Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30800 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Wasseraufbereitung
braunes Wasser aus dem Brunnen
gluehstrumpf
(Mailadresse bestätigt)

  23.09.2012

Hallo Forum,
ich habe das nachfolgend beschriebenen Problem und bitte um Hilfestellung zur Problemlösung.

Das Wasser aus unserem Brunnen der ca 3m tief ist, kommt immer brauner. Es sind jede Menge Ablagerungen die schleimig bazig sind. ( Rotbraun bis dunkelbraun) Selbst im Gartenschlauch ist das ekelige Zeug abgelagert.Das Wasser wird nur für Giesen verwendet. Baumarkt - Saugpumpe 800Watt in einen 300l verzinken Stahlkessel.
Mit Lakmus- Streifen hab ich einen Ph - Wert ca 7 ermittelt.
Wie kann ich die Wasserqualität verbessern? Bitte keine aufwendigen und teuren Empfehlungen, denn dann gießen wir halt mit Leitungswasser. Meiner Frau verweigert mir demnächst die Verwendung des Brunnenwassers.

Danke Gluehstrumpf



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 4
gluehstrumpf
(Mailadresse bestätigt)

  07.10.2012
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Renrew vom 24.09.2012!  Zum Bezugstext

Hallo,

nochmals Danke für Eure Hilfestellung.
Mit dem einblasen von Luft ist tatsächlich das Wasser wesentlich klarer geworden.
Meine Lösung sieht jetzt so aus, dass ich mittels einer Teichbelüftungspumpe die auch mit im Pumpenstromkreis hängt, Luft einblase.
Jetzt läuft der Langzeitversuch.
Wie vermutet sind sind im Brunnen schleimige rot-braune Ablagerungen. Vielleicht eine Mischung aus Huminsäuren und Eisen?
Wenn jetzt der Erfolg so bleibt, spare ich mir die Wasseranalyse.

Viele Grüße
Gluehstrumpf
gluehstrumpf
(Mailadresse bestätigt)

  29.09.2012
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Renrew vom 24.09.2012!  Zum Bezugstext

Hallo,

vielen Dank für die hilfreichen Hinweise.
Werde mich mal erkundigen wie in tieferen Schichten die Situation ist, und auch den Belüftungsversuch durchführen.

Danke nochmals für die Unterstützung!!
Gluehstrumpf
pumpe
kolpinpumpenkundendienst.de
(Mailadresse bestätigt)

  27.09.2012

Hallo Gluehstrumpf
ich würde mal vermuten dass Dein Brunnen
zu flach erstellt wurde
und der Filter im Torf oder Moor steckt.
Du solltest erst mal die geologischen Bodenverhältnisse abklären
und ermitteln ob es eine wasserführende Kies Schicht gibt und in welcher tiefe diese ist,
da muss der Brunnen Filter gesetzt werden
oder ortsansässige Brunnenbauer befragen
Gruß Pumpe
Renrew
(Mailadresse bestätigt)

  24.09.2012

Hallo Gluestrumpf,
es ist natürlich schwierig auf Grund Deiner wenigen Angaben eine Diagnose zu stellen. Schwieriger noch, die richtige Therapie zu empfehlen. Möglicherweise wird die braune Färbung durch Huminstoffe verursacht. Auf Grund ihrer hohen molekularen Struktur können diese auch schleimige Ablagerungen bilden. Gesundheitlich sind diese Stoffe in der Regel nicht bedenklich, als Trinkwasser ist das Brunnenwasser jedoch nicht geeignet. Als erstes könntest Du versuchen, das Wasser in einem hellen Gefäß gut zu belüften (kräftig rühren) und einen Tag stehen zu lassen. Wenn dann Ausflockungen zu erkennen sind, kann eventuell die Belüftung des Brunnens wie bei der Grundwasserenteisenung Besserung schaffen.
Versuch macht klug.
Gruss von Renrew



Werbung (2/3)
Laboruntersuchung für Ihr Trinkwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas