Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30800 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Brunnen / Quellen / Pumpen
Grundfos SQE 5-70 defekt ? Wie testen ?
DeeAge
(Mailadresse bestätigt)

  11.05.2015

Hallo ..
Ich habe einen Brunnen mit einer Grundfos SQE 5-70 Pumpe und CU 301 Steuerung.
Die Steuerung meldet (rotes Licht leuchtet -Mechaniker rufen) einen Fehler.
Kann ich die Pumpe unter Umgehung der Steuerung und des drucksensors direkt an den Strom anschließen um zu überprüfen ob sie defekt ist ?
Wie bekomme ich heraus was defekt ist ?
Gerne würde ich mir den Aufwand sparen Sie erst hochzuziehen, wenn sie gar nicht defekt ist und es evtl "nur" der drucksensor ist...
Vielen Dank für die Hilfe
Gruß Dirk



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 2
Hydrogeotest
hydrogeotestgmail.com
(Mailadresse bestätigt)

  14.05.2015
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von DeeAge vom 11.05.2015!  Zum Bezugstext

Die Fehlerursachen sind doch in der Beschreibung eingegrenzt:
Störung durch:
– Kein Kontakt zur Pumpe
– Überspannung
– Unterspannung
– Drehzahlabfall
– Übertemperatur
– Überlastung
– Sensoralarm
(Die Pumpe versucht automatisch alle 5 Minuten
erneut zu starten.)
• R100 Kommunikation.


Natürlich kann man die Pumpe auch direkt mit 230V betreiben.
Die Pumpe aber NIE außerhalb von Wasser betreiben!!!
Die Laufräder beschädigt es bereits nach wenigen Sekunden!

Testen kann man sie wie folgt:
1. Kabelschutzschiene abschrauben
2. das Hydraulikteil (obere Teil der Pumpe) abschrauben

... dann kann man den Motor allein auch außerhalb des Wassers laufen lassen

... und kann testen, ob sich die Motorwelle problemlos mit der Hand drehen lässt. Sollten Geräusche auftreten, so könnten die Lager beschädigt sein.

Die Welle des Hydraulikteils sollte sich ebenfalls mit der Hand drehen lassen.

Die Fehlermeldung beinhalten ja einiges... nicht nur den Sensor.

Fremdkörper bzw. Ablagerungen in der Pumpe wären ebenso möglich, wie defekte Lager oder Pumpenstufen.
Die Elektronik im Motor und das Steuergerät messen die Zustände (Temperatur / Stromaufnahme)und geben bei Überschreitung von Grenzwerten Alarm, damit die Pumpe rechtzeitig vor dem Totalausfall geschützt werden kann.

Wie es aussieht wird wohl nur der Ausbau der Pumpe bleiben.
Wenn der Sensor mit dem R100 im Menü des CU301 deaktiviert wird (wenn es geht), so müsste die Pumpe anschließend permanent laufen.

Der Drucksensor ist ein analoger (0-24 mA Ausgang).
Jemand mit entsprechenden Kenntnissen + Messgerät kann überprüfen, ob der Sensor ein Signal abgibt oder Strom bekommt. Einem Elektriker sollte das problemlos gelingen.
Versorgungsspannung des Sensors: 9 - 32 VDC

MfG

DeeAge
(Mailadresse bestätigt)

  11.05.2015

... also, ja die Pumpen lassen sich direkt an 220V anschließen. (Auf Phase achten !)
Weiß jemand wie ich den Drucksensor durchmessen kann ? Ich gehe davon aus dass der defekt ist -wüsste aber gerne wie ich das messen kann ...



Werbung (3/3)
Laboruntersuchung für Ihr Brunnenwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas