Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30800 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Wasseraufbereitung
Vor- und Nachteile verschied. Enteisenungsanlagen
benningschwarz
(Mailadresse bestätigt)

  17.08.2014

Guten Tag,
da in diesem Forum offenbar einiges an Fachkenntnissen vorhanden ist, würde ich gerne um Rat fragen. Wir haben ein Haus im Außenbereich gekauft mit einer Hauswasserversorgung und eigenem Brunnen (angeblich 30 m). Das Wasser hat sich als ziemlich eisenhaltig herausgestellt. Ich kann keine weiße Wäsche waschen und bekomme die gelben Beläge auf den sanitären Anlagen nur mit Spezialreiniger sauber. Wir sind ein 2-Familien-Haushalt mit aktuell 5 Personen.Nun haben wir uns von zwei verschiedenen Firmen Kostenvoranschläge machen lassen.Die eine Firma vertreibt geschlossene Anlagen und hat uns eine vollautomatische Enteisenungs- Entmanganungsanlage empfohlen bestehend aus einem GFK-Composite Drucktank, Inhalt 145 Liter, befüllt mit Filtermaterial + zeitgesteuertes Steuerventil incl. eingebaute Wasserverteilung + Lösebehälter für Kaliumpermanganat. Die 2. Firma hat uns ein Angebot für eine offene Anlage gemacht. Diese besteht aus 2 Behältern (1 Verdüsungsturm und ein Vorratskessel), das Eisen lagert sich in Filterquarz ab. Es sind 2 Pumpen dabei (eine Kreiselpumpe und eine Rückspülwasserhebepumpe).
Der gemessene Eisenwert lag bei 0,39 mg/l, Mangan bei 0,10 mg/l, wobei ich das Gefühl habe, dass der Eisengehalt stark schwankt. Beide Firmen machen einen sehr seriösen guten Eindruck. Die offene Anlage ist mir symphatisch, jedoch mehr als doppelt so teuer :-((, würde allerdings den kompletten Wasserbedarf einschließlich der Gartenbewässerung und eines vorhandenen Nebengebäudes (dort sind auch Sanitäranlagen vorhanden)abdecken. Die geschlossene Anlage deckt hingegen nur das Haupthaus ab. Meine konkreten Fragen wären: Gibt es grundsätzliche Vor- oder Nachteile zu den jeweiligen Systemen, die zu bedenken wären? Wie sieht es aus mit Folgekosten wie Wartungsbedarf, Reparaturanfälligkeit, Stromverbrauch, Lebensdauer? Ist der Umgang mit Kaliumpermanganat bedenklich? Muss ich damit rechnen, dass die Leitungen zum Nebengebäude möglicherweise irgendwann komplett zusitzen, wenn ich dieses nicht mit versorge? Dies wird zwar nur wenig genutzt (Partyraum, Gäste), wäre aber dennoch sehr ärgerlich. Ich weiß, viele Fragen, leider sind wir technisch sehr unbedarft und wären für etwas Entscheidungshilfe dankbar. Ich hoffe, meine Ausführungen zu den technischen Details waren verständlich. Vielen Dank!



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 1
Renrew
(Mailadresse bestätigt)

  18.08.2014

Hallo Benningschwarz,
viele Fragen auf einmal. Bei der Auswahl des Enteisenungs- und Entmanganungsverfahrens solltest du auf jeden Fall auch die Untergrundenteisenung in Betracht ziehen. Unter diesem Sichwort (oder unter Fermanox) findest du in diesem Forum viele ausführliche Beschreibungen. Vorteile dieses Verfahrens: keine Chemikalien, zuverlässig, keine Rückspülungen, kein Abwasser, sehr einfacher Aufbau. Nachteile: gründliche Planung, nicht viele Anbieter.
Gruß, Renrew



Werbung (1/3)
Trinkwasser Schnelltests supergŁnstig bei http://shop.wasser.de


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas