Startseite
Telefonbörse
Telefondatenbank (Betatest)
Telefon Forum
   mehr als 8000 Themen und 49600 Antworten
Zurück zur Übersicht!   Datenschutz FAQ Hilfe Impressum  



 

Kategorie: > Technische Fragen - Anschlußprobleme, TK-alagen etc.
Flash-Taste z. nachbauen
Gast (Fleischhauer Marcus)
(Gast - Daten unbestätigt)

  17.01.2004

für die die es brauchen *g*

http://fleischy.dyndns.org/ftp/flash-taste.bmp

gruß fleischy



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 19
Andreas Panskus
kontaktandreas-panskus.de
(Mailadresse bestätigt)

  15.12.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Paulchen-Weimar vom 14.12.2007!  Zum Bezugstext

In diesem Thread gab's dazu noch einen Link auf eine andere Schaltung...

http://www.wasser.de/telefon-alt/forum/index.pl?job=thema&tnr=100000000005039

Vielleicht könnten die Rechteinhaber die beiden Schaltungen ja mal in die Telefondatenbank einstellen, da wird zukünftig ggf. eher danach gesucht...

Gruß
Andreas
Paulchen-Weimar
paulchen-weimarweb.de
(gute Seele des Forums)

  14.12.2007

Das Thema ist zwar schon etwas älter, aber zeitlos.
Und damit derjenige auch informiert ist, der irgendwann die Graphik sucht und nicht findet:
Hier der Schaltplan von Marcus Fleischhauer.


Gast (Max)
(Gast - Daten unbestätigt)

  21.01.2004
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Peter Heinrich vom 20.01.2004!  Zum Bezugstext

Genau die normalen Erdtasten mit Unterbrecher (eher ein 'make-before-break'-Umschalter) meinte ich, mit drei bis fünf Anschlüssen. Der Siemens-'Vertikalhörer' zum Beispiel hat nur einen zweipoligen Taster; alles andere, was mir bislang untergekommen ist, hat den Trennkontakt- allerdings, wie gesagt, in der Regel überbrückt.

Die 'Knackfrosch'-Flash-Taste klingt aber auch interessant. Ich werde also demnächst alle Ebay-Verkäufer um ein Tonbeispiel der 'Erdtaste' bitten ;-)))
Gast (Florian)
(Gast - Daten unbestätigt)

  20.01.2004
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Stefan Roth vom 20.01.2004!  Zum Bezugstext

das wirds wohl sein. Muss ich nur noch finden. Ist entweder in der Ersatzteilkiste (ist sehr viel drin) oder in einem der vielen Apparate versteckt.
Gast (Stefan Roth)
(Gast - Daten unbestätigt)

  20.01.2004
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Florian vom 19.01.2004!  Zum Bezugstext

Hallo, Florian,

für neuere Telefone (7er/masterset o. ä.) gab es von Siemens "mechanische" Flashtasten, bei denen beim Drücken ein Kontakt "abrutschte", was eine zeitlich definierte Kontaktunterbrechung bewirkte. Man kann sie von normalen Erdtasten durch das laute Knacken unterscheiden. Es gab schon vor zwanzig Jahren masterset-Telefone (bekannt aus "Derrick"/"Der Alte" etc.) in grau mit MFV-Tastwahl und dieser Flashtaste. Nachteilig war, dass man an diesem mechanischen Ding die Flashzeit natürlich nicht ändern konnte.

Gruß Stefan Roth
Gast (Peter Heinrich)
(Gast - Daten unbestätigt)

  20.01.2004

Die Erdtasten in den W48 hatten fast alle einen Umschaltkontakt, der erst geschlossen und dann geöffnet hat, also einen kurzen Moment alle drei Kontakte verbunden hat. Damit konnte bei der Benutzung als "Flackertaste" die Amtsschleife unterbrochen werden (wenn sie nicht durch die Brücke geschlossen war). Also einen Taster mit Ruhekontakt hat man damit schon.
Gast (Florian)
(Gast - Daten unbestätigt)

  20.01.2004
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Max vom 20.01.2004!  Zum Bezugstext

Hallo Max,

meinst du diese Erdtasten, die beim richtigen Drücken klicken? Habe glaube ich eine irgendwo da.
Gast (Thomas Göbel)
(Gast - Daten unbestätigt)

  20.01.2004
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Thomas Göbel vom 19.01.2004!  Zum Bezugstext

Für die "Nachbauer" die Werte für verschiedene Flash-Zeiten:

R1=100k : Flash 60ms (Toleranz 30-90ms)
R1=120k : Flash 80ms (Toleranz 50-110ms)
R1=270k: (Hook-)Flash 250ms (Toleranz 100-500ms)

R1 ist der Widerstand, der in Marcus' Schaltbild 120k groß ist und von einer Diode überbrückt ist. Damit macht die Schaltung, wie beschrieben, "Normal-Flash".
Das Toleranzband für Hook-Flash könnte mit max. 500ms etwas zu groß für die T-Net-Dienste sein und aus "Einhängen" gewertet werden. R1=220k könnte in so einem Fall günstiger sein
Gast (Max)
(Gast - Daten unbestätigt)

  20.01.2004
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Florian vom 19.01.2004!  Zum Bezugstext

Na, ich weiß nicht- je nach Bauform der Erdtaste kommt man mit Verbiegen nicht sehr weit.

Einige Erdtasten sind allerdings bereits mit einem Trennkontakt ausgerüstet, der auf der Platine überbrückt ist (Hinweis im Schaltplan: 'Brücke bei Erdfunktion an a und b')

Brücke entfernen- Flash! (nur nicht mit fester Impulslänge...)
Gast (Thomas Göbel)
(Gast - Daten unbestätigt)

  20.01.2004
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Fleischhauer Marcus vom 20.01.2004!  Zum Bezugstext

Marcus Fleischhauer schrieb:

> nur wenn hier schon unleserlich handzeichnungen in
> umlauf gebracht werden geb ich sie lieber an einen
> kleinen kreis weiter, der das zu schätzen weiß.

???
Sollte ich unleserliche Zeichnungen verteilt haben? Wenn dem so sein sollte - ich liefere gerne leserliche nach!
Gast (Fleischhauer Marcus)
(Gast - Daten unbestätigt)

  20.01.2004
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Thomas Göbel vom 19.01.2004!  Zum Bezugstext

prinzipell kannste recht haben, daß dieses schaltung von TN genutzt worden ist.
ich habe extrahiert, da sie in verschiedensten modifikationen verwendung fand.
mein zeichen hab ich nicht deshalb eingefügt, weil ich ein copyright auf die schaltung hab.
sondern weil ich mir mühe beim zeichnen der schaltungen gebe. diese sind eigentlich nur für eigene zwecke. viele brüsten sich mit deinen zeichnungen die sie einfach bei mir gemopst haben.
nur wenn hier schon unleserlich handzeichnungen in umlauf gebracht werden geb ich sie lieber an einen kleinen kreis weiter, der das zu schätzen weiß.
bei dieser ziemlich einfachen pulsformerschaltung steckt kein großes know-how drin. selbst die bauteile waren damals nicht in der bandbreite vertreten (z.B. thyristor in der baugröße).

gruß fleischy
Gast (Florian)
(Gast - Daten unbestätigt)

  19.01.2004
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Thomas Göbel vom 19.01.2004!  Zum Bezugstext

könnte man die Kontakte der Erdtasten nicht etwas verbiegen, damit man einen Öffner hat?
Die Erdtaste wäre doch ideal für diesen Zweck.

Habe auf diese Weise schon Umschalter aus den GU´s von 611/612 Telefonen gemacht. Musste laschen zwar umlöten aber biegen war doch nöctig nachher. Geht super (mein berühmter Wecker ist das).
Gast (Thomas Göbel)
(Gast - Daten unbestätigt)

  19.01.2004
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Karl vom 19.01.2004!  Zum Bezugstext

...die "Originalschaltung" (von T&N) hat verschiedene R-Werte für Normal-Flash und Hook-Flash. Der Taster ist leider einer, der in Ruhestellung geschlossen ist - somit scheidet die Verwendung der Erdtaste (die üblicherweise einen oder zwei Schließer hat) aus. Das war auch der Grund, weshalb ich 1999 den Entwurf eines Erd-/Flashtasten-Umsetzers zeichnete, der als Zusatzgerät ohne Eingriff in das (möglicherweise historisch wertvolle) Telefon zu bauen ist.
Gast (Karl)
(Gast - Daten unbestätigt)

  19.01.2004

Manchmal werden hier im Forum Fragen beantwortet, bevor man sie gestellt hat. Obwohl... Zwei kleine Fragen hätte ich da noch:

1. Lässt sich die Schaltung auch für Hook Flash anpassen?
2. Ist das eine Schaltzeichen ein "normaler" Taster?

Jedenfalls vielen Dank für diesen thread.

Mit herzlichem Gruß
Karl
Gast (Thomas Göbel)
(Gast - Daten unbestätigt)

  19.01.2004

(Krümelkacker-Modus ein)
...ulkigerweise ist es einer Originalschaltung von T&N nachempfunden (300-10.1600.8110 Bl.1) - alle Bauteile/-Werte und die Funktionsweise stimmen überein. Nur das "Markenzeichen" fehlt in der T&N-Schaltung - dafür hat die einen Copyright-Vermerk.

(Krümelkacker-Modus aus)
Ich hatte die T&N-Schaltung, zusammen mit dem Entwurf eines Erd-/Flashtasten-Umsetzers, verschiedenen Forumsteilnehmern via Mail zur Verfügung gestellt. Ich bin mir sicher, daß bei (gerne gesehenen) Querverweisen und Zweit-Veröffentlichungen ein Hinweis auf den Urheber IMMER hinzugefügt wird.
Gast (Fleischhauer Marcus)
(Gast - Daten unbestätigt)

  18.01.2004
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Peter Heinrich vom 18.01.2004!  Zum Bezugstext

ja das mein zeichen *g*

ist ein verbindungspunkt!

gruß fleischy
Gast (Uwe Dolejs)
(Gast - Daten unbestätigt)

  18.01.2004
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Peter Heinrich vom 18.01.2004!  Zum Bezugstext

Das sind die Initialien von Marcus Fleischhauer (MF), kann man auf seiner (übrigens sehr witzigen Homepage) in allen Variationen bewundern.
Gruß Uwe.
Gast (Florian)
(Gast - Daten unbestätigt)

  18.01.2004
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Peter Heinrich vom 18.01.2004!  Zum Bezugstext

wohl ein Markenzeichen. Die senkrechte Leitung wird an die waagerechte gehen. geht auch nicht anders.
Gast (Peter Heinrich)
(Gast - Daten unbestätigt)

  18.01.2004

Was issen das für'n Schaltzeichen in der Mitte ?????



Werbung (2/-2)


Zurück zu Wasser.de
© 2001 - 2018 by Fa. A.Klaas