Startseite
Telefonbörse
Telefondatenbank (Betatest)
Telefon Forum
   mehr als 8100 Themen und 50300 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
  Datenschutz FAQ Hilfe Impressum  



 

Kategorie: > Technische Fragen - Anschlußprobleme, TK-alagen etc.
Was sind Magnettasten?
Uli Manthey
uli.mantheygmail.com
(Mailadresse bestätigt)

  27.08.2011

Hallo zusammen,

da ich nun Schaltpläne von meinem SEL-Vermittlungsapparat bekommen habe, fiel ich über den Begriff "Magnettaste"!

Die Abfragetasten (Amtsleitungstasten und die Meldetaste) werden dort als Magnettasten beschrieben, die dann über die Taste L (AUS) wie Löschen, oder bei anderen Firmen "Schluss-Taste" genannt, ausgelöst.

Wie funktioniert so eine Magnettaste?
Ich dachte immer, dass der Tastendruck beim Abfragen beispielsweise, ein Relais betätigt.

Es wird nach Eingabe der letzten Ziffer bei Schnellzuteilung zu einer Nebenstelle diese Magnettaste ausgelöst, so dass die L-Taste dann nicht noch gedrückt werden muss. Die Vermittlungskraft hat sich durch die Zuteilung automatisch aus dem Gespräch rausgeschaltet, und zwar lediglich durch Eintasten der Nebenstellennummer. Will man hingegen das Gespräch mit Voranmeldung vermitteln, dann muss bei diesem SEL-Vermittlungspult (ich glaub alle späteren waren in der Bedienung gleich) die Taste "V" gedrückt, die Nebenstelle eingetastet und das Gespräch nach Ankündigung mit L übergeben werden. In diesem Falle wird erst dann der Magnettaster ausgelöst.

Kenn ich von keinem anderen Telefonhersteller so. Bei den anderen muss man immer beim klassischen Vermittlungsapparat den Bedienvorgang mit S (entspricht "Hörer auflegen") beenden.

Wer kann also erklären, wie diese Magnettasten funktionieren?

Schonmal danke im Voraus und Grüße
von Uli



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 8
Gast (Unbekannt!)
(Gast - Daten unbestätigt)

  28.08.2011
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Unbekannt! vom 27.08.2011!  Zum Bezugstext

Hallo,
also die Siemens Drucktastenserie hatte auch Magnettasten im Programm, wenn man eine elektrische Auslösung brauchte, waren sie ideal, daher wurden sie wohl auch entwickelt, jetzt weiß ich auch den Prüftisch wieder, der Prüftisch 59 ... in den Entstörstellen/-ämtern der dam. Post.
wolfgang
Gast (Unbekannt!)
(Gast - Daten unbestätigt)

  27.08.2011
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Uli Manthey vom 27.08.2011!  Zum Bezugstext

Hallo Uli,
Holger war schon so freundlich , vielen Dank an alle, ich versuche mal zu drucken + wenn du noch mehr wissen willst, können wir mal telefonieren, geht für mich besser, als schreiben, hi hi

Meine Nummer ... wenn du den Namen anklickst.
Am besten immer nach 20.xx Uhr, bin meist bis 2.xx auf, dafür schlaf ich morgens

gruß wolfgang
Holger O.
(Mailadresse bestätigt)

  27.08.2011
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Uli Manthey vom 27.08.2011!  Zum Bezugstext

Pläne sind per e-Mail unterwegs.

MfG
Holger
Uli Manthey
uli.mantheygmail.com
(Mailadresse bestätigt)

  27.08.2011
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Holger O. vom 27.08.2011!  Zum Bezugstext

@ Holger,

nun hab ich auch den Zusammenhang verstanden. Darf ich Wolfgang die Schaltpläne schicken?


@ Wolfgang,

ich würde Dir - Holgers Einverständnis vorausgesetzt - das dann per Mail schicken. Bist Du noch interessiert?
Gast (Unbekannt!)
(Gast - Daten unbestätigt)

  27.08.2011

Hallo Uli,
die magnettasten sind eine SEL-Erfindung + halten die Taste solange bis ein eingeleiteter VOrgang ausgeführt wird, schaltungstechnisch kann ich das adhoc nicht erklären, kannst du die Schaltbilder mal weiterreichen, kopie oder so

Wolfgang Züche
Warbergerstr.8
38379 Wolsdorf

Kopierkosten + Porto überweise ich dir, kein Problem
gruß wolfgang
Holger O.
(Mailadresse bestätigt)

  27.08.2011
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von . vom 27.08.2011!  Zum Bezugstext

Ich hatte Uli die Pläne von meinem Vermittlungspult vom
Großcitomat geschickt. Hier der Link zur Anlage:
http://www.wasser.de/telefon-alt/forum/index.pl?job=thema&tnr=100000000005979&seite=1&begriff=&tin=&kategorie=

Bei den Magnettasten handelt es sich um Tasten, die durch einen Elektromagnetren gehalten werden und über die Ansteuerung der Vermittlungsschiene Abgeworfen werden können. Im Anhang ist die Übersicht in reduzierter Auflösung.

MfG
Holger


Uli Manthey
uli.mantheygmail.com
(Mailadresse bestätigt)

  27.08.2011
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von . vom 27.08.2011!  Zum Bezugstext

sorry,

SEL-Vermittlungspult Citomat Baujahr 12.67
Gast (.)
(Gast - Daten unbestätigt)

  27.08.2011

""da du nun Schaltpläne von deinem SEL-Vermittlungsapparat bekommen hast,""

ist das schön für dich. Da du aber den Namen
selbigen Apparats geheim zu halten trachtest,
kann man dir kaum helfen....



Werbung (2/-2)


Zurück zu Wasser.de
© 2001 - 2018 by Fa. A.Klaas