Startseite
Telefonbörse
Telefondatenbank (Betatest)
Telefon Forum
   mehr als 8100 Themen und 49900 Antworten
Zurück zur Übersicht!   Datenschutz FAQ Hilfe Impressum  



 

Kategorie: > Sonstiges
Nachdruck von Einlegeschildchen
TeleChris
fetap611web.de
(Mailadresse bestätigt)

  25.04.2016

Hallo zusammen,

wer kennt es nicht? Man hat ein schönes Telefon aus der 61er oder 7er Serie und die Einlegeschildchen der Wählscheibe oder die rechteckigen unterhalb des Handapparates sind beschriftet? Und wenn sie nicht beschriftet sind, möchte man sie nicht beschriften, weil man sonst den Originalzustand verfälscht. Mir geht es zumindest so.

Jetzt habe ich hier bei der örtlichen Druckerei angefragt, ob es möglich ist, diese Schilder nachzudrucken. Die Antwort war ja und der Chef meldet sich morgen bei mir, mit wie viel Kosten ich rechnen muss.


Wer grundsätzlich Interesse hat, schreibt hier mal bitte ins Forum, damit ich Bescheid weiß! Wenn es dann konkreter wird, gerne Kontakt per E-Mail!

Die zwei Beispiele seht ihr im Bild. Die schwarzen Schilder würde ich dann auch noch für die kieselgrauen Apparate drucken lassen!


Liebe Grüße,

Christian







Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 7
JOSA
joergsannwaldt-online.de
(Mailadresse bestätigt)

  26.04.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von TeleChris vom 26.04.2016!  Zum Bezugstext

Ich könnte jetzt schreiben siehs de , hab ich s doch gewusst mach ich aber nicht . Statt dessen ruf ich Dir zu weiter so . Ich hab auch schon so manchen Unfug angestellt bei dem ich hinterher dachte Mann, Mann, Mann was has denn da gemacht . Aber weißt Du was mit etwas Abstand kann ich sagen , es hat sich doch gelohnt weil was besonderes , zumindest für mich , meine Sammlung ziert . Hier sucht ja auch noch jemand Leitungen das ist auch sowas könnte man bestimmt machen lassen . Bei Lapp oder Prysmann aber die Kosten für so einen Posten währen enorm. Ich bin wieder auf den 2,8mm Kabelschuh ohne Isolierung gegangen ist zwar Gefuddel geht aber .
Schönen Abend und bleibt wie Ihr seit Jörg
TeleChris
fetap611web.de
(Mailadresse bestätigt)

  26.04.2016

Leider muss ich die Aktion beenden, weil die Kosten wider Erwarten zu hoch sind! Sie belaufen sich auf ca. 50€ für 50 Schilder!

Dann kann dieses Thema ja von den guten Seelen gelöscht werden!


Jörg, Deine Anekdote finde ich sehr schön! :-) Auf meinem FeWAp 611 befindet sich auch noch die vollständige Rufnummer! Und die Rückwärtssuche im Telefonbuch findet dazu auch noch einen passenden Anschluss! ;)
JOSA
joergsannwaldt-online.de
(Mailadresse bestätigt)

  25.04.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von TeleChris vom 25.04.2016!  Zum Bezugstext

Da stellt sich die Frage ob man sich nicht mal n neuen Drucker gönnt, anstatt einer Druckerei das Geld zu geben. Die werden ja nicht nur 5 machen und gut, die wollen doch bestimmt ne Mindestabnahme von X Stück.
Nun das ist jedem seine Sache . Aber wenn man sich die mal anguckt aus den 60 er und 70 er Jahren gestochen scharf waren die nicht. Bis auf die von den 7xx.
So zum Abschluß noch ne kleine Anekdote : Ich hatte mal eins mit ner kompletten Nummer also auch der Vorwahl so ca 45 Jahre alt und denke so bei mir "Ruf doch mal an." Da hatte ich eine Oma dran deren altes Telefon es bis ans andere Ende von Deutschland geschafft hat . Die Wohnt in Bayern, den Apparat, Einen Assistent, hab ich in Hannover erstanden. Wie er dort hinkam war schnell geklärt der Enkel hat ihn mit zum Studium genommen , das muß ende der 90er gewesen sein. War ein nettes Gespräch mit alten Dame , die das erste Telefon im Ort hatte.      
TeleChris
fetap611web.de
(Mailadresse bestätigt)

  25.04.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von JOSA vom 25.04.2016!  Zum Bezugstext

Diese selbstausgedruckten Schilder sehen bei mir aber sehr unschön aus, da mein Drucker nicht so besonders druckt! ;-)
JOSA
joergsannwaldt-online.de
(Mailadresse bestätigt)

  25.04.2016

Die sind in der Datenbank hinterlegt , guckt einfach mal nach da hat schon einer angefangen ,ich finde wir sollten das weiter machen . Ich druck die direkt hier aus dem Forum auf Bastelkarton und schneid sie mit der Nagelschere aus das alte kommt natürlich in die Mappe zum Telefon Gruß Jörg
Die Schilder finden sich bei den Nummernschaltern zum Download
TeleChris
fetap611web.de
(Mailadresse bestätigt)

  25.04.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Thies Joachim Hoffmann vom 25.04.2016!  Zum Bezugstext

Da gebe ich Dir Recht! :-) Das finde ich auch immer äußerst interessant! Ich hebe mir auch immer die alten Schildchen auf und schreibe dazu, zu welchem Apparat sie gehört haben!

Aber trotzdem möchte man doch lieber (beim telefonieren) seine eigene Nummer vor sich haben! ;-)
Thies Joachim Hoffmann
parlaweb.de
(Mailadresse bestätigt)

  25.04.2016

> Und wenn sie nicht beschriftet sind, möchte man sie nicht beschriften,
> weil man sonst den Originalzustand verfälscht. Mir geht es zumindest so.

mir geht es so, daß ich zwar gerne "jungfräuliche" Schildchen dazu habe, aber die mit den Nummern der Vorbesitzer drinlasse, das gehört für mich zu ihrer "Geschichte". Dann erzählt z.B. eine siebenstellige Nummer. "dieser Apparat stand einmal in einer großen Stadt" :-)



Werbung (1/-2)


Zurück zu Wasser.de
© 2001 - 2018 by Fa. A.Klaas