Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6500 Themen und 31500 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Haus- Wasserversorgung
Druck für Durchlauferhitzer zu niedrig
Gast (Dirk Jackisch)
(Gast - Daten unbestätigt)

  04.01.2012

Hallo,

bei uns ist die Wasserversorgung über eine WN201 in Verbindung mit einem 300L Heider Behälter (4bar)mit Condor MDR5/5 Druckschalter gestaltet. Versorgt werden 4 Haushalte und 12 Pferde. In drei Wohnungen sind Durchlauferhitzer (hydraulisch, Stiebel Eltron) installiert. Nun wurde eine Wasseraufbereitung zur Denitrifikation nachgeschaltet. Seither funktionieren die Durchlauferhitzer, scheinbar durch die Drosselung in der Harzkartusche, nicht mehr richtig. Würde eine Erhöhung des Drucks vor der Kartusche etwas bewirken oder habe ich nur die Möglichkeit auf Elektronische Erhitzer umzustellen? Wie sollte der Einschaltdruck am Condor eingestellt werden? Danke.

Gruß

Dirk



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 1
sepp Schick
josef.schick.senioraon.at
(Mailadresse bestätigt)

  04.01.2012

Hallo Dirk du nennst keinen   momentan eingestellen  Einschaltruck,mindestens 1,5 Bar besser 2 Bar sind nötig.  Der Ausschaltdruck  ist davon abhängig welchen  Höchstdruck deine  Pumpe erzeugen kann. Diese mal bei  Dauerlauf    testen.Der Ausschaltdruck sollte etwa 0,5 Bar unter dem  Höchstdruck liegen  oder  bei  max 6 bar .Druckregler vorhanden?   Hat die Pumpe überhaupt die nötige  Leistung,  bzw, wie weit   sinkt der Druck trotz laufender Pumpe ab wen viel   Wasser  verbraucht wird?   mfg  sepp
300 Liter  Heider??



Werbung (3/3)
Laboruntersuchung für Ihr Brunnenwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas