Startseite
Telefonbörse
Telefondatenbank (Betatest)
Telefon Forum
   mehr als 8000 Themen und 49700 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
  Datenschutz FAQ Hilfe Impressum  



 

Kategorie: > Tipps und Tricks > Reinigen , Restaurieren, Konservieren
fetap 611-1 fa.krone öffnen
Gast (Magnus Heise)
(Gast - Daten unbestätigt)

  08.02.2008

hallo leute,
ich besitze seit kurzem ein fetap 611-1(bj. 5-74) der firma krone.
nun will ich es öffnen, eine neue wählscheibe einbauen und das hörer-und anschlusskabel ersetzen.
leider kriege ich das kabelfach nicht auf.
kann mir da jemand helfen? muss ich eventuell irgendwelche plomben zerstören ?
mfg,
                Magnus Heise



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 12
Gast (fetap.de)
(Gast - Daten unbestätigt)

  13.02.2008
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Stefan Roth vom 12.02.2008!  Zum Bezugstext

> dass die Hersteller auch alte Apparate aufgearbeitet haben?

Für unmöglich halte ich das nicht, allerdings sind ein paar Siegelkappen wohl kein ausreichendes Indiz. Gibt's solche aufgearbeiteten Apparate nur mit DFG-Siegelkappen (und welchen von der Post) oder sind auch schon andere aufgetaucht?

- Der von mir vorgestellte Apparat (siehe Link in meinem letzten Beitrag) ist jedenfalls aus Teilen von ein paar Herstellern zusammengewürfelt.

Gute Nacht.
fetap.de
Stefan Roth
(Mailadresse bestätigt)

  12.02.2008
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von fetap.de vom 10.02.2008!  Zum Bezugstext

Entschuldigung meinerseits - das hatte ich falsch verstanden. Ich muss auch gestehen, dass ich in einem solchen Fall noch kein Typenschild mit Herstellerbezeichnung gesehen habe. - Könnte es sein (oder ist das jetzt totale Spinnerei von mir), dass die Hersteller auch alte Apparate aufgearbeitet haben?
Gast (fetap.de)
(Gast - Daten unbestätigt)

  10.02.2008
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Stefan Roth vom 10.02.2008!  Zum Bezugstext

Hallo Stefan,

> die aufgearbeitet waren, aber die Herstellerplomben trugen

beziehst Du Dich auf einen anderen Beitrag in diesem Thread? - Bezüglich der Siegelkappen wurden hier doch gar keine Dir widersprechenden Aussagen gemacht.

Ich habe an anderer Stelle selbst schon von einem aufgearbeiteten Apparat mit DFG-Siegelkappen berichtet. Aber auch dieser trug eben anstelle des Hersteller-Kennbuchstabens ein Instandhaltungs-Kennzeichen:
http://www.wasser.de/telefon-alt/forum/index.pl?job=thema&tnr=100000000004977#6

Steffi und ich waren doch nur irritiert, weil ein möglicherweise aufgearbeiteter Apparat (dafür spricht ja auch das überklebte Typenschild) mit dem Hersteller gekennzeichnet sein soll. - Eben das habe ich bei FeTAp 61 (aufgearbeitet zwischen 10.73 und 12.83) bislang noch nie gesehen.

Entschuldige die Störung.
fetap.de
Stefan Roth
(Mailadresse bestätigt)

  10.02.2008
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von fetap.de vom 08.02.2008!  Zum Bezugstext

Mir sind schon öfter 61er in die Hand gefallen, die aufgearbeitet waren, aber die Herstellerplomben trugen. Der besagte 611-1 wurde 1974 aufgearbeitet. - Mich würde mal interessieren, ob der Apparat auch das -2er-Kabelfach mit Lasche hat.

Gruß Stefan Roth
Gast (fetap.de)
(Gast - Daten unbestätigt)

  08.02.2008
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Stefanie vom 08.02.2008!  Zum Bezugstext

Liebe Steffi,

> Nur Magnus sagt ja: Krone, 611-1, 1974. Ich geh mal davon aus, dass das alles auf dem Typenschild
> steht. Das wäre mir neu

mir auch! Deshalb danke für Deine hartnäckige Nachfrage - vielleicht lernen wir wieder was dazu.

> Dann dürfte aber das Herstellerlogo imho nicht mehr vorhanden sein...

... denn die allermeisten aufgearbeiteten Apparate sind doch nur mit "POST" gekennzeichnet.

Grüße
fetap.de
Gast (Magnus Heise)
(Gast - Daten unbestätigt)

  08.02.2008
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Stefanie vom 08.02.2008!  Zum Bezugstext

hallo leute,
das mit dem bild kann ich erst morgen machen, weil mein bruder nicht da ist und er hat die schnittstelle für den computer...
allerdings kann ich sagen, dass das typenschild eindeutig überklebt ist !
mfg,
                     Magnus
Stefanie
kleineraabeweb.de
(Mailadresse bestätigt)

  08.02.2008
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Stefan Roth vom 08.02.2008!  Zum Bezugstext

Hallo Stefan! Aber auf dem Typenschild steht dann 611-1 UND 1974? Dann dürfte aber das Herstellerlogo imho nicht mehr vorhanden sein... Nur Magnus sagt ja: Krone, 611-1, 1974. Ich geh mal davon aus, dass das alles auf dem Typenschild steht. Das wäre mir neu, darum wäre es schön, wenn Magnus mal ein Bild einstellen würde. Schönen Abend, Steffi
Stefan Roth
(Mailadresse bestätigt)

  08.02.2008

Ja, das gibt´s. Der 611-1 wurde zwar nur bis 1967/68 gebaut, aber entweder wurden die Dinger aufgearbeitet oder aus Restbeständen (Boden und Platine) später zusammengesetzt. Die späteren 611-1 wurden mit dem 611-2er-Kabelfach mit Lasche und dem 611-2er-Blindstück für den Zweithörer ausgestattet. Das ganze wurde dann auch wieder verplombt (teilweise mit Herstellerplomben). Ab und zu sieht man sogar überklebte Typenschilder.

Gruß Stefan Roth
Stefanie
kleineraabeweb.de
(Mailadresse bestätigt)

  08.02.2008
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Magnus Heise vom 08.02.2008!  Zum Bezugstext

Hallo nochmal! Stellst Du bitte mal ein Bild vom Typenschild ein? LG, Steffi
Gast (Magnus Heise)
(Gast - Daten unbestätigt)

  08.02.2008
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Magnus Heise vom 08.02.2008!  Zum Bezugstext

hat sich erledigt !
:-)
Gast (Magnus Heise)
(Gast - Daten unbestätigt)

  08.02.2008
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Stefanie vom 08.02.2008!  Zum Bezugstext

hallo steffi,
ja, steht so auf dem schild...finde ich auch sehr dubios...
achso: wie kriegt man die plomben kaputt ?
( mann ist mir das peinlich...:-) )
Stefanie
kleineraabeweb.de
(Mailadresse bestätigt)

  08.02.2008

Hallo Magnus! Ja natürlich! Nur für das Kabelfach musst Du die obere Plombe zerstören, für alles weitere musst Du auch noch die beiden unteren Plomben rechts und links zerstören. Nur die untere Plombe beim Kabelfach kannst Du heil lassen. An die darunter liegende Schraube kommst Du ja, wenn das Kabelfach weg ist ;-) LG, Steffi
P.S.: 611-1 von 1974?



Werbung (2/-2)


Zurück zu Wasser.de
© 2001 - 2018 by Fa. A.Klaas