Startseite
Telefonbörse
Telefondatenbank (Betatest)
Telefon Forum
   mehr als 8400 Themen und 52800 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
  Datenschutz FAQ Hilfe Impressum  



 

Kategorie: > Kurbeltelefone
Ersatzteile OB 33
Markus L.
(gute Seele des Forums)

  29.09.2011

Liebe Sammlerfreunde,

ich habe zum Schnäppchenpreis diesen glänzenden OB 33 erstanden. Sehr guter Erhaltungszustand! Leider hat er den Transport nicht überlebt, jammerschade.

Mangels genügender Polsterung ist die Kurbel zerbrochen. Zudem ist die Schraube der Gabel abgebrochen. Da muss man wohl die Gebelachse austauschen und eine neue Schraube, weil die abgebrochene noch in der Achse steckt.

Kann mich jemand mit Ersatzteilen für diesen schönen Apparat unterstützen? Selbstverständlich gegen faire Bezahlung.

Besten Dank im Voraus,

Markus





Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 4
Markus L.
(gute Seele des Forums)

  03.10.2011
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Stefan Roth vom 02.10.2011!  Zum Bezugstext

Hallo Stefan,

vielen Dank für Deine Hinweise. Dass die Gabelachse nicht identisch ist, hatte ich auch schon vermutet.

Das mir der Zinkpest ist ein sehr interessanter Hinweis. Ich hatte mich die ganze Zeit schon gefragt, warum die Kurbel so einfach zerbrochen ist. Ich habe mal zum Thema „Zinkpest“ ein wenig gesucht und die Beschreibung könnte passen. Auf meiner Kurbel ist die Zahl „1938“ eingeprägt, sowie ein Herstellerlogo, an das ich mich gerade nicht genau erinnere.

Die Bruchstelle ist jedenfalls grauweiß und sieht recht rau aus. Wenn man das gepostete Foto vergrößert, kann man es erahnen.

Beste Grüße, Markus
Stefan Roth
(Mailadresse bestätigt)

  02.10.2011
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Markus L. vom 30.09.2011!  Zum Bezugstext

Hallo, Markus,

ich habe leider keine Teile, aber vielleicht helfen Dir diese Hinweise:

1. Die Gabelachse des OB33 mit 28er-Gabel ist leider eine andere als die des Wählscheiben-W28, meine ich mich dunkel zu erinnern.
2. Die zerbrochenen Teile lassen meines Erachtens auf Zinkfraß (Zinkpest) schließen. Daher ist eine Überprüfung der Halterungen des Übertragers sinnvoll. Beim W38 gab´s das mal - siehe hier:

http://www.wasser.de/telefon-alt/forum/index.pl?job=thema&tnr=100000000003596&seite=1&begriff=Zinkpest&tin=&kategorie=

3. Ich erinnere mich ganz, ganz dunkel, dass es neben der Zink- auch eine Eisenkurbel beim OB33 gab. Das habe ich vor Jahren mal beim Abschleifen einer schwarzen Kurbel festgestellt. Leider habe ich das Teil nicht mehr und kann auch nichts über das Herstellungsjahr sagen.
Markus L.
(gute Seele des Forums)

  30.09.2011
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von karlheinz weber vom 29.09.2011!  Zum Bezugstext

Hallo Karlheinz,

vielen Dank für Dein Angebot. Nachdem ich allerdings das Foto von der Kurbel (in Deiner Mail) gesehen habe, bin ich arg am Schwanken. Der zu reparierende Apparat ist (von den Transportschäden abgesehen) in einem sozusagen „altersentsprechenden Musterzustand“. Deine Kurbel müsste da wohl erst neu lackiert werden um an dem Apparat richtig zu wirken. Das ist natürlich technisch möglich und würde mir persönlich auch gar nichts ausmachen, jedoch kann ich das zeitlich und handwerklich nicht leisten.

Unter diesen Umständen würde ich wohl hier lieber ein „dünneres  Brett bohren“ und nach einem Ausschlachtappparat Ausschau halten.

Dennoch herzlichen Dank für das schnelle Angebot!

Viele Grüße, Markus
Gast (karlheinz weber)
(Gast - Daten unbestätigt)

  29.09.2011

hallo markus!

ich habe hier noch eine kurbel herumliegen. die ist zwar nicht mehr so schön, wie dein apparat aussieht, aber brauchbar, denn an der schönheit kann man bstimmt was machen. der bakelitknopf ist auch noch ganz.

gruss, karlheinz



Werbung (2/-2)


Zurück zu Wasser.de
© 2001 - 2018 by Fa. A.Klaas