine Dosieranlage mit Korrosionsinhibitoren ?

Sonst muß man halt die Analyse abwarten.

LG Lothar



Werbung (3/3)
Laboruntersuchung für Ihr Brunnenwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas