Startseite
Telefonbörse
Telefondatenbank (Betatest)
Telefon Forum
   mehr als 8400 Themen und 52800 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
  Datenschutz FAQ Hilfe Impressum  



 

Kategorie: > Kurbeltelefone
Wecker bei Feldtelefonen
kfk49
(Mailadresse bestätigt)

  09.09.2007

hallo,
hab mal wieder eine Frage zu Feldtelefonen
Ich hab ein meiner Sammlung FF54 (BW) und FF63 (NVA)
teilweise klingeln die Telefone nicht, sondern geben nur ein dumpfes summen/schnarren von sich.
Die Glöppel des Weckers bewegen sich.
Wenn man auf dei Glocke schlägt klingt diese.
Woran kann das liegen?
Vielen Dank
Kurt



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 2
Gast (www.erel.de)
(Gast - Daten unbestätigt)

  10.09.2007

Für den FF63 (NVA) gilt, daß dieser keinen klingenden Weckerton hat, eher ein gedämpftes "Klimpern" - das ist so beabsichtigt, da aus Tarnungsgründen dieser militärische Fernsprecher nicht allzuviel Lärm machen soll.

R.
karlheinz weber
kwr163t-online.de
(Mailadresse bestätigt)

  09.09.2007

hallo kfk49!

zumindest bei den westdeutschen FF54´s liegt es wohl daran, das sich bei den geräten die glockenschschalen verdreht haben, trotz lacktupfer als sicherung. die teile werden so oft hin- und her getragen. geworfen, gefallen, das solche reaktionen nicht ausbleiben. und da die glocken, das einzige sind, das sich aktiv zu wort (klang) meldet, merkt man das dort am allerehesten. da hilft nur eins: kurbel ab, geräteeinsatz ausbauen (rotumrandete schrauben öffnen) und die glockenschalen durch verdrehen derselben wieder auf optimalen anschlag einstellen.

versuchs mal, am rufstrom liegt es meist nicht, weil die induktoren in weiser voraussicht alle überdimensioniert worden sind.

gruss, karlheinz



Werbung (2/-2)


Zurück zu Wasser.de
© 2001 - 2018 by Fa. A.Klaas