Startseite
Telefonbörse
Telefondatenbank (Betatest)
Telefon Forum
   mehr als 8100 Themen und 50100 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
  Datenschutz FAQ Hilfe Impressum  



 

Kategorie: > Kurbeltelefone
Telefon Forum für Historische Telefone
Gast (Joachim Raczenski)
(Gast - Daten unbestätigt)

  25.05.2005

Hi allerseits,
habe da so ein altes Schätzchen von ganz früher geschenkt bekommen. Es sieht aus wie die alten ZB´s mit der Kurbel. Nur anstelle der Kurbel ist ein "Knopf". Kann mir jemand sagen wie alt das Telephon ungefähr ist und wie es heißt. Habe ein Foto davon. Wenn man mir sagt wie das geht, kann ich es ja mal hier oder woanders reinstellen.
Vielen Dank schon mal im voraus.
vlg  Joachim



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 9
Gast (Ronald Sinda)
(Gast - Daten unbestätigt)

  06.12.2005

Ich hab mal eine Frage.
Bei den Holz-Kurbelwandtelepfonen
fand man früher (vor 1900)
eine Tafel an der Wand,
neben dem Fernsprechapparat.
Auf diesem Schild war eine Anweisung, wie man sich bei einem Anruf zu melden hatte. (Sehr militärisch)

Diese Tafel hatte ich einmal in Regensburg in der Fernmeldeschule, in einer kleinen Sammlung gesehn.
Leider wurde diese Sammlung aufgelößt.
Weiß jemand noch den genauen Wortlaut dieser Anweisung
oder wo diese Tafel verblieben ist?

Mfg
Ronald Sinda
wwww.spacetouch.de
Gast (Johannes)
(Gast - Daten unbestätigt)

  28.05.2005
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Joachim Raczenski vom 27.05.2005!  Zum Bezugstext

Hi Joachim,

bei Haustelefonanlagen kann man eigentlich nicht zwischen OB und ZB unterscheiden. Eine Hausanlage geht aber nur mit zwei gleichartigen Apparaten. Laut einer alten Anleitung von M & G genügt bei kurzen Leitungen eine Batterie aus zwei Elementen (d. h. ca. 3 Volt) gleichzeitig als Ruf- und Weckerbatterie.

Anschluß: Bei jedem Apparat einen Batteriepol an die miteinander verbundenen Klemmen MZ und WZ, den anderen Pol an EK legen. Außerdem die beiden Apparate durch zwei Drähte an EK und L verbinden.
Gast (Joachim Raczenski)
(Gast - Daten unbestätigt)

  27.05.2005
Dieser Text bezieht sich auf einen gelöschten Beitrag vom 25.05.2005!  Bezugstext gelöscht

@ Johannes,
die Nummer stimmt. Dann ist das Telephon ja ein richtiger Oldie.
Wenn man es als Haustelephon nehmen würde, mit welcher Spannung sollte man es betreiben? Wenn ich mich nicht irre, hatten die ZB´s so un die 60V.
vlg Joachim
Gast (Norbert A.)
(Gast - Daten unbestätigt)

  27.05.2005
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Johannes vom 26.05.2005!  Zum Bezugstext

Hallo Johannes,

bingo! Joachim schrieb mir:

> Unter dem Micro steht folgendes: No5324

Dann scheint das Rätsel gelöst :-) Mich erinnerte die Gehäuseform und das Mikrofon etwas an den OB 00 von Mix&Genest.

Gruß, Norbert
Gast (Johannes)
(Gast - Daten unbestätigt)

  26.05.2005

Das ist ein Haustelefon von Mix & Genest, vermutlich No. 5324 (müßte auf der Frontseite stehen, leider kann man das auf dem Foto nicht genau erkennen), Baujahr um 1900.
Gast (Stefan Roth)
(Gast - Daten unbestätigt)

  26.05.2005

Hallo,

kenne den Fernsprecher nicht, aber die Klingel kommt mir bekannt vor! Es ist die gleiche wie an Bells erstem Wandapparat (dem mit dem schweren "Hantel-Hörer" und dem baugleichen Mikrofon). Allerdings befindet sich der U-Kontakt bei Bells Wandapparat vorne und nicht - wie hier - seltlich links. Könnte aber eine Weiterentwicklung dieses Gerätes sein.

Gruß Stefan Roth
Gast (Norbert A.)
(Gast - Daten unbestätigt)

  26.05.2005

Hallo,

hier nun die Bilder des unbekannten Fernsprechers von Joachim - ich weiß leider auch nicht, um welchen Typ es sich handeln könnte:





Gruß, Norbert
Gast (Norbert A.)
(Gast - Daten unbestätigt)

  25.05.2005

Hallo Joachim,

schicke das Bild an meine Mailadresse - ich stelle es hier ein.

Gruß, Norbert
Gast ( )
(Gast - Daten unbestätigt)

  25.05.2005
Dieser Text bezieht sich auf einen gelöschten Beitrag vom 25.05.2005!  Bezugstext gelöscht

...die Forumssoftware ist dort intelligent, wo man es nicht brauchen kann!!!!

Zwischen den img's in Spitzklammern muß stehen:

ha-te-te-pe-Doppelpunkt-Schrägstrich-Schrägstrich-linkzumBild-Schrägstrich-bildname.jpg

So - das versteht hoffentlich nicht einmal mehr ein Computer!



Werbung (1/-2)


Zurück zu Wasser.de
© 2001 - 2018 by Fa. A.Klaas