Startseite
Telefonbörse
Telefondatenbank (Betatest)
Telefon Forum
   mehr als 8000 Themen und 49700 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
  Datenschutz FAQ Hilfe Impressum  



 

Kategorie: > Technische Fragen - Anschlußprobleme, TK-alagen etc.
Brummen bei geöffnetem GU
Gast (Rolf)
(Gast - Daten unbestätigt)

  13.07.2008

Guten Abend!
Ich habe eine Frage, die keine Störung betrifft, sondern eine Erscheinung, die mich wundert: Halte ich bei gedrückter Gabel den Hörer ans Ohr, höre ich ein ganz leises Summen. Auch eine Wechselspannung im µV-Bereich ist an den Hörerkontakten meßbar. Erst bei aufgezogenem Nummernschalter verschwindet das Geräusch. Woher kommt nun diese Wechselspannung? Es liegt ja eigentlich nur Gleichspannung an, die der Kondensator bei geöffnetem GU sperrt.
Dies betrifft sowohl meine richtigen Telefone als auch eine Mißgeburt aus einem geizigen Elektromarkt, die ich zur Kommunikation mit meinem Netzbetreiber benötige.
Mit vielem Dank und freundlichen Grüßen,
Rolf



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 3
Norbert A.
nobby.agmx.de
(Mailadresse bestätigt)

  15.07.2008
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Rolf vom 15.07.2008!  Zum Bezugstext

Hallo Rolf,

die "Antenne" ist kein schlechter Vergleich. Bei der symmetrischen Zweidraht-Technik der analogen Telefonie sollten sich eventuelle Störfelder quasi auslöschen. Das wäre bei Dir nicht ganz der Fall. Im Prinzip muß es an der langen Leitung liegen - sie empfängt ja sogar bei außer Betrieb gesetzter Anlage.

Wenn Dich aber der geringe Brumm nicht stört, würde ich es so lassen. Falls es für Dich nicht zu viel Aufwand bedeutet, kannst Du mal spaßhalber einen Apparat direkt an die Auerswald anklemmen, dort sollte Ruhe herrschen.

Gruß, Norbert
Gast (Rolf)
(Gast - Daten unbestätigt)

  15.07.2008
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Norbert A. vom 13.07.2008!  Zum Bezugstext

Hallo Norbert!
Vielen Dank für die Antwort! Zwar ist das ein bißchen Chinesisch für mich, aber soviel habe ich verstanden: Die Leitung könnte als "Antenne" wirken. AB oder schnurlose Geräte habe ich keine (igitt). Möglicherweise liegt es daran, daß die Leitung erstmal um die ganze Wohnung in einer Scheuerleiste liegt? Denn auch dann, wenn ich die Auerswald 2104 I vom Strom trenne, bleibt das Summen. Aber es ist wie gesagt, ganz schwach und stört gar nicht.
Gruß“,
Rolf
Norbert A.
nobby.agmx.de
(Mailadresse bestätigt)

  13.07.2008

Hallo Rolf,

dieses Brummen kann durch eine Unsymmetrie in einem Leitungszweig Deiner Anlage hervorgerufen werden. Dadurch werden elektrische Störfelder eingekoppelt. Nun mußt Du feststellen, in welchem. Die Fehlersuche kann aufwändig werden. Schnurlostelefone, Anrufbeantworter zum Test außer Betrieb setzen (Netzteile ziehen).

Dynamische Transistorsprechkapseln z.B. sind auch empfindlich gegen größere Störspannungen von außen (Transformatoren ganz in der Nähe etc.)

Daß der Brumm bei aufgezogenem Nummernschalter verschwindet, ist klar. Durch den nsa wird der Hör-/Sprechkreis kurzgeschlossen.

Gruß, Norbert  



Werbung (1/-2)


Zurück zu Wasser.de
© 2001 - 2018 by Fa. A.Klaas