Startseite
Telefonbörse
Telefondatenbank (Betatest)
Telefon Forum
   mehr als 8200 Themen und 50600 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
  Datenschutz FAQ Hilfe Impressum  



 

Kategorie: > Öffentliche Fernsp., Münztel., Kartentel., ...
Fehler MÜFW 56
Michael Teuteberg
(Mailadresse bestätigt)

  21.08.2007

Hallo,

mein Münzfernsprecher 56 macht mir Schwierigkeiten und gibt keinen hörbaren Ton mehr raus. Wählen und Hören funktioniert einwandfrei. Hörertausch und Mikrofontausch haben nichts gebracht. Wenn man an die Sprechmuschel klopft, kommt ein sehr leises Geräusch am AB an.
Ich habe zwar einen DSL Anschluß bekommen, ein normales W48 funktioniert jedoch einwandfrei an der Anlage, so daß ich einen Fehler auf dieser Seite ausschließen möchte.
Kann mir jemand weiterhelfen oder kenn jemand eine gute Seele, die die alten SEL MÜFW 56 noch reparieren kann?

Gruß

Michael



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 15
Karl-Heinz Mayer
karl.heinz.mayerweb.de
(Mailadresse bestätigt)

  25.08.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von telefonvitrine vom 23.08.2007!  Zum Bezugstext

Ah gut dann hab ich alle drei Pläne und den Hauptplan einfach nur noch zweimal in Reserve als Kopie :-)
telefonvitrine
infotelefonvitrine.de
(Mailadresse bestätigt)

  23.08.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Oliver Fleischmann vom 23.08.2007!  Zum Bezugstext

Hallo.

Auf Blatt 2 ist folgendendes abgebildet:
- die diversen Stromversorgungen
 Ausgabe 24..26;
 Ausgabe 27 & 28;
 Ausgabe 29;
 Ausgabe 30
- Übersichtsschaltung der 16-kHz-Empfangseinrichtung der
 Ausgaben 24..28 (mit GbWt 55k)
 Ausgaben 29 & 30 (mit Gbwa 55)
 Die Gebührenweichen sind hier jeweils nur als
 Kästchen mit Anschlüssen dargestellt

Auf Blatt 3 ist der Relaisplan dargestellt.

MfG
Telefonvitrine
Oliver Fleischmann
oliverogf.to
(Mailadresse bestätigt)

  23.08.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Karl-Heinz Mayer vom 23.08.2007!  Zum Bezugstext

Hallo Karl-Heinz,

> In meinem Münzer 56 steht er ist nach dem Plan
> Ausgabe 30 verdrahtet und vorbereitet für OZZ.

die Ausgabe 30 bezieht sich auf die Schaltung auf der Grundplatte. Die wurde anscheinend danach nicht mehr verändert.

Nach Ausgabe 30 gab es dann aber einen größeren Umbau des Einsatzes mit dem von Telefonvitrine genannten komplett neuen Schaltplan.

In meinem MüFW56 gibt es unter der Plakette mit der Seriennummer und der Angabe "Ausgabe 30" noch einen Aufkleber mit der Beschriftung "Umgebaut auf SZ 65061 00104 Ausg. 1" Diese Ausgabe scheint noch keine Ortszeitzählung zu unterstützen (?).

Anscheinend wurde dann mit der neuen Ausgabe 2 oder Ausgabe 3 die Fähigkeit zur Ortszeitzählung hinzugefügt.

> Wenn ich nun in meine Schaltunterlagen schaue habe
> ich Dort auch einen Schaltplan MünzerFW 56 für OZZ.
> Dort steht aber unterlage besteht aus 3 Blättern.
> Nach diesem Schaltplan kommen dann noch zwei mal
> fast identische Schaltpläne sind damit die anderen 2
> Blätter gemeint oder gibts da noch wieder andere?

Wenn die drei Blätter fast identisch sind, dann sind das vielleicht die Ausgaben 1, 2 und 3?

Auf den beiden Plänen die ich seit heute habe (Danke an die Telefonvitrine!) wird auch auf ein zweites Blatt verwiesen. Ich nehme an, daß auf dem zweiten und evtl. dritten Blatt die Schaltungen des Netzteils und der 16kHz-Weiche samt der Beschaltung des E-Relais und vielleicht auch noch mal die des Sprechverstärkers stehen.

Oliver
Karl-Heinz Mayer
karl.heinz.mayerweb.de
(Mailadresse bestätigt)

  23.08.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Oliver Fleischmann vom 22.08.2007!  Zum Bezugstext

In meinem Münzer 56 steht er ist nach dem Plan Ausgabe 30 verdrahtet und vorbereitet für OZZ. Wenn ich nun in meine Schaltunterlagen schaue habe ich Dort auch einen Schaltplan MünzerFW 56 für OZZ. Dort steht aber unterlage besteht aus 3 Blättern. Nach diesem Schaltplan kommen dann noch zwei mal fast identische Schaltpläne sind damit die anderen 2 Blätter gemeint oder gibts da noch wieder andere?
Gast (Michael Teuteberg)
(Gast - Daten unbestätigt)

  22.08.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von telefonvitrine vom 22.08.2007!  Zum Bezugstext

Hallo Jungs,

a b Vertauschung war's, danke, ich gebe einen aus. Ich hatte die Wand gestrichen und den MÜFW 56 abmontiert, beim wiederanklemmen ist der Fehler wohl passiert.

Wenn Ihr nach Lohr kommt, kurz melden, wir gehen in die Kneipe!!!

Gruß

Michael
Gast (Michael Teuteberg)
(Gast - Daten unbestätigt)

  22.08.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von telefonvitrine vom 22.08.2007!  Zum Bezugstext

Hallo Jungs,

a b Vertauschung war's, danke, ich gebe einen aus. Ich hatte die Wand gestrichen und den MÜFW 56 abmontiert, beim wiederanklemmen ist der Fehler wohl passiert.

Wenn Ihr nach Lohr kommt, kurz melden, wir gehen in die Kneipe!!!

Gruß

Michael
Gast (wolfgang)
(Gast - Daten unbestätigt)

  22.08.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von telefonvitrine vom 22.08.2007!  Zum Bezugstext

Hallo,
sollten die Transistoren kaputt sein, kann man auch BC-npn Typen nehmen, die BFY wirds wohl nicht mehr geben.
wolfgang
Gast (Oliver Fleischmann)
(Gast - Daten unbestätigt)

  22.08.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von telefonvitrine vom 22.08.2007!  Zum Bezugstext

Hallo Telefonvitrine,

Danke für den Plan! Habe Ihnen eine Mail geschrieben.

> Danach bekamen die MüFw56 eine Zusatzplatine und
> einen vollkommen neuen Schaltplan. Von diesem gab es
> dann wieder die Ausgaben 1, 2 und 3. (MüFw56 OZZ)

Davon gibts also auch wieder mehrere Ausgaben.

Das bedeutet, daß es zumindest Ausgaben des Gerätes gibt, die mit OZZ doch zurecht kommen. In allen mir bekannten Beschreibungen des MüFW56 wird immer nur von Zählimpulsen am Ende des Gesprächs (bei Ortsgesprächen) gesprochen. Ich bin mir aber sicher, auch nach Einführung der Ortszeitzählung noch an 56ern telefoniert zu haben. Dann irre ich mich da also nicht.

Oliver
telefonvitrine
infotelefonvitrine.de
(Mailadresse bestätigt)

  22.08.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Oliver Fleischmann vom 22.08.2007!  Zum Bezugstext

Hallo Oliver.

Hier der Schaltplan vom Transistorsprechverstärker VrMüFw56NZ:

Gruß
Telefonvitrine

PS: Vorsicht mit den Schaltplänen beim MüFw56!
Es gab die Ausführungen 24; 24b; 24c; 24d; 25; 26; 27; 28; 29 und 30. Und fast alle Geräte sind real Mischformen aus verschiedenen Ausführungen, da die Änderungen zwischen den Ausführungen nicht immer im vollen Umfang auf die älteren Generationen übernommen worden sind.

Danach bekamen die MüFw56 eine Zusatzplatine und einen vollkommen neuen Schaltplan. Von diesem gab es dann wieder die Ausgaben 1, 2 und 3. (MüFw56 OZZ)

Ich selbst suche noch die Schaltpläne der Ausgaben 24; 24b und 24c


Gast (Oliver Fleischmann)
(Gast - Daten unbestätigt)

  22.08.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von telefonvitrine vom 22.08.2007!  Zum Bezugstext

Hallo Telefonvitrine,

> Mein MünzFw 56 hatte das gleiche Problem.
> Da lag eine a/b Vertauschung am Sprechverstärker vor.

hat der gar keinen Gleichrichter vor dem Verstärker?

Tatsächlich, auf der Platine in meinem 56er sind auch keine Dioden drauf. Na sowas!

Lieber Karl-Heinz, würdest Du mir den Schaltplan bitte auch zur Verfügung stellen? Ich habe leider keine vollständigen Unterlagen zum MüFW56.


Oliver
telefonvitrine
infotelefonvitrine.de
(Mailadresse bestätigt)

  22.08.2007

Hallo.

Mein MünzFw 56 hatte das gleiche Problem.
Da lag eine a/b Vertauschung am Sprechverstärker vor.
Da waren die beiden Kabelschuhe zum Anschluß des Verstärkers am Klembrett vertauscht.

Kann sein, daß dieser Fehler auch hier vorliegt.
Möglicherweise ist aber auch die a/b Vertauschung schon in der Anschlußleitung

Einfach mal ausprobieren. Vielleicht hilft es.

MfG
Telefonvitrine

Begriffserklärung für Nicht-Fernmelder:  
a/b Vertauschung - die beiden Adern der Leitung sind vertauscht (+ und - der Speisung sind vertauscht).
Einem "normalen" Telefon ist das egal, aber die Elektronik in einigen Geräten setzt eine richtig gepolte Speisespannung voraus - wie hier der Verstärker.

Karl-Heinz Mayer
karl.heinz.mayerweb.de
(Mailadresse bestätigt)

  22.08.2007

Würde dir ein Schaltplan eventuell weiterhelfen?
Denn könnte ich dir zur verfügung stellen.
Gast (wolfgang)
(Gast - Daten unbestätigt)

  22.08.2007

Hallo Michael,
guck mal hier , oder maile Marco mal direkt an.

http://www.telefonzelle.de.tl/

gruß wolfgang
Gast (Michael Teuteberg)
(Gast - Daten unbestätigt)

  22.08.2007
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Stefan Roth vom 22.08.2007!  Zum Bezugstext

Ja, grauer Hörer mit Gabel. Gibt es da jemanden, der das reparieren kann?
Stefan Roth
(Mailadresse bestätigt)

  22.08.2007

Hallo, Michael,

kenne mich leider mit Münzern nicht aus, aber das hört sich doch sehr nach einem Defekt im Transistorverstärker an. Dein Münzer ist doch schon das revidierte Modell mit dem grauen Hörer und der Hörkapsel als Sprechkapsel, oder? (Nicht mehr das mit W28-Hörer und Kohlemikro?)

Gruß Stefan Roth



Werbung (2/-2)


Zurück zu Wasser.de
© 2001 - 2018 by Fa. A.Klaas