Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30800 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Brunnen / Quellen / Pumpen
Rückschlagventil kurz vor der Pumpe - kein Fußventil am Brun
zdaniel
(Mailadresse bestätigt)

  13.03.2015

Hallo,

wir haben einen Garten übernommen. Dort war ein Hauswasserwerk an einem Brunnen verbaut, welches nun seinen Geist aufgegeben hat. Der Brunnen ist nicht wirklich einsehbar. Alles was vorhanden ist, ist ein Saugschlauch der im Keller aus der Wand kommt...

Jetzt wollte ich gern ein neues HWW anschließen. Dazu wollte ich den Saugschlauch befüllen, allerdings läuft das Wasser immer wieder ab, ich schätze mal in den Brunnen. Daraus schließe ich nun folgenden Aufbau:

Brunnen, danach ein Saugschlauch ca. 2,5m, erst waagerecht, dann nach oben steigend bis in die Senkrechte, Danach ein Winkel an dem ein Rückschlagventil angebracht ist, dann die Pumpe.

Jetzt mein Problem: Wie kriege ich nun Wasser in den Saugschlauch, damit die Pumpe arbeitet. Könnte ich dieses Problem mit einer selbstansaugenden Pumpe lösen?

Gruß
Daniel



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 4
sepp-s
(Mailadresse bestätigt)

  17.03.2015
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von zdaniel vom 17.03.2015!  Zum Bezugstext

Hallo auch eine selbstansaugende  Pumpe muss mit Wasser gefüllt werden.In der kannst du Betriebsanleitung lesen. Das einfüllen mit Wasser muss direkt an der Pumpe gemacht werden also vor dem RV sonst fließt das Waser sofort in den Brunnen  hinab.
mfg Sepp
zdaniel
(Mailadresse bestätigt)

  17.03.2015
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von sepp-s vom 15.03.2015!  Zum Bezugstext

Hi,

danke für die Antworten. Leider weiß ich nicht welche Art Brunnen das ist und wie tief. Ich sehe nur, dass der Saugschlauch in einem kleinen Wanddurchbruch umgeben von Sand endet...

Ich werde nun mal meine neue Pumpe ausprobieren, diese soll selbstansaugend sein. ansonsten erwäge ich das versetzen des RV nach unten an die waagerechte Stelle.

Grüße
Daniel
sepp-s
(Mailadresse bestätigt)

  15.03.2015
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von sepp-s vom 14.03.2015!  Zum Bezugstext

Hallo ich weis zwar nicht ob das funktioniert, du könntest ein Rückschlagventil an der Stelle anbringen wo der Schlauch aus der Wand kommt und das bei der Pumpe   abmontieren ,dadurch könntet du
zumindest den Schlauch zwischen Pumpe und dem neu angebauten RV  mit  Wasser füllen. Auf die Lage des RV achten damit dieses   beim   wassereinfüllen geschlossen ist. .Dadurch kannst du sowohl die Pumpe als auch den Schlauch zum RV füllen. so dass sich ein Vakuum aufbauen  kann.Weißt du wie Tief das Wasser unten ist?


mfg Sepp
sepp-s
(Mailadresse bestätigt)

  14.03.2015

Hallo zdaniel welchen Brunnen Hast du. Bei einem Bohrbrunnen geht so etwas relativ einfach.die Saugleitung ausbauen und unten ei Bodenventil einbauen  Dann die Saugleitung wieder einbauen und bei der Pumpe eine Möglichkeit zum wassereinfüllen herstellen.
Ohne Bodenventil im Brunne brauchst du unbedingt eine selbstansaugende Pumpe. Aber auch mit einer solchen die Einbauanleitung unbedingt beachten. Das wichtigste dabei ist das die Saugleitungg absolut dicht ist.

mfg Sepp



Werbung (2/3)
Laboruntersuchung für Ihr Trinkwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas