Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6400 Themen und 31100 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Haus- Wasserversorgung
Schwarzer Schlamm an Duschkopf und Armaturring
Gast (Marco Golde)
(Gast - Daten unbestätigt)

  19.12.2011

Hallo,

ich habe an Duschkopf und Armaturring seit kurzer Zeit eine Art Schlamm, der sich jedoch relativ leicht wieder wegwischen lässt (zumindest kein heftiges Schrubben unter großem Kraftaufwand erforderlich). Er riecht irgendwie metallisch, können das Ablagerungen von irgendetwas sein? Ansonsten habe ich nämlich keine Probleme mit Schimmel o.Ä. Zum besseren Verständnis habe ich einmal zwei Bilder angefertigt:

http://www.abload.de/image.php?img=duschkopflb42d.jpg
http://www.abload.de/image.php?img=armaturgl5rb.jpg

Vielen Dank!

Gruß
Marco



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 7
Gast (Wolfgang Reuter)
(Gast - Daten unbestätigt)

  21.12.2011
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Marco Golde vom 20.12.2011!  Zum Bezugstext

Hallo Marco,
wenn es sich um eine Wohnanlage handelt, solltest du erst mal deine Mitbewohner fragen, ob sie die gleichen Probleme haben. Dann bei der Hausverwaltung nachfragen ob dem Trinkwasser eine Chemikalie zB. Phosphat o.ä. zugesetzt wird. Wenn ja, wurde die Zugabe der Mittel schon mal beim Endverbraucher also z.B. in deiner oder einer anderen Wohnung untersucht.
Ich selber zerlege u.reinige meinen Brausekopf regelmässig, bzw. kaufe mit bei Lidl, Netto, oder Aldi im Angebot einen zum günstigen Preis.
Der Schlauch wird mit einer kleinen Flaschenbürste u. einem Stück Draht gereinigt u. mit Waser 60°C gespült oder durch einen neuen ersetzt.
Zwischendurch desinfiziere ich die Teile nach der Reinigung auch mit einer Clorlösung. Im Endefekt bleibt nur die regelmäsige Reinigung z.B. Essigreiniger.
Gruß Wolfgang
Gast (Marco Golde)
(Gast - Daten unbestätigt)

  20.12.2011
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Wolfgang Reuter vom 20.12.2011!  Zum Bezugstext

Hallo Wolfgang,
puuh, das kann ich Dir nicht sagen. Das hier ist eine große, noch relativ moderne Wohnanlage (2000er Baujahr), vielleicht hilft die Angabe ja zur Einschätzung?

Wie kann ich das von Schimmel unterscheiden? Und was kann ich ggf. dagegen tun?

Besten Dank für Deine/Eure Antworten!

Marco
Gast (Wolfgang Reuter)
(Gast - Daten unbestätigt)

  20.12.2011

Hallo Marco Golde,
wird eurem Wasser eine Chemikalie z.B. Phosphat zugesetzt?? Habe gelegentlich änlichen Belag an der Brause bedingt durch die Zugabe von Exados grün zur Kalkbindung bzw. Verhinderung von Schäden in den Wasserrohren durch Korrosion.
mfg W. Reuter
Gast (Marco Golde)
(Gast - Daten unbestätigt)

  20.12.2011
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Marco Golde vom 20.12.2011!  Zum Bezugstext

Sorry, ich schon wieder, kann leider meinen Beitrag als Gast nicht editieren. Genügt es Brause und Schlauch auszutauschen (und an dem Armaturring ggf. mit Schimmelentferner zu Leibe zu rücken)?
Gast (Marco Golde)
(Gast - Daten unbestätigt)

  20.12.2011
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Marco Golde vom 20.12.2011!  Zum Bezugstext

Könnte es nicht sein, dass das Braunalgen oder etwas Ähnliches sind?
Gast (Marco Golde)
(Gast - Daten unbestätigt)

  20.12.2011
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Bernhard Schmitt vom 20.12.2011!  Zum Bezugstext

Komisch, dass es nur dann nur da vorkommt. Bei dem Armaturring ist auch etwas Rost zu erkennen, auch daher hatte ich so eine Vermutung geäußert.

Was kann ich dagegen tun?
Bernhard Schmitt
berndschmitt1aol.com
(Mailadresse bestätigt)

  20.12.2011

Hallo Marco,

für mich sieht das aus wie Schimmel, Ablagerungen aus der Rohrleitung sind es nicht.

Gruß Bernhard



Werbung (3/3)
Laboruntersuchung für Ihr Brunnenwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas