Startseite
Telefonbörse
Telefondatenbank (Betatest)
Telefon Forum
   mehr als 8400 Themen und 52800 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
  Datenschutz FAQ Hilfe Impressum  



 

Kategorie: > Kurbeltelefone
Zwei OB05 miteinander verbinden
ralf02
(Mailadresse bestätigt)

  22.06.2013

Hallo,
ich habe hier zwei OB05 Kurbeltelefone und möchte diese miteinander verbinden und als Haustelefon nutzen. Wenn an einem Telefon gekurbelt wird, soll das jeweils andere Klingeln. Welche der Klemmen La, W, C, MB und MB müssen wie miteinander verbunden werden, damit das funktioniert ? Müssen an die Klemmen MB jeweils getrennte lokale Batterien (3 Volt ?) angeklemmt werden oder kann auch eine Zentrale Spannungsversorgung (ggf. über Netzteil) erfolgen ?

Grüße,
Ralf



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 2
www.erel.de
erelerel.de
(gute Seele des Forums)

  24.06.2013

Natürlich geht auch eine gemeinsame Stromversorgung, ggf. sogar mit einem geeigneten (gesiebte Gleichspannung) Steckernetzteil!
Der Stromverbrauch ist allerdings so gering, daß zwei Alkaline-Monozellen (C) "ewig" halten sollten.

Die Klemmen MB/MB sind jeweils Apparat zu Apparat zu verbinden; wenn die Apparateschaltung entsprechend der auf meiner Website ist, reicht sogar eine 3. Leitung, da ja MB/Lb bereits verbunden sind.

Siehe noch einmal:
http://www.erel.de/INH/10/1010050/inh_plan.htm

MfG Ralf
www.erel.de
Malte Cornelius
malte.corneliusgmail.com
(Mailadresse bestätigt)

  24.06.2013

Hallo Ralf,

schau mal hier:
http://www.erel.de/INH/10/1010050/index.htm
Dort gibt es auch einen Schaltplan.
Zwischen die beiden MB klemmen kommt je eine lokale Batterie ("Ortsbatterie"), probiert mal 1,5 - 3 V, das sollte passen.
Wie im Schaltplan zu sehen wird in der Anschlussdose C, W und die MB-Klemme, die an den Wecker geht, gebrückt und somit zu Lb. Es werden dann La/Lb des einen mit La/Lb des anderen OB05 verbunden (Zweidrahtverbindung). Wenn alle Komponenten (z.B. Mikrofonkapseln) in Ordnung sind, sollte nun die Verbindung stehen.

Gruß,
Malte



Werbung (2/-2)


Zurück zu Wasser.de
© 2001 - 2018 by Fa. A.Klaas