Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30700 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Brunnen / Quellen / Pumpen
Brunnen undicht &Rohr porös
mimiku
(Mailadresse bestätigt)

  01.09.2015

Hallo zusammen,
ich habe vor 2 Jahren ein Zweifamilienhaus gekauft welches für das Trinkwasser mit einem eigenen Brunnen ausgestattet ist. Dieser Brunnen ist ca 18m tief. Über das Alter des Brunnens konnte mir niemand etwas sagen. Eine Stadtwasseranbindung ist so einfach nicht möglich (70m entfernt, müsste ich einmal quer über das Grundstück meines Nachbarn). Das Haupthaus ist über 100 Jahre alt, weitere Anbauten kamen in den 90er dazu.

Nun hatten wir auf Grund von Massiven Regelfällen das Problem das von Außen Regenwasser durch die Bohrungen im Betonring eingedrungen ist. Wir haben die Bohrungen jetzt mit Schnellmörtel von Innen abgedichtet.

Das untere Loch (wo der Schlauch der Wassergewinnen durch das Erdreich ins abschließende Haus geht) war dicht, leider das obere loch (wo die Kabelführung für die Pumpe in den Schacht geht) leider nicht, weshalb wir nun nochmal abdichten mussten. Das eingetretene Wasser im Brunnenschacht ist abgesickert. Ich glaube auch es ist ein Riss in der Grundbodenplatte vom Schacht (ist das Problematisch z.B. bei aufsteigendem Grundwasser)?

Jetzt ist mir auch aufgefallen das das Rohr der Bohrung (steht ca 30 CM hoch im Betonring unten) ist sehr porös. Ich kann leider nicht sagen aus was für einem Mateial dieses Rohr ist. Das Rohr ist auch nicht oben abgedichtet. Kann man dieses Rohr irgendwie ersetzten und dann mit einem Deckel (mit Loch für die Leitung) versehen, damit kein von außen eindringendes Wasser mehr in die Bohrung läuft?

Bisher haben wir uns so beholfen, dass wenn Wasser in den Brunnenschacht eingedrungen ist, wir das mittels einer weiteren Pumpe abgepumpt haben, leider kam es auf Grund von extermer Witterung durch einen extremen Wassereinbruch in den Brunnen, weshalb nun einige Liter auch in das Bohrloch geflossen sind. Nun habe ich auch Angst um die Wasserwerte (waren bisher immer TOP). Können die dadurch beeinflusst werden???

Ich hoffe ihr könnt mir helfen, gerne stelle ich auch Bilder vom Brunnen online.

Bisher haben wir uns überlegt den Brunnen nochmal von außen auszuschachten bis zu den Bohrungen die in den Brunnen gehen und diese von außen abzudichten. Ist das eine gute Idee?





Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 2
Hydrogeotest
hydrogeotestgmail.com
(Mailadresse bestätigt)

  07.09.2015

Besser einen Brunnenbauer mit dem Umbau beauftragen.
Auf dem Foto sieht man kaum etwas.
Das Wasser, welches sich im Schacht sammelt, sollte auf gar keinen Fall nach unten in die Bohrung fließen.
Im Normalfall steht das Rohr ein Stück nach oben in den Schacht hinein und ist mit einer Brunnenverschlusskappe dicht verschlossen. Das Steigrohr und die Kabel der Pumpeninstallation werden dicht durch die Verschlusskappe geführt.
Porös sollte das Rohr auf gar keinen Fall sein!
sepp-s
(Mailadresse bestätigt)

  03.09.2015

Hallo mimiku"!
bis in eine Tiefe von 1,5,m ausschachten und mit Lehm hinterfüllen welcher fest gestampft werden muss. Ob †das poröseRohr getauscht werden kann fehlen die Angaben zum Brunnen . Wen dieses aus Eisen ist kann man das mit einem †Magnet leicht feststellen †Es gibt Brunnenköpfe mit †verschieden Größen †welche auf das genannte Rohr gesteckt werden und für den †Rohranschluss die genannten Gewindebohrungen haben und dicht sind. Eine Drainage des Brunnenschachtes ist allgemein üblich.
mfg Sepp



Werbung (1/3)
Trinkwasser Schnelltests supergŁnstig bei http://shop.wasser.de


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas