Startseite
Telefonbörse
Telefondatenbank (Betatest)
Telefon Forum
   mehr als 8100 Themen und 50100 Antworten
Zurück zur Übersicht!   Datenschutz FAQ Hilfe Impressum  



 

Kategorie: > Telefone 1967 bis heute (Fax, Handys)
Schaltbild für Telekom Vocaro dg
teleraven
(Mailadresse bestätigt)

  03.07.2016

Hallo in die Runde,
weiss jemand, wo man ein Schaltbild des Telekom Vocaro bekommt ??
DIe Nr auf der Unterseite lautet: H5SNr. 0103465
vielen Dank im voraus,
lG
Kevin



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 16
JOSA
joergsannwaldt-online.de
(Mailadresse bestätigt)

  11.07.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von teleraven vom 11.07.2016!  Zum Bezugstext

RFT Apart 2001 Wand
Bauhöhe 50mm mit Handapparat 80mm
Schon ziemlich niedrig . Teilweise Fabrikneu für kleines Geld zu haben .


teleraven
(Mailadresse bestätigt)

  11.07.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von JOSA vom 10.07.2016!  Zum Bezugstext

ja, klar Herausforderungen sind immer gut/lustig/spannend.
Aber ich für meinen Teil hab halt andere Prioritäten gesetzt, für mich ist Technik in erster Linie dazu da, das Leben zu erleichtern, und um sich den WIRKLICH wichtigen Dingen widmen zu können....
Daher frag ich nochmal: ist irgendsein einfaches, schlichtes Analog-Telefon mit geringen Abmessungen bekannt, welches man zur Not noch modifizieren kann?
EIne Bauhöhe von ca 35 mm wäre optimal...
vielen Dank euch allen!
JOSA
joergsannwaldt-online.de
(Mailadresse bestätigt)

  10.07.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von teleraven vom 10.07.2016!  Zum Bezugstext

Ich für meinen Teil liebe die Herausforderung und warum sollte man den Kameraden nicht umbauen?
Klar gibt s beim Auktions Haus unser aller Vertrauen Einbau Telefone die verstecken sich meist gut.
Mach doch einfach mal deine Foto s und lass uns sehen ob wir nicht nein Schalter finden ,ich habe kürzlich so was für einen alten OB gebaut der hatte keinen GU weiß der Teufel wie der vorher verschaltet war .
Du hast aber recht bevor Wolfgang seine ganzen Gehäuse auseinander nimmt sollten wir Nägel mit Köpfen machen.
Gruß Jörg
teleraven
(Mailadresse bestätigt)

  10.07.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Unbekannt! vom 07.07.2016!  Zum Bezugstext

Hi, sorry für die späte Meldung, leider hats mir zwischenzeitl. die pics zerfetzt, die ich schon geschossen hatte, und müsste jetzt ersma (aufschrauben &) neu schiessen, deroweilen sich mir die Frage auftut, ob es wegen soviel Aufwandt überhaupt lohnt, das ist wohl wirklich eher was für Liebhaber...

Ich aber brauche das Dingen schlicht zum einbauen in einen Sekretär (in einer Wohnung halbsogroß wie ne japanische Miniwohnung!!), mit einer Bauhöhe von möglichst weniger als ~ 35 mm ...

Vermutlich ist es zuviel gefragt, ob jemand (nicht unbedingt nen Oldie) kennt, der so flach ist, daß es da rein passt. Ein wirklich kleines, flaches Telefon, mit wenig Schnick Schnack, ausser daß eventuell ein Headset anschliessbar sein möge (einen Leitungs-splitter haben wir bereits...) Es sollte halt nur möglichst auch mit Headset funzen....
Haben übrigens festgestell, daß es sogar mit nem Sony-Stereo-Kopfhörer, und nem gaanz ordinären Mikro funzt, und zwar mit super Sound (KH)...
Adapter für Headset-parallel-Anschluss, etc sind vorhanden...
Gebraucht, aber auch nicht gerade Oldie... (es sollte nicht zuu teuer sein)
Vielen Dank für eure offnen 'Ohren' ;-)
lG & schön Sonntag


JOSA
joergsannwaldt-online.de
(Mailadresse bestätigt)

  09.07.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Thies Joachim Hoffmann vom 09.07.2016!  Zum Bezugstext

Das ist leider so und wenn man die Firmierungen berücksichtigt müsste man auch auf die Firmen achten die es nur kurz gab . Das käm Ner Doktor Arbeit gleich jeden noch so kleinen Zusammenschluss der nach kurzer Zeit in einem anderen mündete zu erfassen und zu dokumentieren . Oh Mann ,was für ein Job.Ich muß aber zugeben das meine Kenntnisse auch irgend wann in den 90 ern enden.
Ich versuche es aber mal mit nem Schuß ins Blaue was ist mit VTech und Konsorten?
Thies Joachim Hoffmann
parlaweb.de
(Mailadresse bestätigt)

  09.07.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von JOSA vom 09.07.2016!  Zum Bezugstext

Ich habe dg auch noch nicht gefunden, die "Anbauten" an die Kennbuchstaben-Liste sind in diesem Bereich recht jung und nur noch lückenhaft dokumentiert. Aus einem unbekannten Kennbuchstaben kann geschlossen werden, daß es mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Hersteller ist, dem früher noch kein Kennbuchstabe zugeordnet wurde (also kein traditioneller Hoflieferant aus der Monopolzeit). Ob es ggf. auch für alte Hersteller neue Kennbuchstaben gab, wenn sie wesentlich umfirmiert haben (also nicht bloß neuer Firmenname, sondern mit Fusion oder Abspaltung), ist nicht so meine Baustelle. Also z.B. Siemens würde heute wenn die Kennbuchstaben noch in Gebrauch wären wohl neue bekommen, oder Unify behielte den alten und Gigaset bekäme einen neuen oder andersherum. Aus der Liste der unverändert bestehenden "bekannten" Hersteller wird es aber keiner sein, in diesem Sinne "doppelte" Kennbuchstaben gab es m.W. nicht.
JOSA
joergsannwaldt-online.de
(Mailadresse bestätigt)

  09.07.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Thies Joachim Hoffmann vom 08.07.2016!  Zum Bezugstext

Hab mal im Altpapier geguckt dg gibt es da nicht . bg währe Landis+Gyr das währe für ein Telefon schon komisch ,ich bin von einem Buchstaben Dreher ausgegangen eine andere Möglichkeit gab es hier nicht.
@teleraven Stell doch bitte mal ein Foto von dem GU ein damit wir das Rätsel raten beenden können. Wenn du das Ding mal auf machst finden wir bestimmt eine Lösung und auch eine Antwort auf die Frage wer das Ding verbrochen hat
Thies Joachim Hoffmann
parlaweb.de
(Mailadresse bestätigt)

  08.07.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Unbekannt! vom 07.07.2016!  Zum Bezugstext

Hat der Apparat keinen Kennbuchstaben auf dem Typenschild ?

Ich bin nicht sicher, ob es die bei nach 1990 ins Programm aufgenommenen Apparatemodellen noch gab, aber irgendwo waren doch meist Hinweise auf den Hersteller.

P.S.: ich sehe gerade, "dg" ist dies wohl in diesem Fall, aber leider - siehe hier: http://www.wasser.de/telefon-alt/forum/index.pl?job=thema&tnr=100000000005816&seite=13&begriff=&tin=&kategorie=8- - noch ohne Ergebnis ...
Gast (Unbekannt!)
(Gast - Daten unbestätigt)

  07.07.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Unbekannt! vom 07.07.2016!  Zum Bezugstext

Ich nochmal,
hab grad mal ein T+N Tastentelefon aufgeknackt, hi hi, da ist ein GU drin zum einlöten in eine Platine, aber der im VOCARO wird wohl anders sein, man kann den auch nicht umgehen, ich meine man könnte den mechanisch blockieren + die Drähte parallel löten, aber das geht nicht, wegen der dann parallelen kurzgeschlossenen Kontakt-ruheseite.
Ach am besten mal telefonieren.
wolfgang
Gast (Unbekannt!)
(Gast - Daten unbestätigt)

  07.07.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von teleraven vom 07.07.2016!  Zum Bezugstext

Achso, ... Kopfhörer / Bilder

Dann hast du ja Kopfsets schon probiert, ist also geklärt.
+ wie man Bilder einstellt ... steht im ROTEN KOPF des Forums beschrieben ...
Du musst erst den Beitrag erstellen + abschicken,dann wieder aufrufen, dann siehst du ein rotes Feld

Bild einfügen ... da drückst du drauf ...

Wie man Bilder sllerdings bearbeitet, weiß ich auch nicht, bin da digital nicht mehr so drauf, hab auch keine einschlägige Programme dafür.
wolfgang

Falls ich nicht richtig verstanden wurde, der mechanische Schalter in der Platine muss vollständig von Drähten/Leiterbahnen befreit werden, + die müssen dann mit dem Ersatz-schalter verbunden werden.
Auf Durchkontaktierung achten!!!
Wenn Drähte drangehen, ist es ja einfach.
Gast (Unbekannt!)
(Gast - Daten unbestätigt)

  07.07.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von teleraven vom 07.07.2016!  Zum Bezugstext

Hallo Kevin,
ich habe die ganzen GU's der versch. Apparate auch nicht im Kopf, aber man muss zumindest den GU im Vocaru sozusagen nachbilden, beim 611er ist zumindest 1 Doppelkontakt auf meinen Unterlagen, die höheren, also 612,613 ++ haben da 2 Umschaltkontakte, die andere App-schaltung ist ja nur elektronisiert worden, d.h. Wählorgan + Sprechorgan, ich guck mal im Kabatt, beim Piccolo, ist ein App. mit Wahlorg. im Handapp. gibtes nur einen Umschalter, andere haben 2 Umschalter, weil da irgendwelche Bauteile doppelt genutzt werden, die 7xxer Telefonserie hat 2Umsch, 1 öffner + 1 schliesser, das waren ja noch alles App, die von verschiedenen Firmen nach Vorgaben/Pflichtenhefte des FTZ's gebaut wurden, aber diese (also Vocaro) wurde wohl schon gebaut + nur noch der Post vorgeführt, bzw zur Begutachtung überlassen, die haben es dann für gut befunden+ in ihr Programm aufgenommen, ich weiss auch nicht, wer das gebaut hat, aber die Fa wird es wohl auch nicht mehr geben.
Ist also nicht so einfach da was zuzusagen, mein Tipp ist schon den GU so zu simulieren, wie er sich zeigt. Bei den 'intelligenteren Telefonen' sind ja auch manche Sachen bei aufliegendem Hörer gegangen.
Leider steht das Vocaro hier ja nicht drin, weder im Kabatt, noch im TTK 6 /Endgeräte am Telekom-Netz.
wolfgang
teleraven
(Mailadresse bestätigt)

  07.07.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Stefan Roth vom 06.07.2016!  Zum Bezugstext

Hallo Stefan & Wolfgang,
bin mit nem Lötkolben zur Welt gekommen ;-)
also ein bei ibäh erworbenes Headset funzt ausgezeichnet, einschliesslich entspr. Adapter.
Ein 3-pol. Schalter ist schon identifiziert, wenn ich hier ne Option finde, Bilder einzufügen, könnte ich die auch mal zeigen... 1 Kontakt ist auch schon ausgemacht, wenn man den schliesst, ist 'Sound' vorhanden, die anderen sind noch nicht genau entschlüsselt (hab leider so wenig Zeit im Moment).
Was genau schliessen die denn? einer oder zwei müssten vom/zum Nummerblock gehen, ein weiterer ??
Es reicht wahrscheinlich nicht, nur einen Kontakt herauszuführen, bzw zu schliessen, oder?
Gibt es ein Schema-Schaltbild, das in ungefähr auf das Vocaro zutreffen könnte, habe eins entdeckt auf Wiki für 'Gabelumschalter' (FeAp 611), kann man das exemplarisch aufs Vocaro übertragen?
Wie gesagt, wenn ich ne Option für pics finde, stell ich mal was rein...
Vielen Dank für eure liebe Unterstützung,
lG

PS: Platz, jaa, da könnte man sicher was drexeln, ist ne Frage der Fummligkeit, könnte man hinkriegen, hab 3,5 dpt auf der Nase, wenns sein muss...
PPS: der Platz muss ja nicht zwingend auf der Platine sein, dort müsste man nur bis  zu 6 Drähte auf-pflanzen, die müssen dann zum Schalter führen, und der muss dann noch wo ins Gehäuse passen (sinnvollerweise an der Unterseite), da siehts relativ gut aus.... (sofern es keine Widerstände verändert...)

Stefan Roth
(Mailadresse bestätigt)

  06.07.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Unbekannt! vom 06.07.2016!  Zum Bezugstext

Wenn Du im Löten sehr gut bist und wenn genug Platz auf der Platine ist ... aber ohne Gewähr, dass nichts kaputt geht:

Schalter auf Platine fotografieren (Position), dann komplett auslöten, dann den einzelnen Schalter Pol für Pol mit dem Durchgangsprüfer in beiden Schaltstellungen durchprüfen ("öffnet"/"schließt" welche Pole) und das ganze nummeriert aufzeichnen.

Musste ich bei einem (off-topic) Tivoli-Radio mit dem Schalter so machen. Gerät und Schalter haben es überlebt.
Gast (Unbekannt!)
(Gast - Daten unbestätigt)

  06.07.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von teleraven vom 04.07.2016!  Zum Bezugstext

Hallo Kevin,

ja, ja das Ding heisst Gabelumschalter, ist aber meist mehrpolig, aber es gibt auch mehrpolige Schalter, wenn es nicht anders geht, müsste man Drehschalter nehmen, aber mehr als 3polig wird es wohl nicht sein, nun weiss ich nicht, wieviel Platz dadrin ist + wie der Gabelumschalter mechanisch ausgeführt ist.
Kippumschalter kenne ich bis 4-polig.
Eine andere Frage ist der Headset-anschluss, die heute gebräuchlichen Kopfhörer sind meist sehr niederohmig, das ist etwas ungünstig (wegen der Fehlanpassung), Telefon-Headsets sind meist recht teuer, in der Bucht mag's auch mal preiswertere geben, bei Pollin hat es mal welche von Siemens gegeben, mit Hörer (nur ein) so ca 150 Ohm + Elektret-Mikrofon für wenig Geld, + Klinkenstecker, die konnte man mit einem käuflichen Adapter an die Handapparatbuchse eines schon entsprechend ausgerüsteten Telefon's anstecken, das fünktioniert auch , wenn das Telefon eine Kohle- oder Transistorkapsel braucht, denn das Elektret-mike braucht auch eine Mikro-spannung, wenn das Vocaro-tel aber eine andere Sprechschaltung hat , kann es komplizierter werden, du müsstest also mal nach der Mikrofonkapsel gucken, was das für eine ist.
Aber das lässt sich telefonisch alles leichter besprechen (jedenfalls für mich) als das hier (für mich)umständlich zu beschreiben.
Meine Nummer ... wenn du den Namen anklickst, + ist auch abends am besten.
gruss wolfgang
teleraven
(Mailadresse bestätigt)

  04.07.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Unbekannt! vom 04.07.2016!  Zum Bezugstext

Hallo Wolfgang,
vielen Dank für Deine Antwort!
Also es geht eher darum, daß ich einen zusätzlichen Schalter einbauen will, wodurch ich das Telefon 1. in einen Secretär einbauen kann, und 2. statt dem Hörer (der dann nicht mehr reinpassen würde) ein Headset verwenden könnte.
Der Schalter soll die Funktion desjenigen übernehmen, der durch "Hörer abnehmen" die Leitung herstellt (bzw öffnet oder schliesst, mir fehlen leider die genauen fachlichen Bezeichnungen), da ein Headset auf dem Schalter ja nicht wirklich was bringt ;-)
Habe da auch schon diverse Ansatzpunkte (durch reine 'Beschau'), aber so ganz sicher bin ich mir noch nicht, welcher der beste sein könnte.
Und dachte mir, durch einen Schaltplan wäre die elektrische 'Erleuchtung' vllt noch besser möglich.
Macht aber auch nix, ich werds morgen nochmal zerlegen & fotos schiessen, vielleicht könntest Du mir ja anhand dessen entsprechende Tipps geben. Leiterbahnen, Schalter, Kondies & Resies, etc  kann man ja gut erkennen...
joo, vielen Dank nochmal,
Kevin

PS: hatte ich mir schon fastgedacht, daß die Telekomischen da viiel knausriger sind.... ;-)
PPS: jetzt hab ichs, glaub ich: das hiess doch frühers 'Gabel' oder? Also der "Gabel-schalter" soll ersetzt werden....

Gast (Unbekannt!)
(Gast - Daten unbestätigt)

  04.07.2016

Hallo Kevin,
da wirst du wohl kaum Glück haben, die Firmen haben sich seinerzeit seeehhhhr zurückgehalten mit Schaltbilder rausgeben (zum Unterschied von Radio/TV Firmen), da bekommt man evtl. noch was bei Schaltungsdienst Lange, Berlin, könntest es ja bei den Telefon-Museen mal versuchen, oder Deutsches Museum München aber ich glaub , da ist wenig zu machen. Was geht denn da nicht, vielleicht ist es nur ein falscher Anschluss, oder Draht-vertauschung, oder leere Stützbatterie bei CMOS Spichern, da würde ein Foto eher was bringen.
Schreib mal, oder lass uns mal telefonieren, Nummer, wenn du meinen Namen anclickst, am besten abends.
wolfgang



Werbung (2/-2)


Zurück zu Wasser.de
© 2001 - 2018 by Fa. A.Klaas