Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30800 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Haus- Wasserversorgung
Welches Hauswasserwerk
1schott2
(Mailadresse bestätigt)

  13.08.2014

Hallo,

ich habe mir im Garten eine 4000 Liter Zisterne (inkl. Sinus-Feinfilter) gesetzt und bin nun auf der Suche nach dem richten Hauswasserwerk oder auch nur einer Pumpe mit Automat.

Zu meine Fakten:
- Ansaughöhe ca. 5,50m
- Länge des Ansaugschlauch ca. 14,00m
- die Pumpe soll Fest im Haus montiert werden.
- von der Pumpe sollen zunächst 2 Wasserhähne zur Gartenbewässerung (ca. 120m²)und später evtl. eine Toilette und unsere Waschmaschine versorgt werden.

Meine Fragen sind nun:
- reicht da eine Pumpe mit Automatik oder besser ein HWW? Wenn ja warum welches?
- Was sollte ich beim Saugschlauch beachten?
- Jemand eine Empfehlung für eine gute Pumpe bzw. HWW. Preis bis max. 350€

Vielen Dank für eure Antworten.



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 5
1schott2
(Mailadresse bestätigt)

  17.08.2014
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Brunnenbaumeister vom 15.08.2014!  Zum Bezugstext

Hallo,

danke für die tolle Antwort. ich habe mir Aufgrund der letzten  Antworten auch noch mal alles durch den Kopf gehen lassen. Ich werde Sie Pumpe jetzt an einem anderen Ort aufstellen, auch in Bezug auf das Thema Lautstärke.
Dadurch reduziert sich die Saugschlauchlänge auf 13 Meter und die Förderhöhe ist nur noch 3,8 Meter. Dadurch sollte ich dann auch das Thema Tauchpumpe hoffentlich umgehen können.
In Bezug auf die Pumpe habe ich mein Budget nun auf 600 angehoben. Grundfos wurde mir nämlich in den letzten Tagen öfters Empfohlen. ;-)
Brunnenbaumeister
(Mailadresse bestätigt)

  15.08.2014

Also mit einer Grundfos Hydrojet mit JP5 könntest du knapp hinkommen mit deinen 350€.
Ich glaube die kleinste Wilo Jet-Pumpe mit 20l Kessel kostet auch so um die 350€. Diese ist aber schwächer als die JP5.

Von elektronisch gesteuerten Pumpen à la Grundfos MQ würde ich die Finger lassen. Es treten nach einiger Zeit bei vielen Exemplaren Probleme auf.


Bedenke auch das die handelsüblichen Hauswasserwerke immer sehr laut sind. Bedingt durch den Injektor und durch Strömungsgeräusche aufgrund von Kosteneinsparungen bzw. Unvermögen des Herstellers.
Je nachdem wo die Pumpe steht kann das dann natürlich auch störend sein. Abhilfe schaffen da nur hochwertige mehrstufige Kreiselpumpen wie die Grundfos CM(früher CH) bzw. CR. Da wirst du aber mindestens das Doppelte deines Budgets ausgeben müssen.

Oder die Pumpe sitzt in der Zisterne. Da hatte dir HeinzM ja schon eine Tauchpumpe empfohlen.

Grundfos bietet hier die SPO an. Aber da steigst du auch erst bei ca. 450€ ein. Dazu kommt dann noch ein kleiner Kessel und ein Druckschalter.

Wenn du nach Zisternen-Pumpen suchst wirst du aber garantiert Pumpen in deiner geplanten Preisspanne finden.

1schott2
(Mailadresse bestätigt)

  15.08.2014

Hallo,

vielen Dank für eure Antworten.
Ich habe mich jetzt auch noch etwas weiter informiert und bin im Moment in Richtung HWW von Wilo oder Grundfos da dieser ja beide auf Hochwertige Pumpen spezialisiert sind.
HeinzM
(Mailadresse bestätigt)

  13.08.2014

Hallo,
bei einer so grossen Entfernung zwischen Zisterne und Keller solltest du eine sog. Zisternen-Pumpe, eine Tauchdruckpumpe nehmen.
Geschaltet wird diese dann über ein Modul im Keller.
Die schwimmende Wasserentnahme nicht vergessen.
MfG
Heinz
sepp-s
(Mailadresse bestätigt)

  13.08.2014

Hallo"1schott2"!
zum Saugschlauch  dieser sol aus einem  Stück bestehen  um Undichtheiten  auszuschließen .Außerdem   sol er einem  Durchmesser   haben wie vom Pumpenhersteller empfohlen bei langen  Saugleitungen  wie bei Dir keinesfalls kleiner als empfohlen .Was die Pumpe angeht ist es am besten wen  du dich mit einer Brunnenbau-  Wasserleitungs -Installationsfirma in Verbindung setzt.  Diese wissen aus Erfahrung welche Pumpen zu empfehlen sind bzw. meist eingebaut  werden oder sehr  Störungsanfällig sind. Auch das Zubehör ist bei solchen  lagernd, außerdem ist die Rückgabe nicht benötigter Materialen meist Problemlos möglich,

mfg Sepp



Werbung (3/3)
Laboruntersuchung für Ihr Brunnenwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas