Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30700 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Brunnen / Quellen / Pumpen
SQ2 läuft nur eine Sekunde
JojoS
(Mailadresse bestätigt)

  01.06.2014

Ich verzweifele hier gerade an einer Grundfos SQ2-70. Die lief geschätzt ca. 3-4Jahre im Brunnen zur Gartenbewässerung. Der Brunnen ist 33 m tief aber trotzdem nicht sehr ergiebig, lieferte Anfangs schon 1-2h Wasser, aber zuletzt nicht länger als (schon bei stark reduzierter Entnahme). Dementsprechend oft hat die PressControl die Pumpe abgeschaltet.
Jetzt tut sie nix mehr, habe sie hochgezogen und versucht in einem Wassertank mit 1,4m Höhe Laufen zu lassen. Die Pumpe dreht kurz, ca. 1 s, hoch und schaltet dann ab. Nach Stecker raus und warten läuft sie manchmal wieder kurz, aber oft muss ich mehrmals ausschalten bis sich wieder etwas tut. Nach vielen Versuchen hat die Pumpe auch mal 15s gelaufen und gefördert, aber nach aus und wiedereinschalten war wieder Schluss.
Da der Motor noch dreht vermute ich ein Problem in der Elektronik, kann das sein? Die Pumpe ist komplett braun vom Eisenhaltigen Wasser, Sand war nicht zu sehen und die Pumpe ließ sich auch leicht aus dem Brunnen ziehen.
Gibt es Anleitungen zum zerlegen des Motors und kriegt man den auch ohne Spezialwerkzeug wieder zusammen? Eine Elektronikrep. traue ich mir selber zu, eine Rep. bei Grundfos scheint ja nicht zu lohnen. Ist der Test im Tank auch ok oder muss der Druck höher sein?
Danke im vorraus, Jojo



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 3
Hydrogeotest
hydrogeotestgmail.com
(Mailadresse bestätigt)

  07.06.2014

Hallo,

irgend etwas blockiert vermutlich und deshalb wird die Stromaufnahme zu hoch, worauf die Pumpe mit dem Trockenlaufschutz reagiert.
Die Lager im Motor können durch eingedrungenen Sand verschlissen sein. Mich verwundert nur, das alles beides sich leicht dreht, wie du schreibst.
Ein Fehler in der Elektrik sollte eigentlich den Fi auslösen.
Hast du den Motor mal ohne Pumpenstufe laufen lassen?
Zum einen mal im Wasser und dann auch außerhalb. Wenn er in beiden Fällen läuft (ohne abnormale Geräusche) liegt es vermutlich nur an der Hydraulik.

Gruß
JojoS
(Mailadresse bestätigt)

  02.06.2014
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von HeinzM vom 02.06.2014!  Zum Bezugstext

Danke für die Info. Ich habe in den Manuals oder hier im Forum nichts zu diesem Fehlerbild gefunden. Wie lange dauert es normalerweise bis die Schutzschaltung anspricht? Ich denke die Pumpe muss doch wenigstens die Softstart Phase hochdrehen um überhaupt Druck aufbauen zu können. Aber die Pumpe läuft wirklich nur höchstens eine Sekunde. Und beim Test im Tank war auch die 30m Wasserleitung angeschlossen, das sollte doch genug Widerstand sein.
Ich habe die Pumpe noch ganz ausgebaut, am Ausgang war etwas Sand zu fühlen. Motor und Pumpe lassen sich aber leicht mit den Fingern drehen. Die kleinen Löcher im Einlass waren auch noch alle frei.
Weiter reicht mein Latein nicht, die Pumpe wird jetzt doch eingeschickt.
HeinzM
(Mailadresse bestätigt)

  02.06.2014

Vielleicht ist in der Pumpe selbst auch einiges verockert.

http://net.grundfos.com/Appl/WebCAPS/Grundfosliterature-1238.pdf

Gibt noch mehr Literatur von der Firma.
Gruß
Heinz



Werbung (3/3)
Laboruntersuchung für Ihr Brunnenwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas