Startseite
Telefonbörse
Telefondatenbank (Betatest)
Telefon Forum
   mehr als 8000 Themen und 49700 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
  Datenschutz FAQ Hilfe Impressum  



 

Kategorie: > Öffentliche Fernsp., Münztel., Kartentel., ...
Name und Infos eines Münzers gesucht
Green7
(Mailadresse bestätigt)

  20.01.2013

Moin Moin aus der Marzipanstadt

Ich bin auf der suche nach der Bezeichnung und Infos über ein Münztelefon welches Früher (80er/90er) bei uns um die Ecke in einer Telefonzelle hing.

Charakteristisch an diesem Münzer war das Mann die Münzen oben Senkrecht einlegen müsste und sie dann mit einem Schieber in den Münzprüfer geschoben hat.

Diesen Typ Münzer habe ich bislang noch auf keiner der einschlägigen Websites gefunden und dachte mir vielleicht kennt den hier jemand  .

MfG



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 4
Endamt51
endamt51my-funhome.de
(Mailadresse bestätigt)

  23.01.2013
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Marco K. vom 22.01.2013!  Zum Bezugstext

Die verbesserten Münzer wurden dann gerne vor ihrer endgültigen Freigabe in der Nähe von Studentenwohnheimen oder Asylunterkünften einem Praxistest unterzogen.

Gruß
Marco K.
(Mailadresse bestätigt)

  22.01.2013
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Green7 vom 20.01.2013!  Zum Bezugstext

Hallo,
ja u.a. waren auch Manipulationen mit Fadenmünzen ein Grund warum der Schiebereinwurf ab 1986 beim MünzFw 20 und 21 eingeführt wurde.

Zwischen Einführung des MünzFw20 1976 bis zur letzten RFT-SEL Fertigung 1992 und der Ausserbetriebnahme der letzten im Einsatz befindlichen 21er Geräte nach Euro-Einführung gab es diverse Änderungen/Anpassungen/Verbesserungen um Manipulationen, sinnlose Zerstörung usw... vorzubeugen.
Ist ein sehr interessantes Gebiet :-)

Grüße


Green7
(Mailadresse bestätigt)

  20.01.2013
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Volkmar K. vom 20.01.2013!  Zum Bezugstext

Ach ist das doch der 21er? Ok weil ich den bis jetzt nur mit Münzschlitz gesehen habe.

WISO hat Mann das denn geändert? Wegen Manipulation als Münze am Faden oder wie?
Volkmar K.
(Mailadresse bestätigt)

  20.01.2013

Moin aus der Hauptstadt,

das klingt nach MünzFW 21, sieh mal hier nach:

http://www.telefonzelle.de.tl/alte-M.ue.nzfernsprecher--s--M.ue.nztelefone.htm

Gabs anfags mit Schlitzeinwurf, später dann mit Schieber.
Münzbehälter anfangs grau lackiert, später dann mit verstärktem Einbruchschutz aus Edelstahl. Auch die Aufnahme zum Einhängen des Handapparats war anfangs aus Plastik, später masiv aus Metall.

Gruß,
Volkmar



Werbung (2/-2)


Zurück zu Wasser.de
© 2001 - 2018 by Fa. A.Klaas