Startseite
Telefonbörse
Telefondatenbank (Betatest)
Telefon Forum
   mehr als 8200 Themen und 50700 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
  Datenschutz FAQ Hilfe Impressum  



 

Kategorie: > Öffentliche Fernsp., Münztel., Kartentel., ...
Handapparat ohne Zweilochschrauben öffnen
Werner Dzula
werdzgmx.de
(Mailadresse bestätigt)

  27.04.2015

Hallo,
hat ein Forumsleser schon mal einen modernen Münzer-oder Kartentelefonhandapparat(ohne Zweilochschrauben)ohne das Öffnungswerkzeug der Telekom geöffnet?
Funktioniert dies ohne Beschädigung des Handapparates bzw. der Kapselabdeckung?
Gruß Werner



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 9
Werner Dzula
werdzgmx.de
(Mailadresse bestätigt)

  01.05.2015
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Marco K. vom 30.04.2015!  Zum Bezugstext

Hallo Marco,
durch Deine Beschreibung und Bilder habe ich 3 Abdeckungen vom Handapparat gelöst.Wäre ich noch Münzentstörer würde ich auch bei einem Defekt am Handapparat,diesen komplett tauschen.
Noch mal Danke für Deine guten Tipps
Gruß Werner
Marco K.
(Mailadresse bestätigt)

  30.04.2015
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Stefan Roth vom 29.04.2015!  Zum Bezugstext

@Stefan ...das HA-Modell vom bluephone, eher nicht.

>>>>Münzer-oder Kartentelefonhandapparat(ohne Zweilochschrauben)ohne das Öffnungswerkzeug<<<< war doch die Frage :-), das sind dann die schwarzen oder magentafarbenen "Nachfolger" welche von der Bauform äußerlich mit dem Zweilochschrauben-Modell gleich sind.

@Werner, habe doch noch zwei Bildchen von geöffneten HA gefunden.



Stefan Roth
(Mailadresse bestätigt)

  29.04.2015
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Marco K. vom 29.04.2015!  Zum Bezugstext

Ist hier nicht der kleinere, "eckige" Hörer mit rosafarbener Kappe und grauem Unterteil gemeint?

Ohne Gewähr, aber meistens sind zwei Rastnasen an der Unterkante, zwei an der Oberkante und jeweils eine seitlich in der Mitte. So kenne ich es von den eckigen Euroset-Hörern,  bei denen die Kabelverbindungen im Inneren gern mal Wackelkontakte bekommen, was ein Öffnen nötig macht.
Marco K.
(Mailadresse bestätigt)

  29.04.2015
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Werner Dzula vom 28.04.2015!  Zum Bezugstext

Hallo Werner,
ja genau, so wie bei den HA´s mit Zweilochschrauben. Links und rechts.
Der HA wird entsprechend in das Öffnungswerkzeug oder Schraubstock eingespannt, die Kappe wird dabei oben und unten zusammengedrückt wobei sich links und rechts dann an den Rastnasen ausreichend Platz ergibt um diese mit Drehung/einem kräftigen Ruck am HA überwinden zu können.
Lässt sich blöd beschreiben.

Ein Bild der Kappen-Innenansicht anbei. Vom HA hab ich grad kein Bild zur Hand.

Grüße
Marco


Werner Dzula
werdzgmx.de
(Mailadresse bestätigt)

  28.04.2015
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Marco K. vom 28.04.2015!  Zum Bezugstext

Hallo Marco,
es wäre gut die Position der Rastnasen zu kennen,falls ich
die Abdeckung an den Rastnasen zusammendrücke werden die
nicht aufgehen.Sitzen die dort wo bei den alten Hörern die Zweilochschrauben sind? Wieviele Rastpunkte sind an einer Abdeckung?
Schon mal vielen Dank für die erste Antwort
Gruß Werner
Marco K.
(Mailadresse bestätigt)

  28.04.2015

Hallo Werner,
wenn das Öffnungswerkzeug (siehe: http://www.wasser.de/telefon-alt/forum/index.pl?job=thema&tnr=100000000007896&seite=1&begriff=oeffnungswerkzeug&tin=&kategorie=  und siehe: http://telefonzelle.de.tl/Werkzeug.htm ) nicht vorhanden ist, dann kann man versuchen die Kappen mittels eines Schraubstockes auf zu bekommen.
Das Prinzip ist eigentlich genau das selbe. Dieses Werkzeug macht nichts anderes als die Kappe zusammen zu drücken und somit hinter den Rastnasen etwas Platz zu schaffen,so können diese aneinander vorbei "gleiten" um die Kappen der Hör- oder Sprechkapapsel mit einem guten Ruck ab zu bekommen.

Zweilochschrauben, Spezialbits oder gar Magnete, alles bei diesem HA-Modell nicht vorhanden.

Grüße
Marco
kaiand1
(Mailadresse bestätigt)

  28.04.2015
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Werner Dzula vom 27.04.2015!  Zum Bezugstext

Bei zweilochschrauben gibts ja genug Bilder...
Möglich das es Magnete sind zum Schrauben oder Clip/Haken.
Sowas ist ja eh Katz & Maus Spiel mit den "Sonderschrauben" immer :)
Immerhin möchte der Betreiber ja nicht das seine Produkte als Ersatz geplündert werden... *g*
Werner Dzula
werdzgmx.de
(Mailadresse bestätigt)

  27.04.2015
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von kaiand1 vom 27.04.2015!  Zum Bezugstext

Hallo kaiand1,
die Hör-bzw.Mikrofonabdeckungen bei den neueren Geräten sind völlig ohne Schrauben.Keine Ahnung wie das unmontiert aussieht,ob verpresst oder geklipt oder sonst wie am Hörer befestigt.Jedenfalls gibt es hierfür ein sehr spezielles Telekomwerkzeug und dies sieht keinem Bit Schrauber irgendwie ähnlich.
Gruß Werner
kaiand1
(Mailadresse bestätigt)

  27.04.2015

Dafür gibts doch die "Sonder"-Bit-Sätze zu kaufen womit die geöfnet werden können.



Werbung (2/-2)


Zurück zu Wasser.de
© 2001 - 2018 by Fa. A.Klaas