Startseite
Telefonbörse
Telefondatenbank (Betatest)
Telefon Forum
   mehr als 8200 Themen und 50700 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
  Datenschutz FAQ Hilfe Impressum  



 

Kategorie: > Öffentliche Fernsp., Münztel., Kartentel., ...
Technik in Münztelefon ersetzen
Gast (Simon Breymayer)
(Gast - Daten unbestätigt)

  16.07.2010

Hallo,

als vollkommener "Telefonlaie" habe ich vor kurzem ein Landys&Gyr Comet 15 Münztelefon erhalten.
Ich habe mir nun überlegt, ob man die Technik durch die eines normalen Telefons auf heutigem Stand ersetzten kann? Mein Vorhaben wäre daher dass der Hörer sowie das Nummernpad mit der neuen Technik arbeitet.

Es wäre nicht schlimm, wenn die Münzfunktion dabei nutzlos werden würde.

Vielen Dank für eure Antworten



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 19
Gast (wolfgang z)
(Gast - Daten unbestätigt)

  11.10.2010
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Simon Breymayer vom 10.10.2010!  Zum Bezugstext

Hallo Simon,
mail doch marco kosmehl mal direkt an, der ist wohl nicht mehr so oft im Forum, ist spezi für Münzer + hat einiges an Unterlagen, vielleicht kann der weiterhelfen, dann kannst du auch mal bei den Museen, FM-Aachen, Telekom-Historik Bochum, oder IGHFT Dresden oder so, es gibt noch einige, Mails sind im Netz zu finden, adresse von Marco findest du auch, wenn du de Namen in die Forums- suchmaschine eingibst, sonst mail mich mal an
wolfgang
Simon Breymayer
(Mailadresse bestätigt)

  10.10.2010
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von wolfgang z vom 26.09.2010!  Zum Bezugstext

Jetzt muss ich mich nochmal melden.
Das Anschließen hat super geklappt und das Gerät funktioniert auch. Allerdings ist mir aufgefallen, dass wenn man den Höhrer nach dem Gespräch wieder einhängt das Telefon sich "etwas selbständig" macht. Soll heißen, dass wenn ich zum nächsten Telefonat den Hörer wieder abnehme im Display "Besetzt" erscheint und ich nichts machen kann. Hängt man den Hörer dann wieder ein und wartet eine Weile hört man ein Relais schalten und man kann dann durch erneutes Abheben des Hörers wieder wie gewohnt telefonieren.
Soll heißen der Vorgang wiederholt sich ständig... Telefonieren, beim nächsten Mal dann wieder "Besetzt", dann wieder frei, dann wieder "Besetzt" usw....

Ich hoffe ich konnte mich einigermaßen deutlich ausdrücken und Ihr könnt mir hierbei weiterhelfen.

Dann wollte ich noch wissen, ob man die Münzfunktion deaktivieren kann (so dass man keinen Mindestbetrag einwerfen muss), weil ohne mindestens 10 Cent kann man nur den Notruf wählen (kann zur Not aber auch damit leben).

Besten Gruß und vielen Dank im Voraus

Simon
Gast (wolfgang z)
(Gast - Daten unbestätigt)

  26.09.2010
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Simon Breymayer vom 26.09.2010!  Zum Bezugstext

Hallo Simon,
die Anschlüsse stehen doch dran, a,b,W2,E
Ich denke mal a,b reicht E  ist wohl nicht notwendig, da ja keine Erdtaste da ist.

Also a,b an einen analoganschluß + mit geb-impuls müßte (wenn alles ok ist) der Münzer auch 'kassieren'

wolfgang
Simon Breymayer
(Mailadresse bestätigt)

  26.09.2010
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Simon Breymayer vom 25.09.2010!  Zum Bezugstext

Ich habe heute mal das andere Gehäuse geöffnet welches per Stecker mit der von mir zuvor fotografierten Platine verbunden ist. Dort habe ich (im Bild oben links zu sehen) ein Anschluss mit vier Schrauben entdeckt aus welchem 3 abgeschnittene Kabel herausragen. Das ganze gleicht ein Wenig den Anschlüssen von Klaus seinem Kartentelefon.
Liege ich mit meiner Annahme richtig? Und wenn ja wie muss ich nun weiter vorgehen?

Vielen Dank für diese super Hilfe in diesem Forum!

Gruß Simon


Simon Breymayer
(Mailadresse bestätigt)

  25.09.2010
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Endamt51 vom 17.09.2010!  Zum Bezugstext

Hey Super!
Vielen Dank für die tollen Antworten! Werde das so bald wie möglich nachprüfen. Den weißen Kasten habe ich noch nicht geöffnet... Werde dass dann mal noch nachholen und mich hier wieder melden.

Gruß
Endamt51
endamt51my-funhome.de
(Mailadresse bestätigt)

  17.09.2010

Ich habe mal ein Bild von meinem Landis & Gyr Kartentelefon gemacht.
Da sind die Anschlüsse in dem weißen Kasten gut zu sehen.

Gruß Klaus


Endamt51
endamt51my-funhome.de
(Mailadresse bestätigt)

  17.09.2010

Ich habe zwar kein "Landys&Gyr Comet 15 Münztelefon", aber ein paar andere.
Bei einem "richtigen" Münzer sind die Anschlüsse für die Anschlußleitung auf der
Wandplatte und nicht auf irgendwelchen Elektronikplatinen.
Das hat den Vorteil, wenn das schwenkbare Teil ausgewechselt wird, muss
nichts an der Anschlußltg. herumgemacht werden.

Hast du den weißen Kasten am Wandteil schon geöffnet?
Sieh einmal nach, ob von hinten oder unten eine Öffnung ist.

Ich denke so kommst du besser ans Ziel.

Gruß Klaus
Gast (459a)
(Gast - Daten unbestätigt)

  17.09.2010
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Simon Breymayer vom 17.09.2010!  Zum Bezugstext

leider konnte ich auf der platine nicht, wie erhofft, anschlüsse finden, die ich eindeutig zuordnen kann. eine anleitung (oder serviceunterlage) habe ich leider auch nicht.

Dieser Beitrag wurde nachträglich editiert!
Simon Breymayer
(Mailadresse bestätigt)

  17.09.2010
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Simon Breymayer vom 08.09.2010!  Zum Bezugstext

hat keiner eine Idee für eine Anschlussmöglickeit?
Simon Breymayer
(Mailadresse bestätigt)

  08.09.2010
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von 10000459a vom 26.08.2010!  Zum Bezugstext

hier mal ein besseres Bild von der Platine.

Besten Dank


Gast (10000459a)
(Gast - Daten unbestätigt)

  26.08.2010
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Simon Breymayer vom 25.08.2010!  Zum Bezugstext

leider kann ich auf den bildern nicht genug erkennen, um dir da was zu sagen zu können, aber die baugruppe auf bild zwei sieh am ehesten so aus, als könnte man da was anschließen.
vielleicht versuchst du da noch mal nen besseres bild zu machen und einzustellen?

Dieser Beitrag wurde nachträglich editiert!
Simon Breymayer
(Mailadresse bestätigt)

  25.08.2010
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von 10000459a vom 27.07.2010!  Zum Bezugstext

Hallo und Sorry für die späte Antwort nochmals, die Sommerpause kam dazwischen...
Danke für die Info. Dass das Telefon kein Spielzeug ist dachte ich mir schon :-).
Die Frage ist nur an welchen Anschluss muss ich die TAE-Leitung legen?
Ich hoffe mit den Bildern kann man was anfangen...

Besten Dank


Gast (10000459a)
(Gast - Daten unbestätigt)

  27.07.2010
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Simon Breymayer vom 27.07.2010!  Zum Bezugstext

wenn du dich hier registrierst, kannst du bilder hochladen.

das telefon ist kein spielzeug, es hat keine tae-schnur. du mußt eigentlich eine installationsleitung von deiner starterbox fest im gerät anschließen, oder du schließt ein tae-kabel innen an den anschlußklemmen an, mußt dieses aber mit einer zugentlastung versehen.

Dieser Beitrag wurde nachträglich editiert!
Gast (Simon Breymayer)
(Gast - Daten unbestätigt)

  27.07.2010
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Detlef Genthe vom 23.07.2010!  Zum Bezugstext

Danke für die Antwort und Sorry für meine späte Meldung.

Also bei dem DSL Router handelt es sich um die Standard Arcor DSL Starterbox... Haben dort das Telefon direkt angeschlossen (das normale jetzt, nicht den Münzer). Der Router selbst hängt an der normalen TAE-Dose.

Bei dem Münzer bin ich etwas verunsichert, da da kein "Telefonkabel" aus dem Gehäuse rausführt... Wenn ich das Gerät aufmache habe ich da nur die ganzen Platinen vor mir, aber kein Kabel, dass aussieht wie für einen Telefonanschluss fürs Hausnetz. Also solch eine TAE Schnur finde ich zumindest nicht an dem Gerät...

Kann/Darf ich irgendwo Bilder hochladen, ansonsten würde ich sie auch per E-Mail verschicken.

Gast (Detlef Genthe)
(Gast - Daten unbestätigt)

  23.07.2010
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Simon Breymayer vom 22.07.2010!  Zum Bezugstext

wenn die dsl-Anlage einen analogen Ausgang, also eine TAE-Dose hat, dann ist das kein Problem. Wie heißt das dsl-Kästchen? Sind daran schon Telefone angeschlossen? Einfach mal alles aufschreiben.  
Die Funk-Basisstation würde ich lieber extra haben, in einem Stahlblechgehäuse ist der funktechnisch denkbar schlechteste Platz. Man kann es ja trotzdem parallel oder an den anderen Ausgang vom Router schalten.

Es werden nur die Anschußklemmen a und b benötigt, vielleicht ist auch eine TAE-Schnur noch am Apparat.
Gast (Simon Breymayer)
(Gast - Daten unbestätigt)

  22.07.2010
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Detlef Genthe vom 18.07.2010!  Zum Bezugstext

Danke schonmal für die Antwort!

Also das mit dem Gebührenimpuls ist wirklich nicht schlimm wenn es nicht funktioniert, mir geht es eigentlich nur um die Optik und dann um die funktionierende Technik.
Ich dachte halt an "moderne" Technik, dass ich eben eine Art "Basisstation" in den Münzer einbauen könnte um dann noch zusätzlich ein schnurloses Telefon betreiben zu können. Sollte das aber technisch Utopie sein auch nicht schlimm, hauptsache ich bekomme das Teil zum laufen!


Für den Moment hätte ich es versucht über die DSL Anlage laufen zu lassen.

Der Münzer hat an dem Nummernpad und am Hörer spezielle Steckerverbindungen (sieht aus wie auf ner Computerplatine). Falls erwünscht, kann ich gerne mal Fotos vom Innenleben machen.


Vielen Dank und Gruß
Gast (Detlef Genthe)
(Gast - Daten unbestätigt)

  18.07.2010
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Simon Breymayer vom 18.07.2010!  Zum Bezugstext

Das ist sicher machbar, aber aufwändig. Bei modernen Telefonen sind leider die Anschlußwerte  der Hörer nicht mehr genormt. Ob das Keypad die gleiche Tastenmatrix wie irrgend ein modernes hat, muß man auch erst mal sehen..


Jedenfalls ist das letztlich ein Analogapparat, der funktioniert eigentlich überall. Entweder direkt am Analoganschluß oder über einen Wandler am ISDN. An den Telefonports der üblichen Heimrouter geht das auch. Nur das Kassieren der Künzen klappt nicht mangels Gebührenimpuls, aber das ist ja gar nicht gefordert. Kaputtmachen kann nan da kaum was, woran willst du das Telefon denn anschließen?
Gast (Simon Breymayer)
(Gast - Daten unbestätigt)

  18.07.2010
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von 10000459a vom 16.07.2010!  Zum Bezugstext

Kann ich diese Technik überhaupt einfach so an ein 0815 Telefonbuchsenanschluss drann hängen? Außerdem ist das doch ein Analog Gerät?!

(Wie gesagt, bin ein totaler Laie in Sachen Telekommunikationsgechnik).

Ich will ja nichts kaputt machen... Sondern nur austauschen...

Daher ist es möglich den Hörer sowie das Nummernpad an eine modernere "Plattform" anzuschließen oder utopie?

Vielen Dank
Gast (10000459a)
(Gast - Daten unbestätigt)

  16.07.2010

und warum willst du das? die komponenten sind qualitativ enorm hochwertig und optimal aufeinander abgestimmt!

Dieser Beitrag wurde nachträglich editiert!



Werbung (2/-2)


Zurück zu Wasser.de
© 2001 - 2018 by Fa. A.Klaas