Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30800 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Brunnen / Quellen / Pumpen
Wer kann helfen?
Pumpenlehrling
(Mailadresse bestätigt)

  10.06.2014

Habe einen alten Brunnen mit sauberen Wasser. Er wurde vor mind. 25 Jahren errichtet. Es ist ein 5/4" Metallrohr, welches mind. 30m tief in die Erde geht (Lot ging nur 30m). Auf 7m ist der Wasserspiegel (am Schachtboden jetzt bei 6m).
Da ich den Brunnen jetzt auch im Winter nutzen möchte, habe ich einen 1m tiefen Schacht gemauert (1m x 1m x 1m = 1m³ Würfel). Darauf befindet sich ein Geräteschuppen mit Holzfußboden und Bodenklappe. Zum Winter muss ich den Schacht bestimmt noch mit Styropor auskleiden (Frostgefahr).
Das entnommene Brunnenwasser soll zur Versorgung einer Toilettenspülung/Dusche/Waschmaschine benutzt werden. Wobei das warme Wasser zum Duschen über einen elektr. Durchlauferhitzer entstehen soll.

Soweit die Eckdaten - nun zur Fragestellung;

Welche Pumpe soll ich nehmen, damit ich das Brunnenwasser ganzjährig nutzen kann? Wieviel Druck muss diese liefern, damit der Durchlauferhitzer störungsfrei arbeitet, auch wenn mal die Waschmaschine im gleichen Moment Wasser zieht?

Ein Bekannter sagte mal was von einer Grundfos MQ 3... .



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 4
Pumpenlehrling
(Mailadresse bestätigt)

  12.06.2014
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von sepp-s vom 11.06.2014!  Zum Bezugstext

OK - jetzt ist geklärt, dass ich eine Pumpe mit mind. 2 Bar Einschaltdruck besorgen muss.
Fehlt noch welche Pumpenanlage es letztendlich sein soll?
Ein HWW mit Druckkessel - welches ?
oder
Ein HWA - welcher ?
Bin auch bereit 400-500€ zu investieren. Hauptsache ich habe Ruhe.
Ein Brunnenbauer hat mir eine Pedrollo-Pumpe (HWA) vorgeschlagen. Wäre die auch was (welche Leistung)?
sepp-s
(Mailadresse bestätigt)

  11.06.2014
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Pumpenlehrling vom 11.06.2014!  Zum Bezugstext

Hallo Pumpenlehrling"  ein DL / Durchlauferhitzer  sollte mit 2 Bar einwandfrei  funktionieren.  mfg Sepp
Pumpenlehrling
(Mailadresse bestätigt)

  11.06.2014
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von sepp-s vom 10.06.2014!  Zum Bezugstext

Ich habe noch einen anderen Brunnen im Garten. Dort ist ein TIP HW mit 1600W und zieht bei 7m Grundwasserspiegel und zusätzlichen PE-Rohr von 2m (also insgesamt 9m bis Wasser) aus 33m (Tiefe des Brunnens) sauberes Wasser.
Ich wollte nur, da ich nicht ständig im Schacht nachsehen möchte, eine zuverlässige Pumpe ohne Druckkessel.
Was meinst du mit 2bar DL ?
sepp-s
(Mailadresse bestätigt)

  10.06.2014

Hallo   Pumpenlehrling"!
 ein      ruhender  Wasserststand  von  6-7 m Kann knapp werden wen    der Zufluss geringer als  die Pumpenleistung ist .  Beim Kauf einer Pumpe darauf achten .
Ein   DL benötigt einen   Druck ab 2 Bar.
mfg  Sepp



Werbung (2/3)
Laboruntersuchung für Ihr Trinkwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas