Wasser.de
Lexikon
Shop
Wasser Forum
   mehr als 6300 Themen und 30800 Antworten
Zurück zur Übersicht! Datenschutz FAQ Hilfe Impressum



 

Kategorie: > Technik > Brunnen / Quellen / Pumpen
Brunnen bohren?
Jochen Wolter
(Mailadresse bestätigt)

  22.05.2009

Hallo,
ich mochte in Berlin einen Brunnen bohren. Es war bei Gartenübernahme schon ein Brunnen drin aber dort war das Rohr durchgerostet, so das ich jetzt einen neuen bohren muß. Aber wie?
Giebt es irgendwo eine Anleitung? bin blutiger Laie auf diesen Gebiet und brauche jegliche Hilfe.
Ich möchte damit nur wässern.
Brunnen sind in unserer Kolonie wieder erlaubt.
Falls jemand von Euch einen Bohrer hat und diesen auch verleiht wäre das prima.
Nett wäre es auch, wenn Ihr mir noch sagen könnt was ich alles an Teile brauche, ein Hauswasserwerk habe ich schon.
Danke Jochen



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 4
Gast (sepp s )
(Gast - Daten unbestätigt)

  24.05.2009
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Jochen Wolter vom 23.05.2009!  Zum Bezugstext

HalloJochen ob bei diesen Bodenverhältnissen ein rammen     machbar ist??Bei solchen Verhältnissen wäre es möglicherweise die beste Lösung miteinemBagger ein tiefes Loch zu graben und Schachtringe zu setzen .+,wen dann noch kein/zu wenig Wasser vorhanden ist kannman händisch in den Ringen  Mindestdurchmesser 1m weitergraben -die Ringe rutschen dann nach und dann wieder einen weiteren Ring draufsetzen.
Vielleicht ginge es auch so das du bis zum Mutterboden baggern plus Ringe setzen lässt und dann zu rammen beginnst.Der vorgeschlagene Schachtbrunnen hätte allerdings den  Vorteildas auch bei geringen Wasserzufluss  eine große   Reserve vorhanden ist.
Beim rammen kann es dir passieren das du nachdem du einige Spitzen ruiniert hast noch immer kein Wasser hast.Hoffentlich ist keine Bombe unten (hätte aber auch Vorteile !
Jochen Wolter
(Mailadresse bestätigt)

  23.05.2009
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Lothar Gutjahr vom 23.05.2009!  Zum Bezugstext

Hallo,
die Nachbarbrunnen, haben eine Tiefe von 5 - 8 Meter.
Der Boden den ich habe ist Sche.....,ca. 40cm Mutterboden und danach nur noch Schutt. Habe jetzt eine Grube von einen Meter Tiefe gegraben und hole immer noch Mauersteine und anderen Mist raus. Mein Garten ist in Berlin-Charlottenburg und soll mal ein Teil eines Hafens gewesen sein und mit Bauschutt aus dem 2. Weltkrieg aufgeschüttet worden sein. Ob´s stimmt? keine Ahnung.
Ein Rammbrunnen würde mir reichen.
Jochen
Gast (sepp s )
(Gast - Daten unbestätigt)

  23.05.2009

Hallo Jochen mit deinen Angabenn kann dir schwer geholfen werden .Wie tief muss gebohrt werden welches Materal erwartet dich .Wenn jemand ohne geringste Kentnisse einen Brunnen    bohren   will dann kann man viel Geld nutzlos beim Fenster hinauswerfen. Reicht die Saugtiefe eines Hauswasserwerkes überhaupt  max 7 m .Welches Gerät du brauchst kommt auf das zu bohrende Material an.
mfg sepp
Lothar Gutjahr
erfinderleint-online.de
(gute Seele des Forums)

  23.05.2009

Hallo Jochen,

ich würde zunächst mal bei Brunnenbesitzern in der Nachbarschaft fragen, wie tief die jeweils sind und wie hoch das Grundwasser steht. Je nach Bodenbeschaffenheit kann man ja auch ein Rohr mit entsprechender Spitze einschlagen. Vielleicht kannst du auch in dem weggerosteten Rohr noch die Tiefe ausloten ?

Gruß Lothar



Werbung (3/3)
Laboruntersuchung für Ihr Brunnenwasser


Zurück zu Wasser.de
© 1999 - 2018 by Fa. A.Klaas