Startseite
Telefonbörse
Telefondatenbank (Betatest)
Telefon Forum
   mehr als 8400 Themen und 52800 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
  Datenschutz FAQ Hilfe Impressum  



 

Kategorie: > Kurbeltelefone
Fernmeldekästen auf Bahnhöfen
Gast (Alexander)
(Gast - Daten unbestätigt)

  26.02.2008

Hallo,

Mir ist Aufgefallen, das in Letzter Zeit auf mehreren Bahnhöfen die Fernsprechkästen demontiert waren. Einige waren noch vorhanden, jedoch war das F entfernt. Einer Stand offen und der Apparat fehlte. Werden diese jetzt flächendeckend abgebaut, oder war dies legendlich Zufall.



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 6
Gast (www.erel.de)
(Gast - Daten unbestätigt)

  24.05.2008
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Klaus T. vom 24.05.2008!  Zum Bezugstext

Das ist falsch!

Signalfernsprecher werden mit "Signalfernsprecher" bezeichnet!

"F" kennzeichnet Sprechstellen der Streckenfernsprechleitung, die jeweils benachbarte Zugfolgestellen (Bahnhöfe/Abzweigstellen) verbindet (s.u.).

R.

Dieser Beitrag wurde nachträglich editiert!
Klaus T.
klausi.tweb.de
(Mailadresse bestätigt)

  24.05.2008
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von axel vom 28.04.2008!  Zum Bezugstext

Hallo Axel,

am besten nimmst Du Kontakt zur nächsten Dienststelle von DB Netz AG auf. Übrigens, die Fernmeldekästen mit dem großen "F" drauf, heißen "Signalfernsprecher".

Viel Erfolg!

Gruß Klaus
Gast (axel)
(Gast - Daten unbestätigt)

  28.04.2008

Händeringend suche ich nach solch einem Fernmeldekasten, mit oder ohne Interieur. Hat jemand einen Tipp an wen man sich bei "der Bahn" wenden könnte? Dank vorab für jeden Hinweis.

Beste Sammlergruesse, axel
Gast (www.erel.de)
(Gast - Daten unbestätigt)

  27.02.2008

Die (europäischen) Bahnen haben sich auf einen speziellen Mobilfunkstandard festgelegt: RSM-R ("-Rail"), der auf dem "zivilen" GSM-System fußt, aber einigen speziellen Anforderungen genügt (Priorisierung, funktonsbezogene Rufnummern, garantierte SMS-Zustellungszeiten und Verfügbarkeit usw.)

Insofern besteht in der Tat kein Bedarf mehr für - insbesondere - freistehende OB-Fernsprecher, inwieweit Zugmeldestellen (Stellwerke, Bahnhöfe usw.) nach wie vor mit Streckenfernsprecher auszurüsten sind, ist noch zu klären.

mfG Ralf
Joachim Buthmann
joachim.buthmannarcor.de
(Mailadresse bestätigt)

  27.02.2008

Hallo zusammen,

nach Einführung von GSM-R (Global System Mobile Communication – Rail) werden jetzt
die  drahtgebundenen Fernsprecher zurückgebaut. Eine Standortbestimmung des Zuges über GSM-R
ist nicht möglich, außer man befragt den Triebfahrzeugführer.

Gruß

Joachim
Endamt51
endamt51my-funhome.de
(Mailadresse bestätigt)

  27.02.2008

Hallo Alexander,

das ist sicher kein Zufall. Ich wohne an einer Regionalbahn, an der diese F-Kästen und die Freileitung entlang der Gleise nur noch Deko sind.
Der Zug und der Zugführer stehen jetzt per Funk mit ihrer Leitstelle in Verbindung. Dazu wurden am Endpunkt und auf halber Strecke Masten mit Antennen aufgebaut. Darüber meldet der Zug auch seine Position automatisch an die Leitstelle. Da die Bahnhöfe auch nicht mehr besetzt sind, macht die Drahtgebundene Kommunikation eig. keinen Sinn mehr, die auch noch die höheren Wartungskosten bringt.

Gruß Klaus



Werbung (2/-2)


Zurück zu Wasser.de
© 2001 - 2018 by Fa. A.Klaas