Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30800 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Haus- Wasserversorgung
Wasserpumpe schaltet nicht normal ab
Gast (elvira)
(Gast - Daten unbestätigt)

  05.10.2010

Hallo.
Meine Wasserpumpeist bis vor kurzem auch nach minimaler Wasserentnahme sofort angesprungen. Bereich zw. 2,7 und ca 4 bar. Pumpte schnell hoch, viel sehr schnell ab...und sprang sofort wieder an.
Ich habe angenommen, dass das vorhandene Luftpolster zu gering ist.
Also wollte ich dies heut erneuern. Stecker der Pumpe gezogen, Leitung geöffnet und per Kompressor Luft hinzugefügt.
Nun stellt sich folgendes Problem. Die Pumpe pumpt zwischen 2,7 - und ca 4,2 bar. langsam hoch bei wasserentnahme, aber geht nicht mehr aus, wenn oben angekommen. Sie geht erst dann wieder aus, wenn kein Wasser mehr entnommen bzw. der Wasserhahn nicht vollständig geöffnet ist aus. Fällt dann wieder normal ab und geht wieder an. Das war vorher nicht so.  Was ist das Problem. Was muss ich machen
Bitte um Hilfe.
MfG



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 5
Gast (Uwe )
(Gast - Daten unbestätigt)

  31.10.2010

Hallo Elvira !

Erst einmal zur Ausgangslage. Ja der Vordruck auf dem Membrankessel fehlte. Durch den fehlenden Vordruck arbeitet das System so als ob kein Vorratsbehälter vorhanden wäre. Schnelle Schaltintervalle sind die Folge.

Die Ergänzung des Vordruckes haben Sie ja schon erledigt.
Nun kommt folgendes zu tragen:
Richtig ist das nun die Pumpe erst bei geschlossenen oder leicht geöffneten Wasserhahn wieder ausschaltet.
Eine Kreiselpumpe hat eine Kennlinie, die in der Regel bei solch einer Pumpe so ausschaut: je höher Diese im Druck arbeitet, um so weniger Wasser kann Sie fördern.

Da sich nun wieder ein "gewisses Volumen" an Luft mit dem Vordruck im Kessel (um die Memnrane herum) befindet, muss die Pumpe gegen diesen Druck arbeiten.
Je höher Sie im Druck kommt um so weniger Wasser wird gefördert, und so kann es passieren das Sie eine bestimmte Menge an Wasser entnehmen, der Druck sich bei dieser Entnahme auf rd. 4,2 bar einstellt und so kann diese nicht abschalten.

Das alles passiert im Regelfall nicht wenn kein Vordruck auf dem Kessel vorhanden ist. Wenn Sie sich die Position anschauen wo der Druckschalter installiert ist(Dieser ist meisst direkt an der Pumpe oder an dem T-Stück oberhalb der Pumpe angebracht), so ergibt sich ein viel zu kleines Volumen gegen die Pumpe arbeiten muss. Hier schafft Sie es auch bei geringen Abnahmen den Enddruck relativ schnell zu erreichen.

Ich hoffe ich habe jetzt nicht zu sehr ausgeholt und konnte Ihnen jedoch helfen.

Gerne stehe zu weitern Fragen zu Verfügung.

MfG Uwe
Gast (sepps)
(Gast - Daten unbestätigt)

  05.10.2010
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Elvira vom 05.10.2010!  Zum Bezugstext

Hallo Elvira wen  beim  Luftventil des Membrankessels, (sieht  aus wie ein  Autoreifenventil) tatächlich  wen auch nur wenig   Wasser ausgetreten ist dann hilft es nur einen   neuen  Membrankessel  zu   montieren. Wen dieses def. ist dann kommt die eingepumpe  Luft u.U beim  Wasserhahn wieder heraus .  

mfg sepp
Gast (sebi)
(Gast - Daten unbestätigt)

  05.10.2010
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Elvira vom 05.10.2010!  Zum Bezugstext

ich würde auch nochmal das rückschlagventil in der saugleitung auf funktion prüfen.

mfg sebi
Gast (Elvira)
(Gast - Daten unbestätigt)

  05.10.2010
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von sepps vom 05.10.2010!  Zum Bezugstext

Hallo Sepp. Danke für die schnelle Antwort.
Beim Lufteinpumpen ist tatsächlich leicht  Wasser ausgetreten???!  
Die Pumpe fördert nun auch wieder  Wasser. Pumpt langsam hoch und fällt ebenso wieder ab, aber halt ebend erst, nach Abstellen der Wasserentnahme, bzw Reduzierung.
Also liegt nun ein Defekt bei der Membran vor? Was tun?
Ich bin leider wirklich absoluter Laie…Und das ganze System wurde nicht von mir installiert.

MfG
Gast (sepps )
(Gast - Daten unbestätigt)

  05.10.2010

Hallo   elvira  ist bei dir ein  Membrankessel oder Windkessel vorhanden.Das sofortige abschalten deutet daraufhin dass ein Presscontrol zur Pumpensteuerung montiert ist.Solche schalten erst ab wen kein Wasser mehr  fließt und ist nicht  direkt druckabhängig.Das hineinpumpen von Luft macht nur dann Sinn wen die Membran in Ordnung ist .Daher die frage tritt Luft oder Wasser beim  Ventil aus wo du Luft reingepumpt   hast auf jeden Falll mus zum Lufthineinpumpen die Anlage drucklos sein  also abschalten und den Wasserhahn öffnen und während des pumpens diesen offen   lassen.
mfg sepp

mfg  sepp



Werbung (3/3)
Laboruntersuchung für Ihr Brunnenwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas