Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6400 Themen und 31400 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik
Fermanoxanlage Zeitsteuerung Einstellung
Tuber4
(Mailadresse bestätigt)

  21.11.2021

Hallo
Ich habe mir vor ca.1 Monat eine 30 Jahre alte  450l Fermanox Anlage zugelegt .
Ich betreibe das Teil jetzt seit ca.3 Wochen Manuel
,(Wasserwerte sind mittlerweile super)
Die Grässlin Steuerung wurde dummerweise auf Werkseinstellungen zurückgesetzt,eine Anleitung habe ich leider nicht bekomme und im Netz finde ich leider ach nichts..!

Kann mir jemand helfen ..?



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 3
Renrew
(Mailadresse bestätigt)

  28.11.2021
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Tuber4 vom 27.11.2021!  Zum Bezugstext

Hallo Tuber.
Welche Ventile oder Pumpen in welcher Reihenfolge geöffnet oder geschlossen werden erfragt man am besten beim Hersteller der Anlage. Die Mengen an Wasser in den einzelnen Phasen richtet sich unter anderem nach dem Eisengehalt, der zurückgeführten Wassermenge und dem eigenen Wasserbedarf. Feste Werte lassen sich nicht vorhersagen und müssen vor Ort ermittelt werden. Anfangen kann man damit, dass etwa die Hälfte des geförderten Wassers belüftet und wieder versickert wird. Durch schrittweise Reduzierung der Menge des zurückgeführten Wassers kann man die Anlage dann optimieren.
Das Prinzip einer Fermanoxanlage besteht darin dass Brunnenwasser gefördert, belüftetet und wieder im Brunnenbereich infiltriert wird. Im Wassereinzugsbereich bewirkt der Luft-(Sauerstoff) eine Oxidation gelösten Eisens in ein schwerlösliches Eisenoxid. Dieses wird im Wassereinzugsbereich im Boden abgelagert. In der nächsten Phase wird mit dem geförderten eisenfreien Brunnenwasser ein (Druck-) Speicher gefüllt und steht für den Gebrauch bereit. Solange keine Reinwasserentnahme erfolgt kann wieder ein Teil des Wassers belüftet und in den Brunnen eingebracht werden.
Renrew † †
Tuber4
(Mailadresse bestätigt)

  27.11.2021
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Renrew vom 22.11.2021!  Zum Bezugstext

Sorry das ich mich jetzt erst melde..!

Ja es ist eine Grässlin,mit einer Art nachgeschalteten Zeitschalt Relais ,und einem Druckrohrsensor,der die Wasserzufuhr stoppt.

Ich würde das Ganze schon gerne automatisch laufen haben,leider verstehe ich das zeitliche Zusammenspiel der einzelnen Komponenten nicht.🤷‍♂️
Renrew
(Mailadresse bestätigt)

  22.11.2021


Hallo Tuber4,
ich vermute, dass die Grässlin Steuerung eine reine Zeitsteuerung ist, die zu einstellbaren Zeiten mehrere Ventile schaltet, Wenn die Fermanox Anlage an einem anderen Standort mit einem anderen Grundwasser betrieben wurde dann nutzen dir die alten Einstellungen nur bedingt. Je nach (Luft-) Sauerstoffbedarf und Reinwasserverbrauch wird ja belüftetes Wasser in unterschiedliche Menge und zu einstellbaren Zeiten in den Brunnen zurückgeführt. Wenn die Anlage manuell super Wasser liefert so lässt sich die Steuerung sicher den so gefunden Betriebbedingungen anpassen.
Gruß, renrew



Werbung (1/3)
Trinkwasser Schnelltests supergŁnstig bei http://shop.wasser.de


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas