Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30800 Antworten
Zurück zur Suche!
Suche löschen!
Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Wissenschaft > Physik / Chemie
Dichte bei Wasser
Gast (Sandra)
(Gast - Daten unbestätigt)

  19.08.2000

Hallo!
Kann mir irgendjemand erklären, warum die höchste Dichte bei Wasser bei 4C vorliegt? Bei 0C liegt die geringste Dichte vor. Wenn man nun in die -Bereiche geht ( z.B. -20C) nimmt die Dichte wieder zu. Warum?
Danke schön im Voraus! Ich hoffe auf Hilfe!



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 7
Gast (ronny)
(Gast - Daten unbestätigt)

  24.10.2004
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von marcus vom 19.08.2000!  Zum Bezugstext

die dichte von wasser bei10grad liegt bei0,9997gprocmhoch3
Gast (Brusher)
(Gast - Daten unbestätigt)

  04.10.2004
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von marcus vom 19.08.2000!  Zum Bezugstext

Habt ihr eine Ahnung wo man ein Referat zum Thema "Wasser" angucken kann und informationen sammeln????

wär nett wenn ihr so schnell wie möglich antworten würdet!!!


Danke euch allen....

MfG Brusher
Gast (Heiner Grimm)
(Gast - Daten unbestätigt)

  05.08.2004

Hallo,

zu den Dichten von Wasser: Tabelle in:

http://www.wissenschaft-technik-ethik.de/wasser_dichte.html

Unten steht es im Wesentlichen schon richtig: Die Eisstruktur enthält Hohlräume, deshalb ist Eis weniger dicht als Wasser. In kaltem Wasser befinden sich immer noch (entstehen ständig neu und vergehen wieder) Bereiche mit eisähnlichen Strukturen, je kälter das Wasser, je mehr. Dadurch nimmt die Dichte unter 4C mit abnehmender Temp. wieder ab. Oberhalb von 4C überwiegt der ganz normale Effekt, dass die Moleküle wegen ihrer vermehrten Bewegung mehr Platz beanspruchen, so dass die Dichte mit steigender Temp. abnimmt.

Gruß Heiner
Gast (Arndt)
(Gast - Daten unbestätigt)

  05.08.2004

Liebe Sandra,
das geht Dich gar nichts an!
Gast (Jana)
(Gast - Daten unbestätigt)

  05.06.2001

: Hallo!
: Kann mir irgendjemand erklären, warum die höchste Dichte bei Wasser bei 4C vorliegt? Bei 0C liegt die geringste Dichte vor. Wenn man nun in die -Bereiche geht ( z.B. -20C) nimmt die Dichte wieder zu. Warum?
: Danke schön im Voraus! Ich hoffe auf Hilfe!
BUDSCHIE GUDSCHIE GUHHHH


Gast (meikel)
(Gast - Daten unbestätigt)

  03.12.2000
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von marcus vom 19.08.2000!  Zum Bezugstext

Scheinst Dich ja mit der Thematik auszukennen.
Kannst Du mir bitte sagen, wie groß die Dichte des Wassers bei 10C ist???
Vielen Dank
Gast (marcus)
(Gast - Daten unbestätigt)

  19.08.2000

hallo sandra,
ich hoffe, die weiter helfen zu können.
viele moleküle liegen liegen als molekülverbände (assozianten/cluster)vor, was den flüssigen aggregatzustand bedingt. wenn genügend energie zugeführt wird werden die starken zwischenmolekularen kräfte überwunden und das wasser siedet (100C). im eis sind alle moleküle über wasserstoffbrückenbindungen verbunden (gitterkonstruktion mit hohlräumen) dies erklärt die die geringer dichte von eis im vergleich zu wasser. wenn nun dad eis schmilzt wird die assoziation teilweise abgebaut, moleküle können sich in die hohlräume einlagern, das volumen wird geringer, die dichte steigt. bei zunehmender erwärmung nimmt die bewegung der teilchen zu, was eine volumenzunahme und daraus eine abnahme der dichte zu folge hat. bis 4 C höhere volumenabnahme als die durch die bewegung hervorgerufene volumenzunahme, die dichte steigt. über 4C ist es umgekehrt, die dichte nimmt ab.
=> dichte des wassers bei 4C am höchsten

mfg
marcus





Werbung (1/3)
Trinkwasser Schnelltests supergnstig bei http://shop.wasser.de


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas