Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30800 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Brunnen / Quellen / Pumpen
Hilfe wir verdursten!! Wer bohrt uns einen Brunnen der wirkl
Lilly75
(Mailadresse bestätigt)

  07.08.2014

Ich bin völlig verzweifelt!
Es kann doch nicht sein, dass auf meinen  4ha kein Tropfen Wasser zu finden ist!
Ich spiele extra kein Lotto, weil mir das zu riskant ist, aber eine Brunnenbaufirma bohrt mir hier für 5000,-€ pro Loch auf gut Glück Löcher in den Boden, die furztrocken sind.
Ich brauche für meine Landwirtschaft mit Tieren dringend Trinkwasser! Gibt es hier im PLZ 58730 direkt an der Ruhr kein Wasser??
Weiß jemand Rat?



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 10
Hydrogeotest
hydrogeotestgmail.com
(Mailadresse bestätigt)

  11.08.2014
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von sepp-s vom 10.08.2014!  Zum Bezugstext

@ Sepp
... ist alles in besten Händen und in Arbeit.
Deshalb ist auch keine Rückmeldung weiter nötig.

Gruß
sepp-s
(Mailadresse bestätigt)

  10.08.2014
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Lothar Gutjahr vom 09.08.2014!  Zum Bezugstext

Hallo allseits es   macht wohl keinen Sinn  weitere Beiträge zu Schereiben wen   sich Lilly nicht  mehr meldet.

mfg  Sepp
Hydrogeotest
hydrogeotestgmail.com
(Mailadresse bestätigt)

  10.08.2014
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Lothar Gutjahr vom 09.08.2014!  Zum Bezugstext

Hi Lothar,

nun - auf die Mail hatte ich es nicht bezogen...

... ist ja aber auch kein Drama  ;-)

Gruß
Lothar Gutjahr
erfinderleint-online.de
(gute Seele des Forums)

  09.08.2014
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Hydrogeotest vom 08.08.2014!  Zum Bezugstext

Hi Hydrogeotest,

mit erledigt meinte ich auch nur daß die mail weitergeleitet ist.

LG Lothar
Hydrogeotest
hydrogeotestgmail.com
(Mailadresse bestätigt)

  08.08.2014
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Lothar Gutjahr vom 08.08.2014!  Zum Bezugstext

Hallo Lothar,

noch nicht ganz erledigt, aber ich denke es ist auf dem richtigen Weg.

Gruß und ebenfalls ein schönes Wochenende
Lothar Gutjahr
erfinderleint-online.de
(gute Seele des Forums)

  08.08.2014
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Hydrogeotest vom 08.08.2014!  Zum Bezugstext

Hallo, das wurde erledigt. Danke noch mal für die Unterstützung !

Schönes Wochenende !

Lothar
Hydrogeotest
hydrogeotestgmail.com
(Mailadresse bestätigt)

  08.08.2014

Hallo,

ein paar Infos schicke ich an / über Lothar, er hat mich gestern deswegen kontaktiert.
Es gibt in Langschede eine Bohrung die wohl für die Grundwassernutzung errichtet wurde, die genauen Daten / Ergebnisse müssen aber abgefragt werden.
Endteufe war 63 m ...
Es ist ein Stück weg von dir und ihr habt das als Untergrund:
http://sb1-itp-286.it.nrw.de/elwas-hygrisc/Hydrogeoteilraeume/teilraum.php?tr=8103
http://sb1-itp-286.it.nrw.de/elwas-hygrisc/src/gwbody.php?gwkid=276_06&frame=false

Gruß


Lothar Gutjahr
erfinderleint-online.de
(gute Seele des Forums)

  07.08.2014
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Lothar Gutjahr vom 07.08.2014!  Zum Bezugstext

Hallo "Lilly",

ich habe mir euer Grundstück mal angeschaut Und ihr liegt zwischen zwei Grundwssermessstellen und eine dritte ist ziemlich genau südlich von eurem Wohnhaus. Es sollte also für den Landesgrundwasserdienst leicht möglich sein, da eine klare Auskunft zu geben, 0b da eine Chance besteht. Ich habe jetzt nicht die Zeit, mich da voll reinzuhängen, aber schaut mal da:
http://www.elwasweb.nrw.de/elwas-web/map-index.jsf

Der Landesgrundwasserdienst ist beim Landesumweltamt angesiedelt. www.lanuv.nrw.de

Damit sollte euch geholfen werden können. Auf wasserrechtliche Genehmigungen seit ihr wohl schon gestoßen, oder  ?
Auf was für einer Basis arbeitet denn euer Brunnenbohrer ? Wünschelrute ? Im Zweifelsfall mich mal anmailen. Dann bekommst meine Telefonnummer und man macht mal einen Klönschnack.

LG Lothar
Lothar Gutjahr
erfinderleint-online.de
(gute Seele des Forums)

  07.08.2014
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von sepp-s vom 07.08.2014!  Zum Bezugstext

Da gibt es ein Geologisches Landesamt, welches ziemlich genau weiß, wo es in eurer Gegend Wasser gibt. Da würde ich zuerst fragen.
Auch gibt es regionale Aufschüttungen wo man bestimmt kein Wasser findet. Das können frühere Bergwerkshalden, aber auch Trümmer- und Schutthalden vom Krieg sein.

Also erst mal herausfinden wie das unter dem Grundstück aussieht.

LG Lothar
sepp-s
(Mailadresse bestätigt)

  07.08.2014

Hallo Lilly75"! bist du ein Einsiedler wen nicht dann  frag mal deinen  Nachbarn; es gibt viele Fälle wo man 100   und mehr  Meter  bohren muss bis man ausreichend Wasser erreicht hat.  Woher hast du bisher Wasser erhalten?  Es gibt auch Fälle wo  man   bis unten  verrohren muss. Wen  aber  harter Mergel vorhanden  ist genügen schon mal  20  bis 30m .
Bei uns  gibt es Schachbrunnen welche tiefer als 30 m sind nur  10 M tief ausgebaut sind und schon älter als 100  m  sind ohne dass diese eingestürzt sind .
Was verstehst du unter furztrocken. Meist kommt ab einer gewissen Tiefe  Wasser  auch wen  es   oben sehr trocken ist.
mfg  Sepp



Werbung (2/3)
Laboruntersuchung für Ihr Trinkwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas