Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30400 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Brunnen / Quellen / Pumpen
HauswesserwerkPumpe fördert zu wenig Wasser
Gruetzee
(Mailadresse bestätigt)

  31.05.2016

Hallo,
Habe leider auch das Problem das die Pumpe zu wenig Wasser fördert.
Der brunnen ist ca 18m tief
Die haben aber leider nur ein 1 1/2 ZOLL Rohr eingelassen
Es ist aber blaues pvc Rohr eingelassen u d mit groben Kies aufgefüllt.
Kann nicht genau sagen wo sich ungefähr die Wassersäule befindet.muss sich aber um die 10 Meter bewegen.
Der brunnen soll auch mal gut gefördert haben,keine Ahnung ob die aussage richtig war.
Habe mir auch schon überlegt mit nem Kärcher mal reinzugehen.
Hat jemand eine Idee wie ich die Fördermenge erhöhen kann? Oder gibt es eine tiefwasserpumpe die in mein Rohr rein passt oder eine andere saugpumpe die mehr wie 10 Meter schafft?

Danke,gruetzee









Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 6
sepp-s
(Mailadresse bestätigt)

  06.06.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Claus vom 02.06.2016!  Zum Bezugstext

Hallo Claus" solche sind aber sehr unwirtschaftlich da dabei das Wasser großteils im  Kreis gepumpt wird und zudem zwei Leitungen nach unten führen müssen.  Ich bin mir nicht sicher ob es solche überhaut noch gibt, da diese durch Unterwasserpumpen  ersetzt wurden. Außerdem sind Pumpen mit Tiefsaugeinrichtung  nur für Schachtbrunnen  oder  Bohrbrunnen
mit grossen Durchmesser geeignet Grosser Durchmesser der Tiefsaugeinrichtung im Brunnen und zwei Rohe nach unten.
mfg Sepp
Lothar Gutjahr
erfinderleint-online.de
(gute Seele des Forums)

  04.06.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Claus vom 02.06.2016!  Zum Bezugstext

Hallo Claus,

Danke für die Info! Das klingt aber ein wenig nach eingeschränktem Modus. Voraussetzung  genügend Wasser nachfließend ;kein schwankender Wasserspiegel.

LG≤
Claus
(Mailadresse bestätigt)

  02.06.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Lothar Gutjahr vom 02.06.2016!  Zum Bezugstext

Hallo Lothar,
am Ende des folgenden Links findest Du Informationen zu einem speziellen Hauswasserwerk mit Tiefenansaugung:
http://www.tip-pumpen.de/hww_ratgeber.php

Physikalisch entspricht das Prinzip dem eines Injektors.

LG
Claus
Lothar Gutjahr
erfinderleint-online.de
(gute Seele des Forums)

  02.06.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Claus vom 31.05.2016!  Zum Bezugstext

Hallo Claus,

du schreibst:

Grössere Saugtiefen können dann nur mit speziellen Pumpen mit speziellen Saugvorsätzen erreicht werden.
Messe den Grundwasserstand Deines Brunnens und entscheide dann über das weitere Vorgehen.

Ich bitte als neugieriger Mensch um Auskunft für ein Stichwort zum googeln nach diesen speziellen Pumpen und Vorsätzen.Ein link wäre natürlich auch angenehm.

LG Lothar
Gruetzee
(Mailadresse bestätigt)

  01.06.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Claus vom 31.05.2016!  Zum Bezugstext

Hallo Claus,
Eerstmal danke für Antwort.
Werde am Wochenende mal messen.
Gehe davon aus das wir irgendwo bei max 10 Metern liegen.
Was für pumpen könnte mann nehmen.
Ist zur Zeit kein Geld für neuen Brunnen da.
Ich zu eine preiswerte Alternative wenn möglich.
Danke gruetzee
Claus
(Mailadresse bestätigt)

  31.05.2016

In ein 1 1/2 Zoll Rohr passt keine Tiefbrunnenpumpe.
Eine Saugpumpe kann max., unter idealen Bedingungen, evtl. noch aus 9m Tiefe ansaugen. In der Praxis ist die Grenze bei ca. 7 - 8m erreicht.
Grössere Saugtiefen können dann nur mit speziellen Pumpen mit speziellen Saugvorsätzen erreicht werden.
Messe den Grundwasserstand Deines Brunnens und entscheide dann über das weitere Vorgehen.



Werbung (1/3)
Trinkwasser Schnelltests supergŁnstig bei http://shop.wasser.de


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas