Startseite
Telefonbörse
Telefondatenbank (Betatest)
Telefon Forum
   mehr als 8000 Themen und 49700 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
  Datenschutz FAQ Hilfe Impressum  



 

Kategorie: > Technische Fragen - Anschlußprobleme, TK-alagen etc.
W28 Rückfrageaparat Anschluss des Beikastens mit 2. Telefon
Harald
harald.wittlicht-online.de
(Mailadresse bestätigt)

  15.04.2012

Hallo! Ich möchte einen Rückfrageaparat der Bauform W28 (Baujahr 1928) mit einem zweiten Telefon betreiben. Wie müssen die Amtsleitung und das zweite Telefon an den Beikasten (Baujahr 1928) angeschlossen werden? An der Anschlussleiste im Beikasten sind folgende Bezeichnungen: a´, b´, c´, E und auf der anderen Seite: a, b, c, E (ohne Häkchen).
Im Beikasten ist ein zweiter Wecker mit Kondensator (1mF) untergebracht. Welches Telefon kann ich als Zweittelefon dort anschließen? Ich dachte da an ein W28 mit oder ohne Taste. Gruß, Harald



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 5
Steffen Froeschle kinobauer.ch
kinobauerkinobauer.ch
(Mailadresse bestätigt)

  09.12.2012
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Harald vom 09.12.2012!  Zum Bezugstext

Hallo,

damit beide Wecker bei Anruf klingeln, aber beim Wählen nicht mitklingeln müssen folgende Anschlüsse miteinenader verbunden werden:

Ankommende Leitung:
(im Beikasten integrierter Wecker als Zweitwecker)

La mit a'
Lb mit b' und b
desweiteren
c' mit a

die Klemme c bzw. c' kann auch mit W2 bzw. W2' bezeichent sein.

zu beachten ist, dass hier nur die Schalterstellung «II» für abgehende und ankommende Gespräche zu benutzen ist.

Soll nur der Beikasten als Zweitwecker für ein anderes Telefon benutzt werden (ohne Nutzung des zu ihm gehörenden Apparates) so muss vom Telefon, an welches der Zweitwecker angeschlossen werden soll, folgendes verbunden werden:

Lb mit b und W2 mit c
die unbezeichnete Leitung ist wohl die Leitung «r» um die Schleife über den Wecker in Rückfrage zu halten. Diese wird bei dieser Schaltung nicht benötigt.
Harald
harald.wittlicht-online.de
(Mailadresse bestätigt)

  09.12.2012
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Steffen Froeschle kinobauer.ch vom 15.04.2012!  Zum Bezugstext

Hallo! Erst mal danke für die Ausfühlichen Informationen. Ich habe nun vor, den Beikasten VSaMs58S152 als Zweitwecker zu meinem W28 in Parallelschaltung zu nutzen. Welche Leitungen des Beikastens VSaMs58S152 muss ich an Lb und W2 anschließen?
Im Beikasten sind 3 Leitungen vorhanden, und zwar:
b, c und eine ohne Kennzeichnung.
Harald
harald.wittlicht-online.de
(Mailadresse bestätigt)

  16.04.2012
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Steffen Froeschle kinobauer.ch vom 15.04.2012!  Zum Bezugstext

Vielen Dank für die sehr ausführliche Erklärung. Ich kann also dieses Telefon nur als Einzelgerät nutzen, in dem ich die Amtsleitung an a, b und c klemme. Es würde dann sicher nur das Telefon klingeln und der Beikasten wäre ohne Bedeutung.
Und jetzt ergibt sich eine neue Frage:


Ist es möglich, den Beikasten als Zweitwecker für dieses Telefon zu nutzen? Dann müsste ich wohl a mit a´, b mit b´, und c mit c´ verbinden. Der Umschalter und die Taste wären dann sicher ohne Bedeutung. Ist das richtig? Leider bin ich nicht so fit im Schaltplan lesen.
Steffen Froeschle kinobauer.ch
kinobauerkinobauer.ch
(Mailadresse bestätigt)

  15.04.2012
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Harald vom 15.04.2012!  Zum Bezugstext

Hallo,

dieser Apparat ist ein Rückfrageapparat und normalerweise hat man diesen mit 2 Leitungen betrieben und zwar einmal «Amt» und einmal «Hausinterne Leitung»,
ging aber auch mit 2 Amtsleitungen. Wie aus der beigefügten Schaltung zu ersehen ist, gibt es keine Möglichkeit, zu einem Zweittelefon zu vermitteln. Dies geht nur, wenn eine Telefonanlage vorhanden ist. (deswegen auch die «ST» genannte Erdtaste)

Die Klemmen entsprechen:

a - La
b - Lb
c - W2

an die mit a', b' und c' bezeichneten Klemmen kommt die 2. (Amts-) Leitung.

Ein Rückfrageapparat ist ein Telefon für 2 Leitungen, für 2 Telefone an einer Leitung (Haupt- und Nebenstelle) bräuchte man einen Zwischenstellenumschalter oder eine Reihenanlage.


Harald
harald.wittlicht-online.de
(Mailadresse bestätigt)

  15.04.2012

Nachtrag:
VSatist68a,b mit Beikasten VSaMs58S152
Beides von Siemens, Baujahr 1928.



Werbung (1/-2)


Zurück zu Wasser.de
© 2001 - 2018 by Fa. A.Klaas