Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30800 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Wasserverbrauch / Zähler / Rohrbruch
Rund 500-facher Mehrverbrauch
frankyy
(Mailadresse bestätigt)

  08.11.2012

Nun hats mich auch erwischt. Jährlicher Verbrauch seit Jahren zwischen 1-3 m3. Es handelt sich um ein Lagerraum, wo mal die Hände gewaschen werden und Wc sporadisch genutzt wird.
Es wurde vom Versorger im Juli 2012 der Zähler ausgetauscht und ein Zählerstand von 358 m3 erfasst.
Also ein Verbaruch von 355 m3 in 7 Monaten.
Alle Leitungen, WC und beide Waschbecken wurde überprüft. Nicht zu finden. Kein Rohrbruch beim Vermieter bekannt. Kein Außenhahn am Gebäude vorhanden, mit dem sich jemand den Pool füllen könnte o.ä.
Eine Befundprüfung ist nicht mehr möglich, da es sich um einen ausgebauten Zähler handelt (wurde mir so gesagt). Einen normale Funktionsprüfung, wird nächste Woche im Beisein von mir beim Wasserwerk (staatlich gepüfte Stelle) durchgeführt. Hat mir aber wenig Hoffnung gemacht der nette Herr am Telefon.

Allerdings ist der Einzelzähler nicht in meinem gemieteten Räumlichkeiten, sondern im nebenliegenden Miet-Wohngebäude für jeden frei zugänglich (und somit auch ggfls. manipulierbar).

Ich sehe nicht ein den Verbrauch zu zahlen, selbst wenn die Prüfung ergibt das der Zähler als solches in Ordnung ist.
Denn auch der neue Zähler (seit 07/2012) zeigt wieder den sonst üblichen Verbrauch an (zur Zeit 0,14m3 in 4 Monaten).
Wie kann ich ggfls. weiter vorgehen?
Ist es z.b gesetztlich vorgeschrieben , das der Einzelzähler in meinen Räumlichkeiten sein muss?

Desweiteren hätte ich nicht auch über den Austausch informiert werden müssen (Zählerprotokoll)?
Der Zähler wurde ohne mein Wissen ausgetauscht und mir auf nicht mitgeteilt.

Irgendwie alle sehr dubios in meinen Augen.
Der Zähler ist nicht in meinen Räumlichkeiten. Er wird einfach ausgetauscht und plötzlich habe ich einen riesen Verbrauch und eine ordentliche Befundprüfung ist nicht mehr möglich....
HILFE !




Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 2
frankyy
(Mailadresse bestätigt)

  12.11.2012
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von sepp-s vom 11.11.2012!  Zum Bezugstext

Hallo Sepp-S,
warum soll der Verbrauch von 0.14 m3 nicht stimmen?
Wie bereits erwähnt , ist es ein Lager, welches 1-2 Woche für 1-2 Stunden aufgesucht wird. Wc wird dann nur bei Bedarf  genutzt und evtl. werden mal die Hände gewaschen.
Das mit dem ständig laufenden WC haben wir auch ggfls. in Betrag gezogen, sind aber auch hiervon wieder schnell abgekommen, da das WC dann 70 Tage ununterbrochen hätte laufen müssen (wäre aufgefallen und sicherlich dann auch heute noch defekt)
sepp-s
(Mailadresse bestätigt)

  11.11.2012

Hallo die genanten  140 Liter in 4 Monten  scheinen aber auch nicht zu stimmen  
1,2 Liter  Tag.Der genannte  Verbrauch von   358  m³  würde etwa einen  ständig durchfließenden  WC Spülkasten   entsprechen.

mfg  sepp



Werbung (1/3)
Trinkwasser Schnelltests supergünstig bei http://shop.wasser.de


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas