Startseite
Telefonbörse
Telefondatenbank (Betatest)
Telefon Forum
   mehr als 8000 Themen und 49800 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
  Datenschutz FAQ Hilfe Impressum  



 

Kategorie: > Tipps und Tricks > Werkzeuge- und Prüfgeräte
warum sind sprechkapseln seltener bzw. teurer als hörkapseln
Gast (TeleRessierter abgemeldet)
(Gast - Daten unbestätigt)

  08.04.2010

hallo, ist in beiden nicht die selbe Technik vorhanden ?
Warum sind Sprechkapseln z. B. für W48 seltener/teurer als hörkapseln ??
Grüße alle Telefonissen oder auch Telefonetten
Auf dieses Thema kann nicht mehr geantwortet werden!



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 15
Christopher Maurer
c.maurer.mailgmail.com
(Mailadresse bestätigt)

  19.04.2010
Dieser Text bezieht sich auf einen gelöschten Beitrag vom 19.04.2010!  Bezugstext gelöscht

...

Nach einer brauchbaren Quelle für gescheite Sprechkapseln habe ich schon seit Jahren gesucht. Da ich jetzt eine ergiebige Quelle gefunden habe, teile ich gerne mein Wissen gerne mit Sammlerkollegen, die einige oder viele ihrer eigenen Apparate mit Transistorkapseln ausstatten wollen.

... Informationen von AKG sind ganz toll, aber sie lenken auch in eine Sackgasse. Ich entnehme mal ein paar Zitate: "[...]AKG befasst sich schon seit langem nicht mehr mit Telefonsprechkapseln[...]
Die Produkte, nach denen Sie gefragt haben werden schon seit Jahren nicht mehr hergestellt und es existieren auch keine Lagerbestände mehr[...]"

Danke für die Info, aber wenn man das falsch interpretiert, heißt das: es gibt keine Kapseln mehr - total selten - wo bekomme ich die noch in großen Stückzahlen her?

Das ist die Aussage von AKG, die wissen natürlich nicht mehr, wo ihre Kapseln sind, die sie alle mal hergestellt haben.
Außerdem hat AKG fast 20 Jahre die Dinger produziert: von den 4 roten Kapseln die ich gekauft habe, sind 2 Baujahr 78, die anderen sind Baujahr 94.

Den Fokus würde ich nicht mal nur auf diese Kapseln legen, denn ich habe auch bewusst andere Fabrikate gekauft. Die stehen im Kabatt 4. Auflage ab Seite 210 schön erklärt. Alle, die diesen Kabatt besitzen, werden mir zustimmen.

Übrigens, die haben kaum noch AKG-Kapseln vorrätig, da diese schon meist schnell wieder verkauft wurden.

Und diese Kapseln interessiert anscheinend kaum jemanden. So war es auch am Freitag: alle anderenKapseln waren falsch katalogisiert, und hatten teilweise schon andere Herstellernamen verpasst bekommen. So wurde aus einer Siemens TS71 mal eben eine Sennheiser-Kapsel.

...


Nichts für ungut,
Christopher

Dieser Beitrag wurde nachträglich editiert!
Auf dieses Thema kann nicht mehr geantwortet werden!
Gast (Rainer)
(Gast - Daten unbestätigt)

  17.04.2010
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von TeleRessierter abgemeldet vom 13.04.2010!  Zum Bezugstext

Hallo zusammen,

>> "Die Verstärkung konnte man durch die Auswahl eines bestimmten Widerstandes in dieser Transistorschaltung vorbestimmen. Daher kann man aus jeder roten eine grüne Kapsel machen oder umgekehrt."

-> Kann jemand sagen, welcher Widerstand genau hier die Stellschraube ist? Ich habe zwar grüne Kapseln von AKG (baugleich Firma Reiner München), jedoch keine rote zum Vergleich...

Viele Grüße, Rainer
Auf dieses Thema kann nicht mehr geantwortet werden!
Christopher Maurer
c.maurer.mailgmail.com
(Mailadresse bestätigt)

  17.04.2010
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Markus L. vom 17.04.2010!  Zum Bezugstext

Hallo Markus,
ich schreib dir mal ne Mail, damit jetzt nicht jeder dem Betrieb die Tür eintritt. Normalerweise verkaufen die nicht an privat, ich bin auch nur in den Betrieb eingelassen worden und durfte ihn besichtigen, weil ich mein Wissen bei der Katalogisierung der einzelnen Kapseln weitergeben wollte.

Oder ich ruf dich mal an, das ist wahrscheinlich einfacher.

Wer noch Interesse hat, kann mich anschreiben.

Gruß
Christopher
Auf dieses Thema kann nicht mehr geantwortet werden!
Markus L.
(gute Seele des Forums)

  17.04.2010
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Christopher Maurer vom 17.04.2010!  Zum Bezugstext

Glückwunsch zu diesem „Fischzug“, das war gut angelegtes Geld!

Woran es liegt. dass alle über AKG reden, weiß ich natürlich nicht genau. Aber es könnte daran liegen, dass man die wenigstens hin und wieder noch mal finden kann, während andere Fabrikate noch seltener zu sein scheinen.

Zudem scheint AKG die Kapseln über einen langen Zeitraum produziert zu haben. Ich habe welche von 1978 und 1988.

> vom Preis & Service auf jeden Fall zu empfehlen

Wo findet man denn diesen Preis & Service…? Wenn Du ihn schon empfielst;-)

Auf dem Bild... AKG, Hagenuk, Siemens, Krone, oder täusch ich mich? Von den Krone-Kapseln habe ich auch zwei, eine benutze ich tagtäglich in meinem W48.
Auf dieses Thema kann nicht mehr geantwortet werden!
Christopher Maurer
c.maurer.mailgmail.com
(Mailadresse bestätigt)

  17.04.2010
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Norbert A. vom 09.04.2010!  Zum Bezugstext

Hallo,
ich finde es in diesem Thread faszinierend, dass sich das Interesse bei Transistorkapseln immer um die von AKG gefertigten Produkte dreht.

Ich kann Markus' Argument nachvollziehen, und würde nicht mehr als 10 Euro/Stück investieren.
Die aktuellen Auktionen sind ja an Käufer gerichtet, die nur 1-2 Apparate damit bestücken wollen.

Preislich besser und vor allem mit viel mehr Auswahl konnte ich am Wochenende 20 Kapseln erwerben.
Zudem habe ich mich nicht auf ein Fabrikat beschränkt, (vor allem nicht auf die AKG-Kapseln) sondern habe mehrere Hersteller ausgewählt.
Vom Preis & Service auf jeden Fall zu empfehlen!
Die Kapseln sind zwar ungereinigt und ungetestet, aber ich habe trotzdem ein Jahr Gewährleistung.

Für 4,99/Stück ein echtes Schnäppchen, zudem ich viele falsch zugeordnete Kapseln gefunden habe, die ich mittels Kabatt richtig zuordnen konnte.

Da ich persönlich mit dem Betriebsleiter gesprochen habe, hat er sich für meine Informationen bedankt; ebenfalls war er sehr erfreut, dass es noch für viele Sammler gibt, die auf jeden Fall Interesse an diesen Produkten haben.

Gruß
Christopher


Auf dieses Thema kann nicht mehr geantwortet werden!
Gast (TeleRessierter abgemeldet)
(Gast - Daten unbestätigt)

  13.04.2010
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Markus L. vom 09.04.2010!  Zum Bezugstext

hallo, ich hatte den freundlichen bei AKG unter anderem gefragt was genau der Unterschied zwischen den Sprechkapseln rot/grün/braun sei.
Und ob es noch ein Datenblatt für die braune gibt, da im Internet nur für die rote und grüne zu finden.
Das ist die Antwort:
"AKG befasst sich schon seit langem nicht mehr mit Telefonsprechkapseln. Nur mehr eine Hörkapsel (DKK48, 2178Z00050 ) wird noch in geringen Stückzahlen händisch hergestellt. Auch ein Datenblatt dürfte nicht mehr existieren. Wenn Sie wollen kann ich evtl.danach suchen lassen.
Die braune Sprechkapsel war das Produkt für Ortsbatteriesysteme (wie z.B Feldtelefone). Dabei kann es anwendungsspezifisch zu kleineren Betriebsspannungen als bei ZB kommen .Die Produkte entsprechen in etwa einer „roten Kapsel“, sind aber etwas flacher und haben Schottkygleichrichter eingebaut .Daher gehen sie bis etwa 2,6 V unterste Betriebsspannung.
Die Verstärkung konnte man durch die Auswahl eines bestimmten Widerstandes in dieser Transistorschaltung vorbestimmen. Daher kann man aus jeder roten eine grüne Kapsel machen oder umgekehrt.
Es spricht nichts dagegen ,eine braune Kapsel ersatzweise für eine rote oder grüne für Telefone in Amtsleitungssystemen zu verwenden.
Die Produkte, nach denen Sie gefragt haben werden schon seit Jahren nicht mehr hergestellt und es existieren auch keine Lagerbestände mehr."

Auf dieses Thema kann nicht mehr geantwortet werden!
Malte Cornelius
malte.corneliusgmail.com
(Mailadresse bestätigt)

  09.04.2010
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Christopher Maurer vom 09.04.2010!  Zum Bezugstext

Hallo,

die in der o.a. Auktion enthaltenen Kapseln sind tatsächlich OB-Transistorkapseln. Ich habe selbst einige davon und bin sehr zufrieden. In den Feldfersprechern der Bundeswehr (FF54 OB/ZB) wird man manchmal fündig, hier scheint es offenbar noch gewisse Bestände zu geben.
Sehr scön bei diesem Modell ist, dass sie sowohl Steck- als auch Flächenkontakte haben.

Ich ärgere mich jetzt noch, vor a. 2 Jahren gab es einen Händler im großen Auktionshaus, der die für ca. 3,50 Euro pro zwei Stück zum Sofortkauf angeboten hat. Dass ich da nicht mehr zugeschlagen habe :-/

Gruß,
Malte Cornelius

PS: Mit der Auktion habe ich nichts zu tun.
Auf dieses Thema kann nicht mehr geantwortet werden!
Gast (TeleRessierter abgemeldet)
(Gast - Daten unbestätigt)

  09.04.2010

Hallo, danke für die Antworten und Erklärungen.
Die Geschichte mit dem aggressiven Ohrenschmalz mußte ich leider gerade lesen als ich zu Mittag aß -würg.

Nun hat mich die Neugier bezüglich Transistorkapseln -speziell AKG DKO48 - gepackt.
Habe deshalb Kontakt zu AKG aufgenommen und auch schon vorab erste interessante Info's bekommen.
Bin da wahrscheinlich an jemanden geraten der die Dinger noch kennt und selbst gebaut/entwickelt/verkauft ?? hat.
Fakt ist aber - es wird von AKG in "Handarbeit" auf Bestellung (gewisse Anzahl) nur noch eine dyn. Hörkapsel (DKK48) hergestellt.
Sprechkapseln seit Anfang der 90er nicht mehr.

Werde hier dann berichten sobald ich mehr Informationen bekomme.
Auf dieses Thema kann nicht mehr geantwortet werden!
Markus L.
(gute Seele des Forums)

  09.04.2010
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Markus L. vom 09.04.2010!  Zum Bezugstext

...(Wieder-)Gefunden! Siehe hier:
http://www.wasser.de/telefon-alt/forum/index.pl?job=thema&tnr=100000000006461&seite=2&begriff=kapsel&tin=10000441-1270813317&kategorie=#14
Und auch hier ist auch davon die Rede:
http://www.wasser.de/telefon-alt/forum/index.pl?job=thema&tnr=100000000006459&seite=12&begriff=&tin=10000441-1270813317&kategorie=#02
Auf dieses Thema kann nicht mehr geantwortet werden!
Markus L.
(gute Seele des Forums)

  09.04.2010
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Christopher Maurer vom 09.04.2010!  Zum Bezugstext

Ich weiß nicht, ob es hier im Forum oder in einer früheren Auktion war (oder beides), aber auf einem Detailfoto sah ich mal in dem braunen Sockel ein "OB" eingeprägt. Auf dem Auktionsfoto kann man es auch erahnen.

Gruppe I müsste ja an sich blau sein. Auch meine ich mal gelesen zu haben, dass blaue Kapseln seit Mitte/Ende der 70er gar nicht mehr beschafft wurden. (Vielleicht kann das jemand bestätigen?)
Auf dieses Thema kann nicht mehr geantwortet werden!
Christopher Maurer
c.maurer.mailgmail.com
(Mailadresse bestätigt)

  09.04.2010
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Stefan Roth vom 09.04.2010!  Zum Bezugstext

Hallo,
die oben gezeigten Kapseln entsprechen wahrscheinlich der Auktion 250609014354.

Sind das wirklich OB-Kapseln, oder ist der braune Sockel eine Bezeichung für Lautstärkegruppe I ?(bei meiner Krone TS-Kapsel habe ich solch eine Kaspel mit schwarzem Sockel)

@Markus: guter Preis, ich war Weihnachten auch erfolgreich mit einem Konvolut für 12 Euro.
Darin enthalten: 4 grüne AKG und eine seltene Siemens tph 71.

Gruß
Christopher
Auf dieses Thema kann nicht mehr geantwortet werden!
Stefan Roth
(Mailadresse bestätigt)

  09.04.2010
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Markus L. vom 09.04.2010!  Zum Bezugstext

Kohlesprechkapseln altern mitunter sehr stark - insbesondere bei Feuchtigkeitseinflüssen. Bei langer Lagerung kann zudem die Kohle "zusammenbacken". Beides verringert die Leistung enorm.

Bei dynamischen Hörkapseln ist auch trotz aggressivem Ohrenschmalz eine Alterung kaum feststellbar. Eine dynamische Kapsel von 1959 kann besser klingen als die Hörkapsel eines modernen Apparats.

Ich hab´ mir als Kind mal zum Spaß einen Kopfhörer mit zwei tph72 gebaut. War schwer zu tragen, aber der Klang war prima. :-))
Auf dieses Thema kann nicht mehr geantwortet werden!
Markus L.
(gute Seele des Forums)

  09.04.2010
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Norbert A. vom 09.04.2010!  Zum Bezugstext

> Z.B. kostet eine TS-Sprechkapsel bei der Fa. Reiner (...) mittlerweile 24,50 Euro

Das stimmt - ein echter Monopolpreis. Reiner kann sich das erlauben, weil es auf dem freien Markt seltenst noch was gibt. Der Preis "in freier Wildbahn" lässt sich schwer schätzen, weil gar kein wirkliches Angebot da ist. 2007 bezahlte ich beim großen Auktionshaus für 5 rote ca. 50,- EUR. Mehr als diese 10,- pro Stück wäre es mir aber auch nicht wert. (Ich habe einfach noch genug andere Telefone und -kapseln. Anders sähe es evtl. aus, wenn ich nur 1 Telefon besäße.)

Nach Jahren der (Weiter-)Suche gelang mir dann seitdem erst jetzt neulich wieder ein Glückskauf grüne Kapseln für brutto 6,20 EUR pro Stück. Allerdings klappte das auch nur, weil der Verkäufer offenbar den besonderen Marktpreis nicht kannte - für ihn waren das Kapseln wie alle anderen auch...


Auf dieses Thema kann nicht mehr geantwortet werden!
Norbert A.
nobby.agmx.de
(Mailadresse bestätigt)

  09.04.2010

Hallöchen,

meines Wissens werden auch keine Transistor-Sprechkapseln in dieser Form (egal ob Flächen- Steckkontakte oder beides, ZB oder OB) mehr hergestellt. Es gibt nur noch Lager-Restbestände, was den Preis zusätzlich in die Höhe treibt.

Z.B. kostet eine TS-Sprechkapsel bei der Fa. Reiner (genau wie Deine Typen von AKG, nur für ZB-Apparate) mittlerweile 24,50 Euro.

Gruß, Norbert
Auf dieses Thema kann nicht mehr geantwortet werden!
Markus L.
(gute Seele des Forums)

  09.04.2010

Nettes Bild - Transistorsprechkapseln mit Steck- UND Flächenkontakten für OB-Fernsprecher.

> Warum sind Sprechkapseln z. B. für W48 seltener/teurer als hörkapseln ??

Die Frage ist an sich einfach zu beantworten: Zum einen gehen Hörkapseln seltenst kaputt/ verschleißen kaum. Die Technik in beiden ist eben nicht ganz die gleiche. In den alten Sprechkapseln ist z.B. noch verklumpendes Kohlepulver drin, nicht aber in den Hörkapseln. Zum anderen sind bei den Sprechkapseln gerade die technisch guten und langlebigen (TS-Kapseln) meist nur in der Ausführung für Steckkontakte erhältlich, die anderen sucht man lange. Gerade aber die Ausführung für nur Steckkontakte ist physisch inkompatibel zu älteren Fernsprechern. Die Kombination dieser Faktoren macht dann den Preis...

Und gerade die abgebildeten TS-Kapseln für OB-Fernsprecher dürften besonders rar sein...! Für die abgebildeten 7 Stück wird locker der Preis eines guten W48 fällig.
Auf dieses Thema kann nicht mehr geantwortet werden!



Werbung (1/-2)


Zurück zu Wasser.de
© 2001 - 2018 by Fa. A.Klaas