Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30800 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Brunnen / Quellen / Pumpen
Brunnen regenerieren aber wie???
Torero08
(Mailadresse bestätigt)

  21.04.2013

Hallo,

unser Haus bzw. Garten ist mit einem Tiefbrunnen zur Gartenbewässerung ausgestattet. Das Baujahr des Brunnens liegt vermutlich mit dem Haus zusammen und ist wohl auf ca. 1999 zu datieren (wir sind erst 2008 eingezogen).

Bisher lief die Wasserförderung von der Fördermenge her "leidlich". D.h., jedes Jahr im Frühjahr gab es Schwierigkeiten bei der Wiederinbetriebnahme. Zuletzt haben wir im vergangenen Jahr in eine neue Pumpe von ESPA (ASPRI20) investiert. Auch danach war die Fördermenge nur dürftig. Die Pumpe ist im Keller installiert während der Anschluss (2"-Kunststoff-Rohr) durch die Kellerwand nach außen geführt wird. Die Tiefe des Brunnens schätzen wir auf 6-8m. Gestern habe ich durch das Rückschlagventil im Keller einen Gartenschlauch (1/2") bis nach unten geführt und so die Tiefe ermittelt. Beim Herausziehen war der Schlach dann Pechschwarz und verschlammt (Eisen?).

Wir vermuten, dass der Brunnen total verockert ist. Der Eisengehalt war schon immer recht hoch (Wasser in einem Eimer aufbewahrt war am nächsten Tag braun). Nach "nur" ca. 13 Jahren Betrieb ist das etwas enttäuschen. Unser Nachbar, der ca. 15 m Luftlinie weiter seinen Brunnen (ca. 10m tief) hat, hat noch nicht einmal mit Eisen Probleme....

Gibt es nach Eurer Ansicht Lösungsansätze? Wie kann ich das Ganze "entockern"? Gestern habe ich eine Zitronen-/Ascorbin-Säure-Lösung hineinfliessen lassen und nach ca. 14 Std. versucht, abzupumpen. Leider ohne Erfolg. Wie bekomme ich die Lösung an die verschlammten Stellen (vermutlich ganz unten im Rohr)? Hat es schon jemand mit einem Kärcher Rohreinigungsschlauch probiert?
Oder gibt es Profis, die so etwas erledigen? Was kostet so etwas?

Ich weiß, dass sind viele Fragen. Aber schon einmal danke im Voraus für Eure Unterstützung!




Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 2
pumpe
kolpinpumpenkundendienst.de
(Mailadresse bestätigt)

  22.04.2013

Hallo
wenn Du Deinen Brunnen mit Zitronensäure regenerieren möchtest
solltest Du folgendes feststellen
Lote deinen Brunnen aus und stelle fest Wie viel Liter Wasser im Brunnen stehen
Du benötigst für 20liter Wasser  10kg Zitronensäure in Granulat form
Setze einen Trichter mittig auf den Brunnen
und fülle das Granulat langsam in den Brunnen
danach wird der Brunnen Luft dicht verschlossen
und du benötigst ca. 3 Wochen Einwirkzeit
danach solltest du mit einer einfachen handpumpe den Brunnen freipumpen
ich habe so ca. 23 Brunnen regeneriert bei 2 Brunnen hatte ich keinen Erfolg
zitronensaure in Granulat form bekommest du  bei Ebay für 5,00€-25.00€
also viel Erfolg
Gruß Pumpe
sepp-s
(Mailadresse bestätigt)

  21.04.2013

Halo Torero08"!
du hast ja selbst einen  Lösungsversuch mit einen   Hochruckreiniger genannt.Es könnte aber  durchaus sein das das Wasser  aus einem  anderen Waserhorizont  ist auch wen der  Brunnentiefe-  Unterschied gering ist.
mfg sepp



Werbung (3/3)
Laboruntersuchung für Ihr Brunnenwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas