Startseite
Telefonbörse
Telefondatenbank (Betatest)
Telefon Forum
   mehr als 8200 Themen und 50700 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
  Datenschutz FAQ Hilfe Impressum  



 

Kategorie: > Öffentliche Fernsp., Münztel., Kartentel., ...
Clubtelefon 4 nimmt ab legt auf nimmt ab...
retrofreak83
(Mailadresse bestätigt)

  20.10.2009

ich habe ein Clubtelefon 4 bei ersteigert und konnte mithilfe der Anleitung das Telefon konfigurieren.
Anrufe machen klappt soweit auch wunderbar, aber das Telefon hat folgendes Verhalten:
bei aufgelegtem Hörer klackert immer ein Relais und auf dem Display erscheint immer wieder für kurze Zeit 0,00.
Das Telefon scheint immer wieder abzuheben und aufzulegen, sodass es auch quasi unmöglich ist, es anzurufen.
Erwische ich mal ein Zeitintervall, in dem das Telefon gerade aufgelegt hat, klingelt es ganz kurz, nimmt selbstständig ab, übermittelt das "Erkennungs-Pfeifen" und legt direkt wieder auf.

Für mich klingt das so, als wäre der der in der Anleitung beschriebene "Energiespeicher" hin ist - gehe ich recht in der Annahme, dass das ein dicker Kondensator ist?
Kennt Jemand möglicherweise das Problem?



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 13
Münzersammler
mathias77gmx.net
(Mailadresse bestätigt)

  04.04.2016

Das wird aber wieder anfangen. wenn die Speisespannung beim Betrieb zu gering bleibt.
ChristianLM
(Mailadresse bestätigt)

  01.04.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Münzersammler vom 01.04.2016!  Zum Bezugstext

Also das Telefon klackert nach dem aufladen des Goldcap NICHT mehr.
Ging mit meiner Ralaissstellenanlage.

Grüße

Christian
Münzersammler
mathias77gmx.net
(Mailadresse bestätigt)

  01.04.2016

Durch brennen aufs EPROM.
ChristianLM
(Mailadresse bestätigt)

  01.04.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Münzersammler vom 16.03.2016!  Zum Bezugstext

Vielen Dank für die Infos,

vll werde ich es ja zum laufen bekommen. irgendwie ;-)Hab nun eine Stromquelle die 55V gleichspannung liefert mal angeschlossen und den Hörer ausgehängt.

Wie kann man die Software aufs Gerät bringen?

Viele Grüße und ein schönes Wochenende!

Christian
Münzersammler
mathias77gmx.net
(Mailadresse bestätigt)

  16.03.2016

Ich würde den Magneten im Handapparat und den REED-Kontakt prüfen.
ALLERDINGS: Der GoldCap MUSS geladen sein. Sonst gehts nicht. Und das geht nicht an derlei Gerätschaft, wie Du sie anscheinend hast. Eine dicke TK-Anlage (Businessbereich) oder eine Vermittlungsstelle muß her! 48V wären da schon knapp, das ist die Mindestspannung!
Ein 60V Netzteil (Gleichstrom) an a/b geklemmt und den Handapparat aushängen kann da auch helfen.
Nochwas: Ohne Gebührenimpuls tut das Gerät es eh nicht, auch die neueste Software 4.0 hilft da nix, sie bringt zwar ein paar schicke Leistungsmerkmale mehr, aber ohne den GBI gehts einfach nicht.
ChristianLM
(Mailadresse bestätigt)

  15.03.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Thies Joachim Hoffmann vom 14.03.2016!  Zum Bezugstext

Vielen Dank erst einmal für die netten Antworten.

Ich vermute das Telefon hat Jahre irgendwo rumgestanden und vermutlich ist deswegen auch der Kondensator leer.

Ich hab leider nur einen VoIP Anschluss mit Router oder der eignet sich warscheinlich nicht zum aufladen ?! Alternativ habe ich eine Nebenstellenanlage W180 von Elmeg.

Ich kann gerne morgen mal ein Bild aus dem Inneren des Gerätes machen und hochladen.

Wenn es klackert, dann mit aufgelegtem Hörer und es erscheint der Preis für die erste Gebühreneinheit in meinem Fall 30Pf.
Thies Joachim Hoffmann
parlaweb.de
(Mailadresse bestätigt)

  14.03.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von ChristianLM vom 12.03.2016!  Zum Bezugstext

im Zusammenhang "Clubtelefon" (also für private "Telefonzellen") fiele mir dazu nichts ein - im Zusammenhang mit "Münzern" hingegen hörte ich, diese hätten einen inneren Trieb, E.T.-mäßig "nach hause zu telefonieren" (sprich: eine Fernwartungsverbindung herstellen zu wollen). "Erkennungs-Pfeifen" lese ich ´mal als Modem-Handshake. Kannst du herausfinden, wo der Apparat hinzuwählen versucht (im Display sagt er da vmtl. nichts zu) ?
Stefan163
(Mailadresse bestätigt)

  14.03.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Steffen Froeschle kinobauer.ch vom 14.03.2016!  Zum Bezugstext

Das entspricht ja der Vermutung des Threadstarters, ich tippe auch auf den Goldcap.
Eventuell muss dieser nur aufgeladen werden. Das geht nicht mit Ruhestrom, sondern braucht Schleifenstrom aus der Vermittlung. Dazu mußte man die Geräte an die Amtsleitung anschließen und den Handapparat abheben. Nach 10 - 60 Minuten ist der Kondensator, je nach Vermittlung und Leitungswiderstand (Länge), aufgeladen. An kleinen TK Anlagen mit 24 V Sprechspannung kann das problematisch sein, auch an solchen, die nach einer gewissen Zeit inaktivität eine Schleife trennen. Dann kann das mit einem 48 V Netzteil geschehen, Aufladen und danach an die Anlage anschliessen.
Steffen Froeschle kinobauer.ch
kinobauerkinobauer.ch
(Mailadresse bestätigt)

  14.03.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von ChristianLM vom 14.03.2016!  Zum Bezugstext

Es sieht nach Stromversorgung aus, möglicherweise GoldCap ( Kondensator mit >1F). Dies war in den 90ern sehr beliebt, geht aber irgendwann kaputt. Gibt es aber i.d.R. noch zu kaufen.
Mach mal Bilder der Platinen.
ChristianLM
(Mailadresse bestätigt)

  14.03.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Münzersammler vom 13.03.2016!  Zum Bezugstext

Der müsste dann gewechselt werden oder gibt es noch eine andere möglichkeit das Problem zu beheben?

Bin in dem Gebiet noch nicht soooooo fit, würde mir aber gerne noch einiges aneignen.

VG
Münzersammler
mathias77gmx.net
(Mailadresse bestätigt)

  13.03.2016

Bringt die Anwort Deines Vorredners keine Lösung?
ChristianLM
(Mailadresse bestätigt)

  12.03.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von 10000459a vom 20.10.2009!  Zum Bezugstext

Hallo.

ich hab leider das selbe Problem,

hat jemand eine Idee? was man tun kann?

viele Grüße

Christian
Gast (10000459a)
(Gast - Daten unbestätigt)

  20.10.2009

evtl ist der reedkontakt, der der sensor für das auflegen des handapparates ist, gestört.



Dieser Beitrag wurde nachträglich editiert!



Werbung (2/-2)


Zurück zu Wasser.de
© 2001 - 2018 by Fa. A.Klaas