Startseite
Telefonbörse
Telefondatenbank (Betatest)
Telefon Forum
   mehr als 8000 Themen und 49700 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
  Datenschutz FAQ Hilfe Impressum  



 

Kategorie: > Technische Fragen - Anschlußprobleme, TK-alagen etc.
Anschließen eines AWADOs
männlich
(Mailadresse bestätigt)

  12.01.2013

Hallo,
ich habe mir einen Awado zugelegt.
Ich habe auch die Anschalthinweise dazubekommen.
Aber ich weiß trotzdem nicht so recht wie das funktionieren soll.

HILFE!



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 13
Steffen Froeschle kinobauer.ch
kinobauerkinobauer.ch
(Mailadresse bestätigt)

  13.01.2013
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von männlich vom 13.01.2013!  Zum Bezugstext

JA, eben wie auf dem Anschlussplan!

nur, dass die Brücke von a1-W1 bzw. a2-W2 NUR bei MFV!!! eingelegt werden darf. Wenn Telefone ohne W-Ader verwendet werden, welche nur IWV beherrschen, ist ein Betrieb an AwADo NICHT möglich!!
Dann muss die Nachfolgevariante AMS benutzt werden, diese braucht die W-Ader nicht.
männlich
(Mailadresse bestätigt)

  13.01.2013
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Andreas Panskus vom 13.01.2013!  Zum Bezugstext

nocheinmal

Leitung a+b
in den AWADo

Telefon 1: a1+b1 (eine Brücke von a1 zu W1 (NUR wenn keine W Ader vorhanden).

Telefon 2: a2+b2 (eine Brücke von a2 zu W2 (NUR wenn keine W Ader vorhanden).
Markus L.
(gute Seele des Forums)

  13.01.2013
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Steffen Froeschle kinobauer.ch vom 13.01.2013!  Zum Bezugstext

> Auch über gewisse Grundkenntnisse der Fernmeldetechnik
> sollte «man(n)» verfügen

Er eigenet sie sich ja gerade an;-)
Steffen Froeschle kinobauer.ch
kinobauerkinobauer.ch
(Mailadresse bestätigt)

  13.01.2013
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Andreas Panskus vom 13.01.2013!  Zum Bezugstext

Also, damit das hier mal geklärt ist gibt es hier das Anschlussbild für den AwADo.

Es wäre wichtig für den Erfolg des Tuns, auch die Ratschläge des Forums zu beherzigen, wenn «man(n)» eine Frage stellt und auf Antworten wartet. Auch über gewisse Grundkenntnisse der Fernmeldetechnik sollte «man(n)» verfügen.


Andreas Panskus
kontaktandreas-panskus.de
(Mailadresse bestätigt)

  13.01.2013
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von männlich vom 13.01.2013!  Zum Bezugstext

> Von a1 geht ein Draht in das Telefon 1 und
> gleichzeitig ein Draht in W1. Von a2 geht ein zweiter
> draht in Telefon 1.

a1-w1 und a2 ins selbe Telefon? Naja das ist aber nicht die bestimmungsgemäße Beschaltung des Teils.
männlich
(Mailadresse bestätigt)

  13.01.2013
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Andreas Panskus vom 12.01.2013!  Zum Bezugstext

Hallo Leute,
habe es geschafft.
hier die Lösung des Rätsels:

Leitung a und b gehen in den AWADo hinein.
Von a1 geht ein Draht in das Telefon 1 und gleichzeitig ein Draht in W1. Von a2 geht ein zweiter draht in Telefon 1. Erde (E)bleibt frei. Das selbe nochmal mit Telefon/Leitung 2.
Markus L.
(gute Seele des Forums)

  12.01.2013
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von männlich vom 12.01.2013!  Zum Bezugstext

Solange nur das MFV-Telefon kein W2 hat, ist das wohl kein Problem. Da Du einen Telekomanschluss hast, dürfte auch das Verwenden zweier Wahlverfahren an einem Anschluss in diesem Fall nichts machen.

Aber wie die Kollegen schon sagten, sollte alles vollständig und richtig angeschlossen werden.

Zum Verständnis:  Du brauchst Kabelmaterial und mindestens eine TAE-Dose. Wenn Deine AWADo vorne keine Steckbuchse hat, dann zwei Dosen. Die Leitungen können auch länger sein und im Haus verlegt werden.

Vom Splitter zwei Adern auf La / Lb legen.

Das Wählscheibentelefon entweder direkt in die TAE-Steckbuchse der AWADo stecken oder (wenn keine Steckbuchse dran ist), dann mit 1 TAE-Dose a1 / b1 / W1 mit 1 / 2 / 3 der TAE verbinden.

Dein Schnurlostelefon mit einer TAE-Dose genauso an a2 / b2 / W2 anschließen. Wenn das Schnurlostelefon kein W2 mehr am Stecker hat, dann mit einem Draht a2 und W2 verbinden (sog. Brücke).

Die Telefone am besten nicht vertauschen, Schnurlostelefon rechts anschließen, wenn gebrückt wird.

Erde E kannst Du hier weglassen. Du hast keine Telefonanlage mit Erdung.

männlich
(Mailadresse bestätigt)

  12.01.2013
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Stefan Roth vom 12.01.2013!  Zum Bezugstext

Hallo,
was ist wenn ein Telefon IWV UND eins MFV ist?
Und was ist mit den Erdeanschluss was kommt da dran?
männlich
(Mailadresse bestätigt)

  12.01.2013
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Stefan Roth vom 12.01.2013!  Zum Bezugstext

Die Belegung ist im AWADo 1 AP ist:

La Lb a1 b1 W1 E a2 b2 W2
Stefan Roth
(Mailadresse bestätigt)

  12.01.2013

Vorsicht beim AWADo mit der W2-Ader: Du brauchst die W2-Ader (grün, Anschluss 3) dringend, sonst schaltet die AWADo nicht um! Bei Bundespostapparaten mit Nummernschalter und bei den Impulswahl-Tastenapparaten der 7er- und 01er-Reihe ist die W2-Ader (grün) vorhanden.

Bei modernen Tastenapparaten ohne W2-Ader hast Du ein Problem. Dann einfach W2 und a in der AWADo brücken (Anschluss 3 und 1). Aber Vorsicht: Wenn Du dann auf Impulswahl wählst, ruinierst Du auf Dauer das Relais, weil dieses mitklackert.

Dann die neuen Telefone unbedingt auf Mehrfrequenzwahl umschalten und keinesfalls mehr auf Impulswahl wählen.

Bei Verwendung von 61er-Apparaten mit AWADos sollte man NIEMALS das Mikrofon herausnehmen, weil das Relais sonst wild anfängt zu schwingen!
Marco K.
(Mailadresse bestätigt)

  12.01.2013
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Thies Joachim Hoffmann vom 12.01.2013!  Zum Bezugstext

Der Anschluss ist ganz einfach, google gibt viele Informationen dazu.

Hier eine interessante Lektüre zu Umschaltern,wer noch keinerlei Kentnisse hat kann sich schlau lesen:
http://www.fh-kl.de/~zitt/downloads/Telefonwerkbuch_Zitt_07.pdf

Manche Leute kennen scheinbar wirklich nur die alten AWADos in AP und UP, damals (warscheinlich vor 1987) noch ohne F-Buchse :-)

http://de.wikipedia.org/wiki/AWADo

http://www.waehlscheibentelefon.info/index.php/anschliessen/betrieb-als-zweitapparat/awado

Die AMS find ich persönlich noch besser als die AWADOs

Grüße
Thies Joachim Hoffmann
parlaweb.de
(Mailadresse bestätigt)

  12.01.2013

Hallo "männlich" ! - "der" AWADo ist übrigens eine DIE (automatische WechselAnschlußDose). Eine AWADo mit integriertem Anschluß (Steckmöglichkeit im Dosenkörper) ist mir nicht erinnerlich, derlei kenne ich nur vom "Nachfolger" AMS (Automatischer MehrfachSchalter).
Andreas Panskus
kontaktandreas-panskus.de
(Mailadresse bestätigt)

  12.01.2013

Allgemein kann man sagen dass die Amtsleitung wahrscheinlich auf Klemmen kommt, die mit La und Lb beschriftet sind, während die Weiterleitungen zu den beiden nachgeschalteten TAE-Dosen mit a1, b1, W1 bzw. a2, b2 und W2 beschriftet sind (Erde wird logischerweise für alle gemeinsam geschaltet, aber das spielt hier ja keine Rolle da keine entsprechende Telefonanlage verwendet wird).

Falls diese Ausführungen nicht für die Problemlösung hinreichend sind bitte ich um die Angabe, um welche AWADo es sich handelt, denn es gibt mehrere unterschiedliche Modelle, und wie genau alle Klemmenbeschriftungen lauten.

EDIT:
Wenn man die bisherige Verkabelung, die Du vor Kurzem hier im Forum veröffentlicht hast, zugrunde legt, brauchst Du noch eine TAE-Verbindung vom Splitter zur AWADo (falls der Splitter keine Klemmen für a und b besitzt also ein TAE-Kabel mit losen Kabelenden auf der anderen Seite, die an die AWADo kommen) sowie 2 normale TAE-Dosen an den Standorten der beiden Apparate. Es gibt, wenn ich mich recht entsinne, allerdings ein AWADo-Modell, das schon eine der beiden TAE beinhaltet.



Werbung (2/-2)


Zurück zu Wasser.de
© 2001 - 2018 by Fa. A.Klaas