Startseite
Telefonbörse
Telefondatenbank (Betatest)
Telefon Forum
   mehr als 7900 Themen und 49100 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
  Datenschutz FAQ Hilfe Impressum  



 

Kategorie: > Technische Fragen - Anschlußprobleme, TK-alagen etc.
Amerikanisches Telefon in Deutschland anschließen
Gast (Mike Ness)
(Gast - Daten unbestätigt)

  03.09.2005

Hallo,

habe etwas im Forum gestöbert, jedoch nichts zum Thema gefunden, wie man ein amerikanisches Telefon in Deutschland anschließt. Ist das überhaupt möglich? Habe mir nämlich bei ebay ein originales ALF-Telefon von 1985 gekauft und würde es gern in Betrieb nehmen und nicht nur als Ausstellungsstück stehen lassen. Gibt es einen Adapter, mit dem man ein USA-Telefon anschließen kann?

Vielen DAnk für eure Hilfe!!!



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 26
Maximilian Schattel
max.schattgmx.de
(Mailadresse bestätigt)

  04.09.2005
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Mike Ness vom 04.09.2005!  Zum Bezugstext

Du kannst dir auch ein stinknormales Tae kabel kaufen, den RJ11-Stecker am anderen ande abschneiden, die drähte abisolieren, und die ader a (weiß) und die ader b(braun) ebenfalls im Try und error verfahren zuordnen und wenn du richtig liegst, festzwirbeln, löten, kleben.
Gast (Mike Ness)
(Gast - Daten unbestätigt)

  04.09.2005
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Max vom 03.09.2005!  Zum Bezugstext

Wow, also woher krieg ich diese Nicht Steckfertigen? HAb im Netz nix passendes gefunden. Weiß auch nicht genau, wie die Dinger aussehen. Oder gibts ne einfachere Methode auf TAE umzurüsten?
Gast (Max)
(Gast - Daten unbestätigt)

  03.09.2005
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Maximilian Schattel vom 03.09.2005!  Zum Bezugstext

Doch, Adapter gibt es- allerdings nicht 'steckerfertig'. Das sind kurze Kabel mit TAE-Stecker und am anderen Ende einer 8-poligen Kupplung (die Kappe sieht aus wie die ältere, etwas rundlichere Bauform der ADo-Stecker)

Einen ADo-4-S kann man da reinstecken- nur muß man noch den Draht von '4' auf '3' in der Kupplung umlöten.

(Frag bitte niemand warum es diesen Adapter für Zusatzgeräte gab aber keinen für Telefone... die wurden wohl bei einer Umrüstung auf TAE-Technik komplett ausgewechselt?)

(Falls das Kabel am ADo-Stecker nicht angelötet ist, gibt es auch spezielle TAE-Stecker mit Anschlüssen für die alten Post-Steckschuhe.)
Maximilian Schattel
max.schattgmx.de
(Mailadresse bestätigt)

  03.09.2005
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Mike Ness vom 03.09.2005!  Zum Bezugstext

ich denke, dieser stecke rist zu alt für einen Adapter. da ist es besser umzurüsten auf TAE.
Gast (Mike Ness)
(Gast - Daten unbestätigt)

  03.09.2005
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Maximilian Schattel vom 03.09.2005!  Zum Bezugstext

Made in Hong Kong verrät die Geräteunterseite. Habe aber noch keinen Adapter von ADO4 auf TAE oder RJ11 gefunden, es gibt glaub ich nur Anschlussdosen. Und meine Anschlussdose fürs TElefon wollt ich eigentlich nicht tauschen!
Maximilian Schattel
max.schattgmx.de
(Mailadresse bestätigt)

  03.09.2005
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Mike Ness vom 03.09.2005!  Zum Bezugstext

na dann herzlichen Glückwunsch. Wo ist den das Telefon hergestellt? Amiland Japan oder Deutschland?
Gast (Mike Ness)
(Gast - Daten unbestätigt)

  03.09.2005
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Max vom 03.09.2005!  Zum Bezugstext

Na schau einer guck! Das ist er doch. Habe mal die Bilder von Wikipedia mit meinem Stecker verglichen und... ES IST DERSELBE!! Also doch kein Amistecker, sondern ein deutscher ADo4. Also auch keine Spannungsprobleme. Such jetzt nach ner Lösung für n Anschluss und schau bei der Gelegenheit auch gleich nach nem Amiadapter, um meine zukünftigen Fone direkt anschließen zu können.

Besten Dank!
Gast (Max)
(Gast - Daten unbestätigt)

  03.09.2005

Hier hätten wir schonmal einen alten US-Telefonstecker ('4-prong phone plug'); der Western-Stecker wurde in den USA Anfang der 70er eingeführt (von Western Electric, daher der Name) aber ich glaube zunächst nicht als Wandanschlußstecker? Rot ist jedenfalls ring, grün tip (also das, was bei uns a und b heißt)

http://www.allentelproducts.com/catalog/model_AT283B.htm

Der alte deutsche ADo-4 Stecker hat es samt Belegung in die Wikipedia geschafft:

http://de.wikipedia.org/wiki/ADo_4

(Achtung- die derzeit angegebene Kontaktbelegung der ADo-8 ist falsch! a und b sind dort auf 1 und 4!)
Maximilian Schattel
max.schattgmx.de
(Mailadresse bestätigt)

  03.09.2005
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Norbert vom 03.09.2005!  Zum Bezugstext

Es funktioniert nicht. mein PC hängt sich dabei auf...
Gast (Norbert)
(Gast - Daten unbestätigt)

  03.09.2005
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Maximilian Schattel vom 03.09.2005!  Zum Bezugstext

Hallo,

> Ist hier jemand, der Webspace hat um Bilder hochzuladen?

<http://imageshack.us/> ist Dein Freund und Helfer ;-)

Viele Grüße
Norbert
Gast (Mike Ness)
(Gast - Daten unbestätigt)

  03.09.2005
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Maximilian Schattel vom 03.09.2005!  Zum Bezugstext

Nein, nein! Hab mir das Fon so gekauft wies ist, mit der Info, der Stecker sei aus Amiland so wie das ganze Telefon. Das hat der Verkäufer so angenommen, weil das Fon nicht nur in Amerika erhältlich war (angeblich!!!). Also hab ich gedacht, klingt logisch, muss n Ami-Stecker sein, aber auf ner ALF Fanpage hab ich gelesen, dass das Telefon auch für Deutschland gebaut worden ist! Also könnte es ein alter deutscher Stecker sein, oder? Weiß ja nicht, ob es in den 80ern noch solche Dinger gab oder ob die schon so aussahen wie heute. Falls in den 80ern schon die neuen Stecker dran waren, ist er aus Amiland! Zielmlich kompliziert, aber hoffe, du verstehst, was ich meine. HAb halt bisher absolut kein Ahnung von der Technik, finde aber alte Telefone schön und deswegen sammele ich die Dinger. Und von Alf sammel ich sowieso alles!
Maximilian Schattel
max.schattgmx.de
(Mailadresse bestätigt)

  03.09.2005
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Mike Ness vom 03.09.2005!  Zum Bezugstext

Wie jetz...ich dachte do wolltest damit Telefonieren??? Warum bastelst du da jetzt einen Ami-Stecker drann? oder habe ich da was falsch verstanden?
Gast (Mike Ness)
(Gast - Daten unbestätigt)

  03.09.2005
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Maximilian Schattel vom 03.09.2005!  Zum Bezugstext

Aha, das hört sich ganz gut an. Also, es könnte sogar sein, dass es sich um einen deutschen Stecker handelt, habe grad gelesen, dass dieses Telefon doch (auch) für den deutschen Markt hergestellt worden ist!!!!! Also auch für deutsche Telefonnetze. Aber wenn es ein deutscher Stecker ist, werd ich trotzdem ne Möglichkeit suchen müssen, nen Ami-Stecker umzubasteln, denn wollt ja wie gesagt meine Sammlung erweitern und bei ebay gibts manchmal diese Küchentelefone mit 3,50m Kabel! Außerdem suche ich schon länger ein schnurloses Telefon aus den 80ern mit ausziehbarer Antenne und am besten mit Klappe!
Maximilian Schattel
max.schattgmx.de
(Mailadresse bestätigt)

  03.09.2005
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Mike Ness vom 03.09.2005!  Zum Bezugstext

Ist hier jemand, der Webspace hat um Bilder hochzuladen?

das telefon ist cool. ichselbst bin ALF-Fan und habe mir neulich bei Ebay ein 45cm große ALF-Plüschfigur ersteigert.

Der Stecker erinnert sehr stark an einen deutschen Stecker aus den 60gern. Die beiden Kabel, rot und grün (passend zur noch-Bundesregierung) sind wohl die Adern a und b.

http://www.tae-stecker.de.vu/

Auf der Seite kannst du sehen, wie ein TAE-Stecker zusammenmoniert wird. Das es fürn W48 is, ist egal, jeder aber auch jeder TAE-F-Stecker ist so aufgebaut.
E und W2 braucht uns nicht ineressieren, wie interessieren uns nur für a und b.

Zunächsteinmal muß man feststellen was a und wa sb ist.
Um das zu machen braucht man so einen zusammenbau-TAE-F-Stecker.
Dann machst du Try an Error, es gibt ja nur zwei Möglichkeiten.

So ein TAE-Stecker zur Selbstmontage denke ich mal findest du in jedem Mediabasar.
Gast (Mike Ness)
(Gast - Daten unbestätigt)

  03.09.2005
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Max vom 03.09.2005!  Zum Bezugstext

Ach so, also sehen heutzutage die Dinger alle gleich aus. Schätz mal wg Internet, mit Telefonen ists ja egal, die nimmt eh keiner mit ins Ausland. Gut, dann schau dir mal an, wie meine Bilder aussehen und gib dein Statement ab. Ist wie gesagt ein "normaler" alter Ami-Stecker. Adapter oder abschneiden , anschließen, testen? Ist die Frage, ob das Spannungstechnisch Schwierigkeiten macht!
Gast (Mike Ness)
(Gast - Daten unbestätigt)

  03.09.2005
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Max vom 03.09.2005!  Zum Bezugstext

Ach so, also sehen heutzutage die Dinger alle gleich aus. Schätz mal wg Internet, mit Telefonen ists ja egal, die nimmt eh keiner mit ins Ausland. Gut, dann schau dir mal an, wie meine Bilder aussehen und gib dein Statement ab. Ist wie gesagt ein "normaler" alter Ami-Stecker. Adapter oder abschneiden , anschließen, testen? Ist die Frage, ob das Spannungstechnisch Schwierigkeiten mach!
Gast (Max)
(Gast - Daten unbestätigt)

  03.09.2005

Den Westernstecker haben wir ja schonmal geklärt- das ist der normale US-Telefonstecker, der inzwischen weltweit zum Standard für Teelefonkabel geworden ist. Für Selberbastler: Die beiden Telefonanschlußdrähte liegen auf den mittleren beiden Kontakten, Polung müßte egal sein (ich weiß, es gibt auch 'sensible' Modelle...)

Einen Adapter mit Western-Buchse und (deutschem) TAE-Stecker bekommst Du in jedem beseren Elektro- oder Baumarkt. Die Dinger werden unter anderem für Computer-Modems benötigt oder andere international verkaufte Geräte. Streng genommen brauchst Du einen mit TAE-F (wie Fernsprecher), aber auch ein TAE-N-Stecker würde funktionieren (dann un-normgerecht in einer der seitlichen Steckplätze der Telefondose; der mittlere Steckplatz wäre elektrisch abgeschaltet solange der Adapter steckt)

Und schlußendlich gibt es noch Adapterstecker, die sowohl in F-Steckplätze als auch in N (wie Nicht-fernsprecher- also Anrufbeantworter etc) passen. Die widersprechen zwar der ogik des TAE-Systems, aber die ist de facto heutzutage eh hinfällig... (leider, denn die Idee ist gut- solange alle Komponenten mitspielen)
Gast (Mike Ness)
(Gast - Daten unbestätigt)

  03.09.2005
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Maximilian Schattel vom 03.09.2005!  Zum Bezugstext

So, Mail mit Bildern ist unterwegs. Dauert bißchen wg den angehängten Pics. Weißt du, wie man den Stecker nennt, der am Kabel hängt. Würde das ganze vereinfachen, vielleicht kann man bei conrad oder so nen Adapter ordern. Das wäre praktisch! Würde das Kabel aber auch zerlegen wenns sein muss, aber wollte schon halbwegs sicher sein, dass man das Ding einfach ans deutsche Netz anschließen kann.
Maximilian Schattel
max.schattgmx.de
(Mailadresse bestätigt)

  03.09.2005
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Mike Ness vom 03.09.2005!  Zum Bezugstext

Jo keine Ursache...Also soviel zum RJ11 stecker...

Das aber
Gast (Mike Ness)
(Gast - Daten unbestätigt)

  03.09.2005
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Maximilian Schattel vom 03.09.2005!  Zum Bezugstext

Kann das Bild leider nicht sehen. Ok, schick dir die Bilder an die angegebene Mail-Adresse. Nein, hab den Stecker nicht kaputtgemacht. Habe ihn nur geöffnet. Siehste gleich auf den Bildern. Heißen Dank schonmal!
Maximilian Schattel
max.schattgmx.de
(Mailadresse bestätigt)

  03.09.2005
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Mike Ness vom 03.09.2005!  Zum Bezugstext


Das ist ein RJ11-Stecker. Das  gibts noch größer, das heißt dann RJ45 und ist z.B. bei netzwerkkabeln zu sehen.

Hast du den stecker jetzt kaputtgemacht??? Du kannst mal ein zwei Bilder machen, und an mich schciken, dann werde ich versuchen die hier reinzustellen.
Gast (Mike Ness)
(Gast - Daten unbestätigt)

  03.09.2005
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Mike Ness vom 03.09.2005!  Zum Bezugstext

Ach so, meine anderen Telefone laufen alle über die gewöhnlichen Anschlüsse, also über die normalen TAE Stecker. Und da ich meine Sammlung mit ein paar amerikanischen Modellen erweitern wollte, suche ich nach einer Lösung, auch diese zum laufen zu kriegen!
Gast (Mike Ness)
(Gast - Daten unbestätigt)

  03.09.2005
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Maximilian Schattel vom 03.09.2005!  Zum Bezugstext

Aha,aha, aha. Ziemlich viele Infos auf einmal. Also, ich hab keine Ahnung, was ein KJ11 Western Stecker ist, nehme an, ein gewöhnlicher Westeuropäischer oder sowas. (?) Also andere Ausgänge hat das Telefon nicht. Es handelt sich um einen gewöhnlichen amerikanischen Analogstecker. Hab den Stecker mal auseinandergenommen, das Kabel besteht aus einem roten und einem grünen Draht, die beide an den Stecker angelötet sind. Ist ein abschneiden und neu verbinden der Anschlüsse wirklich nötig, denn falls das nich funktionieren sollte, ist das Fon kaputt.
Maximilian Schattel
max.schattgmx.de
(Mailadresse bestätigt)

  03.09.2005
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Mike Ness vom 03.09.2005!  Zum Bezugstext

Achso. Bei diesen Comictelefonen ist das etwas anderes. Siehst du auf der Unterseite irgendwelche Schrauben, oder  ähnlichs? Siehst du einen Ausgang für einen RJ11 westernstecker?

Im Forum habe ich auch nochmal gesucht, aber auhc nichts gefunden. Aber ich denke die Farbe der Anschlussklemmen (Wenn es denn solche gibt) sollte in jedem gerät gleich sein. Oder du hast einen RJ11-Ausgang, dann isses ganz einfach.

Mit was für einem Steckerkabel schließt du denn deine telefon für gewöhnlich an? sind die Drähte in weiß braun gelb grün markiert? Denn dann wäre es ganz einfach: Try an error, so mache ich das im zweifels falle auch. denn da gibt es nur 6 Möglichkeiten.
Gast (Mike Ness)
(Gast - Daten unbestätigt)

  03.09.2005
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Maximilian Schattel vom 03.09.2005!  Zum Bezugstext

Es ist eins aus der Fernsehserie, aber die Statue steht nicht auf dem Telefon, sondern es ist eine sitzende, ca. 35 cm hohe ALF Figur, die ein analoges Telefon in der rechten Hand hält, bei dem man die Tasten in der Hörerschale findet. Würd auch ein Bild einstellen, weiß aber nicht wie das geht. Das Telefon, das du eingesetzt hast, sieht auch gut aus. Habe noch mehr Comictelefone, wie Garfield usw, aber leider bisher nur neuere. Mit den alten Originalen kenn ich mich nicht so gut aus, wo kann man sich denn Infos über alte amerikanische Telefone und deren Anschluss in Deutschland einholen???
Maximilian Schattel
max.schattgmx.de
(Mailadresse bestätigt)

  03.09.2005

Was ist ein ALF Telefon??? Ist das Ein Telefon aus der serie, wie zum beispiel dieses eine Schnurlose, oder dieses Tischtelefon (Western Electric ITT2500 glaube ich)

also das hier?


Oder meinst du so ein Telefon, wo eine ALF-Kunststoffstatue draufsteht und mit einem Arm den telefonhörer hält, und beim Klingeln immer Null-Problemo sagt???



Werbung (1/-2)


Zurück zu Wasser.de
© 2001 - 2018 by Fa. A.Klaas