Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30500 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Brunnen / Quellen / Pumpen
Salziges Brunnenwasser
123thomas
(Mailadresse bestätigt)

  26.07.2018

Hallo zusammen,

ich hab ein Brunnen gespült in Spelle (Niedersachsen). Der Brunnen hat eine Tiefe von ca. 6 m. Das Grundwasser fängt bei 1,5 m an. Dann einen Filter eingesetzt und Wasser abgepumpt.

Ich musste zu meinem erstaunen feststellen, dass das Brunnenwasser sehr salzig ist. Das habe ich noch von keinem meiner Nachbarn gehört.

Was habe ich falsch gemacht?

Gruß
Thomas



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 4
Gast (etsukof7a)
(Gast - Daten unbestätigt)

  27.07.2018

Hallo Thomas, ich vermute auch es liegt am Spülmedium.
Brunnenbaumeister
(Mailadresse bestätigt)

  26.07.2018
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von 123thomas vom 26.07.2018!  Zum Bezugstext

Normalerweise nutzt man Polymere wie Antisol oder Viscopol als Spülhilfe. Und diese Zusätze sind leicht salzig.
123thomas
(Mailadresse bestätigt)

  26.07.2018
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Brunnenbaumeister vom 26.07.2018!  Zum Bezugstext

Danke für den Hinweiß.

Wir haben glaube ich mit Salzwasser gespült. :-D Ich muss mir das Spülmedium nochmal anschauen und die Pumpe vom Brunnen nochmal länger laufen lassen.

Ich denke das Thema hat sich damit schon erledigt. Wenn nicht dann schreibe ich nochmal.

Wie man manchmal ein Brett vor dem Kopf haben kann.
Brunnenbaumeister
(Mailadresse bestätigt)

  26.07.2018

Das kann nicht sein. So flach gibt es kein Salzwasser.

Entweder wurde in der Nähe Kochsalz oder ähnliches verarbeitet und ist in das Grundwasser gelangt.

Oder du hast noch Reste vom Spülungsmittel im Brunnen, sofern du überhaupt was genutzt hast?

Ansonsten gibt eine Wasseranalyse Aufschluss. Aber vorher noch ausgiebig pumpen.



Werbung (3/3)
Laboruntersuchung für Ihr Brunnenwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas