Startseite
Telefonbörse
Telefondatenbank (Betatest)
Telefon Forum
   mehr als 8000 Themen und 49900 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
  Datenschutz FAQ Hilfe Impressum  



 

Kategorie: > Sonstiges > Historie
Wer kann mir weiterhelfen? Wie heisst der Hersteller?
Aelg
(Mailadresse bestätigt)

  22.04.2012

Hallo zusammen!

Konnte ein Candlestick-Phone ergattern. Es ist aus Messing dementsprechend schwer. Leider weiss ich den Hersteller nicht genau, oder ob es ein englisches oder amerikanisches ist.
Auf dem Mikrophon ist ein Dreieck in welchem schlecht lesbar U.T. steht, ebenso ist dieses Zeichen im holz der klingelbox eingebrannt. (United telephone?? amerikanisch??)
Natürlich intressiert mich auch der Jahrgang.

Besonderes Merkmal ist, dass die Gabel kein Loch hat wie vergleichbare welche ich im Internet gesehen habe.

Ein Replikat ist es meiner Meinung sicher nicht, da im innern noch vollwertige Baumwollkabel (komplett ohne Kunststoff) montiert waren. Ebenfalls wurden Messingschrauben verwendet mit teils sehr speziellen Schäften.

Gerne warte ich auf eure Antworten danke im Voraus!

Gruss Aelg







Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 7
karlheinz weber
kwr163t-online.de
(Mailadresse bestätigt)

  23.04.2012
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Aelg vom 23.04.2012!  Zum Bezugstext

hallo aelg!

dein gerät sieht nicht wie ein replikat aus. ich hatte mal eins aus indien. da war nur eine kabelfarbe verbaut (orange) und zur signalisierung hatte man einen kleinen summer eingebaut. und auch der nummernschalter war indisch mit "englischem" hersteller. sieh dir mal die englische website an, die ich dir geschickt habe und geh mal zu der seite für candlesticks, da wird explizit vor solchen "replikaten" gewarnt.

du kannst aber auch mal bei bob freshwater, dem betreiber der website per e-mail bob@britishtelephones.com
anfragen, ob er dir weiterhelfen kann, insbesondere bei der herstellerfrage. der junge hat echt ahnung. die kontaktadresse steht auch unten auf der ersten seite. du solltest allerdings über fundierte englisch-kenntnisse verfügen.

gruss, karlheinz
Aelg
(Mailadresse bestätigt)

  23.04.2012
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von karlheinz weber vom 23.04.2012!  Zum Bezugstext

Hallo

hier sind noch ein paar Bilder, wenn es eine andere Qualität erfordert, werde ich noch welche machen.

Das Telfefon auf Ebay sieht meinem sehr ähnlich, allerdings fehlt bei meinem das Loch in der Gabel.
Des weiteren habe ich den Hörer aufpoliert, deshalb sieht es vielleicht neu aus, vielleicht ist es ja auch ein Replikat, hoffen tu ich das natürlich nicht....

Gruss Fabio


Stefan Roth
(Mailadresse bestätigt)

  23.04.2012
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Steffen Froeschle kinobauer.ch vom 23.04.2012!  Zum Bezugstext

In einem Postgeschichte-Buch, das mir nicht mehr vorliegt (ich meine, es wäre das große blaue 1977er mit dem OB05 drauf), war ein solcher oder ähnlicher Candlestick als portugiesischer Wählapparat der "APT" (was auch immer diese Abkürzung heißen mag) abgebildet.
Steffen Froeschle kinobauer.ch
kinobauerkinobauer.ch
(Mailadresse bestätigt)

  23.04.2012
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Aelg vom 22.04.2012!  Zum Bezugstext

Hallo,

ich vermute mal folgende Geschichte:
Das Telefon ist ursprünglich aus Grossbritannien und wurde dann in Italien so modifiziert, dass der Benutzer es am italienischen Fernmeldenetz betreiben durfte (daher der italienische Plan). Die Bell-Box könnte «original» sein, das Telefon selbst sieht irgendwie deutlich jünger aus («retro»). Auch das Fehlen eines Planes im Telefon selbst kann ein Hinweis darauf sein.
Ich kann da aber auch völlig falsch liegen, da keine «Innenaufnahmen» des Telefons vorhanden sind, die würden sicher zur Klärung beitragen. Auch ein Bild des Nummernschalters «von innen» könnte einen Hinweis geben.
karlheinz weber
kwr163t-online.de
(Mailadresse bestätigt)

  23.04.2012
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Aelg vom 22.04.2012!  Zum Bezugstext

hallo aelg!

wenn ich das wüsste, was UT badeutet, dann hätte ich es dir geschrieben. ich habe den gleichen apparat wie deiner, aber leider auch ohne hersteller. er steht bei bekannten im wohnzimmerschrank und nicht bei mir, sonst hätte ich bei meinem auch mal nachgesehen.

bist du sicher, das es italienisch ist auf dem schaltplan und nicht portugiesisch? englische apparate wurden auch fürs ausland gefertigt, z.b für AEP, ein englisch/portugiesisches unternehmen oder IPI in indien. alle die irgendwie mit dem englischen commonwealth zu tun hatten, hatten auch englische telefone gehabt. manche sind auch in den jeweiligen ländern gebaut worden. was in england gelaufen und gebaut wurde, das hat auch diese GPO stempel. also kann man den hersteller nicht auf grossbritannien beschränken. leider sind deine bilder auch recht dunkel, so das man die details nicht genau erkennen kann. das einzige was ich mit sicherheit sagen kann, ist, das es das modell 150 mit daffodil-mouthpiece ist. also sieh auch mal hier auf der website nach, ob du fündig wirst:
http://www.britishtelephones.com/index.htm
ich versuche auch, weiteres herauszufinden.
du kannst mich auch direkt anschreiben, die adresse steht unter meinem namen. dann brauchen wir das forum nicht vollzuschreiben.

gruss, karlheinz

das ist übrigens mein apparat. hab leider nur dieses besch. . . bild aus ebay:


Aelg
(Mailadresse bestätigt)

  22.04.2012
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von karlheinz weber vom 22.04.2012!  Zum Bezugstext

Hallo!

Ein Schaltplan im Telefon ist leider nicht vorhanden, habe das Telefon ja komplett zerlegt und diverse Kabel ersetzt.
Auf dem Mikrophon steht nur B138E S10, allerdings wurde das Mikrophon soweit ich beurteilen kann vor einiger Zeit ersetzt.

Was bedeutet dann U.T. auf der Klingelbox? Der  Schaltplan in der Bell-Box ist auf Englisch und von einem italienischen überklebt,vermutlich wurde mal eine Modifikation durchgeführt. Leider ist der Rand rundherum beschädigt und das geschriebene nicht mehr lesbar.

Gruss Aelg
karlheinz weber
kwr163t-online.de
(Mailadresse bestätigt)

  22.04.2012

hallo aelg!

das ist auf alle fälle ein englisches telefon, was man an der machart der bellbox und der verkabelung und am nummernschalter schon sehen kann.

sieh doch bitte mal nach, ob an der justierschraube für das mikrofon nummern eingeschlagen sind z.b. "no.150" oder "H20 254" in zwei zeilen übereinander.

dann schraub´ doch auch mal den boden ab, da ist innen meist ein halbrunder zettel mit dem wiring diagram (schaltplan) eingeklebt. da müsste das modell draufstehen und eventuell ein erster hinweis auf den hersteller.

wenn du das gemacht hast, dann melde dich doch nochmal und berichte. vielleicht kriegen wir das ja zusammen raus.

gruss, karlheinz



Werbung (1/-2)


Zurück zu Wasser.de
© 2001 - 2018 by Fa. A.Klaas