Startseite
Telefonbörse
Telefondatenbank (Betatest)
Telefon Forum
   mehr als 8100 Themen und 50300 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
  Datenschutz FAQ Hilfe Impressum  



 

Kategorie: > Technische Fragen - Anschlußprobleme, TK-alagen etc.
W 48 funktioniert nicht an Eumex 504 pc usb
Altmetallfanatiker
(Mailadresse bestätigt)

  24.07.2011

Moin, ich bin neu hier und wollte mich deshalb ersteinmal kurz vorstellen: Also Ich bin 15 , komme aus Berlin und habe einen Hang dazu , altes Zeug aller Art zu sammeln (angefangen beim Boschschlüssel, über zahlreiche Verbots und Gebotschilder bis hin zu einem alten Flipper den ich mal vom Sperrmüll aufgabelte.
Und so kam es, das irgendwann mal mein Opa mit einem alten Wählscheiben Telefon ankam. Der andere hatte auch eins, sodass ich nun im Besitz von 2 W48 Apparaten (einen Schwarzen mit Erdtaste und leider arg langsamen Nummernschalter und einen elfenbeinfarbenen mit Schauzeichen der bis vor seiner Aasmusterung vor ca. 15 Jahren tadellos funktioniert haben soll). Soweit so gut,  nun hab ich den vermeintlich besseren elfenbeinfarbenen mit eienm Tae STecker ausgestattet und wollte den nun an unsere Telefonanlage betreiben. Diese Eumex 504 PC usb soll ja eigentlich mit den Impulsen klarkommen und auch die Speisespannung von 40V müsste ja eigentlich ausreichen um so eine Krawallkiste zum klingeln zu bewegen.ALso angeschlossen und es passierte....NIX. Weder klingelt es bei einem ankommenden Anruf noch höre ich ein Freizeichen(nur ein sehr leises elektrisches Rauschen in der Leitung )...
Ich hab das Telefon ordnungsgemäß als IWV angemeldet und die Telefonsteckdose funktioniert mit son moderen Krams tadellos.Wo könnte sich also der Fehler verstecken?Eher im Anschluss oder im Telefon?
Aufaufschlußreichendeantwortenhoffenderweise
Lukas



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 11
Steffen Froeschle kinobauer.ch
kinobauerkinobauer.ch
(Mailadresse bestätigt)

  27.07.2011
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von stefan vom 27.07.2011!  Zum Bezugstext

Wie ich in meinem vorhergehenden Posting schon erwähnt habe, ist die einzige Möglichkeit mit IWV-Geräten der 250ms «Hook-Flash», dieser muss aber auch von der Anlage ausgewertet werden können und nach der Anleitung der Eumex 504 PC USB ist dies nicht explizit gegeben.
Es kann Fälle geben, in denen das funktioniert, allerdings ist wie erwähnt der «Normale» Flash für Anlagen nur ca. 80ms lang. Der «Hook-Flash» ist normalerweise zur Steuerung von Diensten und Dienstemerkmalen am öffentlichen Fernsprechnetz z.B. der Telekom gedacht.

Ich habe es soeben an einer Eumex 504 PC USB probiert (mit einem 611er), man kann KEINEN «Gabelschlag» verwenden, die Anlage erkennt diesen nicht, auch als «Flash-Ersatz» eine «1» zu wählen bringt die Anlage nicht dazu, den Modus zu wechseln. Wie es bei der Eumex 504 PC USB SE (schwarzes Gehäuse) aussieht, kann ich nicht sagen.


PS.: Substantive schreibt man auch nach der neuen Rechtschreibung immer noch gross! Es liest sich dann auch besser.

Gast (stefan)
(Gast - Daten unbestätigt)

  27.07.2011
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Steffen Froeschle kinobauer.ch vom 26.07.2011!  Zum Bezugstext

In der bedienungsanleitung steht doch nix anderes als das das die R- Taste (erzeugt den Flash) bzw. die stern und rautetaste bei IWV keine funktion haben,
Ein W48 besitzt weder R, noch Stern- bzw. Rautetaste.

Der clou (trick) ist eben dabei durch gabelschlag bei einem W48 trotz fehlender tasten eben trotzdem interne gespräche einleiten zu können, alle "modernen" leistungsmerkmale lassen sich damit natürlich nicht nutzen, in verbindung mit gabelschlag und bestimmter ziffernkombination aber teilweise schon.

Beachte der hinweis in den bedienungsanleitungen dazu geht von modernen apparaten aus, die sowohl teilweise MFW und Impulswahl ab können, der hinweis dient also dazu solche geräte vorteilhafterweise dann mit MFW zu betreiben - wer denkt bei anlagen aus jahr 2000 rum noch noch an W48 +co und gabelschlag - ausser der liebhaber und sammler

mittlerweile nutze ich eine eumex 300 ip und selbst bei der lassen sich durch gabelschlag interne verbindungen/gespräche einleiten.

gruß stefan
Steffen Froeschle kinobauer.ch
kinobauerkinobauer.ch
(Mailadresse bestätigt)

  26.07.2011
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von stefan vom 26.07.2011!  Zum Bezugstext

Hallo,

IWV-Geräte unterstützen normalerweise KEIN Flash aus den in meinem letzten Posting genannten Gründen. Die einzige mit IWV-Geräten mögliche Funktion ist der «Hook-Flash» was einer Schleifenunterbrechung von 250ms d.h. 1/4s entspricht.(«Normaler Flash» ca. 80ms!).

Hier auch ein Auszug aus der Bedienungsanleitung der Eumex 504 PC USB:
«Beachten Sie bitte: Den vollen Leistungsumfang der Eumex 504PC USB können Sie nur mit Geräten mit MFV-Wahlverfahren und Flash nutzen, da Geräte mit IWV-Wahlverfahren weder die Flashfunktion (z. B. für Rückfragen) noch die Stern- und Raute-Taste zur Steuerung von Leistungsmerkmalen unterstützen.»
Gast (stefan)
(Gast - Daten unbestätigt)

  26.07.2011
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Steffen Froeschle kinobauer.ch vom 25.07.2011!  Zum Bezugstext

Selbstverständlich läßt sich eine intern verbindung durch gabelschlag an einer eumex 504  simmulieren.
"Gabelschlag" funktioniert natürlich an IWV, wo auch sonst.
Problem ist die schleifenunterbrechung in einer zeit von/für 80- 100ms zu erreichen. Oftmals dauert es zu lange bis die gabel "hoch" kommt (läuft leicht schwergängig), hier hilft manchmal die gabel auszubauen (unteren sicherungsrich vorsichtig entfernen) und die gabelachse leicht mit vaseline zu fetten. Ansonsten müste es mit ein wenig übung funktionieren (habs selbst schon an einer eumex 504 praktiziert - geht also)
Ausserdem sollte die eumex auf automatische amtsholung eingestellt sein, so das schleifenunterbrechung für internverbindung genutzt werden kann.

Eine erdtaste kann auch zur sogenannten "flackertaste"
durch entfernen der brücke 2 - 2' bei schauzeichenapparaten mit taste umfunktioniert werden, so das dieser eine funktion der schleifenunterbrechung gegeben wird.

Bei normalen apparaten ohne A2 Schaltung ist die brücke 2 - W2 zu entfernen um o. g. zu erreichen


gruß stefan
Steffen Froeschle kinobauer.ch
kinobauerkinobauer.ch
(Mailadresse bestätigt)

  25.07.2011
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Altmetallfanatiker vom 25.07.2011!  Zum Bezugstext

Hallo,

IWV und Flash schliessen sich gegenseitig aus, da ein «Flash» ja eine einmalige, definierte Unterbrechung der Schleife darstellt, und das ist bei IWV halt eine «1». Deswegen ist bei der Eumex 504 die Verwedung des IWV mit Einschränkungen verbunden. Eine Anlage, die auch für wenig Geld bei ebay zu bekommen ist die Eumex 208/209, welche noch Erdtaste unterstützt. Allerdings kann diese kein CLIP, was bei W48 etc. allerdings völlig wurscht ist... Kann man ja als Zweitanlage betreiben und die dementsprechenden MSN eintragen.
Eine kleine Alternative wäre, das W48 an einen IWV-MFV-Konverter anzuschliessen und die Flashtaste (wo es auch hier im Forum eine elektronische Schaltung gibt) in eine TAE-Dose zu verbannen oder die Erdtaste des W48 so umzubauen, dass diese dann das Flash-Signal über die besagte Elektronik vor dem Konverter erzeugt...
Altmetallfanatiker
(Mailadresse bestätigt)

  25.07.2011
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Steffen Froeschle kinobauer.ch vom 24.07.2011!  Zum Bezugstext

Das Telefon klingelt wieder, Ursache war eine abgerissene Lötstelle am Kondensator. Vielen Dank für diese schnelle und kompetente Hilfestellung :-).
Aber eine Frage hab ich da noch;-):
Da du ja im Besitz der gleichen Telefonanlage wie ich bist, weißt du doch bestimmt ob man das Flashsignal durch einen Gabelschlag oder anderweitig simulieren kann?
Ich hab es bisher noch nicht auf die Reihe bekommen..
Also bin ich entweder zu langam oder es geht einfach nicht..
Dasschöneklingelneinesw48bewundernerweise
Lukas
Steffen Froeschle kinobauer.ch
kinobauerkinobauer.ch
(Mailadresse bestätigt)

  24.07.2011
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Altmetallfanatiker vom 24.07.2011!  Zum Bezugstext

Hallo,

alle Verbindungen mal mit einem Multimeter durchmessen, ob da nicht irgendeine Unterbrechung vorliegt. Wenn möglich mal direkt an den Wecker eine Wechselspannung (24-50V) anlegen, dann müsste es klingeln. Vielleicht auch mal den Kondensator überprüfen. Alternativ den korrekt geschalteten Apparat an einem Telekom-Hauptanschluss anschliessen und anrufen, wenns dann klingelt ist die Rufspannung der Eumex 504 zu gering für den Wecker, was ich allerdings nicht glaube, da bei mir ein 612-2 laut und deutlich an solch einer Anlage klingelt.

Viel Erfolg!!
Altmetallfanatiker
(Mailadresse bestätigt)

  24.07.2011
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Steffen Froeschle kinobauer.ch vom 24.07.2011!  Zum Bezugstext

Diese Brücke ist definitiv eingelegt ebenso wie eine zwischen 5 und 6, wie kann ich denn nun weiter verfahren?
Steffen Froeschle kinobauer.ch
kinobauerkinobauer.ch
(Mailadresse bestätigt)

  24.07.2011
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Altmetallfanatiker vom 24.07.2011!  Zum Bezugstext

Hallo,

ist die Brücke «8-7» eingelegt?
Sonst kann es nicht klingeln.
Altmetallfanatiker
(Mailadresse bestätigt)

  24.07.2011
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Steffen Froeschle kinobauer.ch vom 24.07.2011!  Zum Bezugstext

Vielen Dank erstmal dies und ein angebrochenes Kabel war die Ursache des Problems... Nur leider gibts da immer noch was... Ich kann zwar raustelefonieren und Anrufe entgegennehmen,nur leider klingelt mein Telefon nicht... Nicht nur sehr leise sondern nix bewgt sich...
Woran kann das den nun liegen?
Gespannte Grüße
Lukas
Steffen Froeschle kinobauer.ch
kinobauerkinobauer.ch
(Mailadresse bestätigt)

  24.07.2011

Hallo,

bei den Telefonen mit Schauzeichen muss man einige Dinge beachten, damit diese so funktionieren, wie man es gerne hätte. DIese waren für eine «A2-Schaltung» vorgesehen, bei der es 2 Telefone an einem Anschluss gab und der Schauzeichenapparat der Bevorrechtigte war.
Hier mal die Schaltung, wenn man ihn als Einzelapparat verwenden will muss die Brücke «8-7» eingelegt sein oder man verbindet in der Anschlussdose die Klemmen «W2» und «W2'».





Werbung (2/-2)


Zurück zu Wasser.de
© 2001 - 2018 by Fa. A.Klaas