Startseite
Telefonbörse
Telefondatenbank (Betatest)
Telefon Forum
   mehr als 8000 Themen und 49700 Antworten
Zurück zur Übersicht!   Datenschutz FAQ Hilfe Impressum  



 

Kategorie: > Telefone 1967 bis heute (Fax, Handys)
Variant OB BN Schaltpläne
JOSA
joergsannwaldt-online.de
(Mailadresse bestätigt)

  04.07.2016

Hallo Ich habe 2 Variant OB Telefone eins mit Netzgerät und eins mit Batterie . Dafür bräuchte ich Schaltungsunterlagen. Beim Batterie Gerät war trotz OVP gar nix und der Plan von dem Apparat mit Netzgerät hat sehr starken Mäuseverbiss.
Die üblichen Verdächtigen sind abgefragt leider ohne Erfolg.
Es währe schon hilfreich den Batterietyp zu wissen der in den Batterie Apparat kommt.
Ich bin gerade dabei alles zu reinigen und würde bei Bedarf Fotos nachreichen .
Es fiel mir schwer die beiden Geräte hier einzuordnen da sie ja so keine richtigen OB s sind . Der Ruf wird per Druck auf die eigentliche Erdtaste ausgelöst das heißt beide Apparate haben keinen Induktor . Also sind es keine Kurbeltelefone.
Ich bedanke mich schon mal für Eure Antworten
Gruß Jörg



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 30
www.erel.de
erelerel.de
(gute Seele des Forums)

  12.07.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Malte Cornelius vom 11.07.2016!  Zum Bezugstext

Danke für die Aufklärung, auch wenn das langsam vom Thema wegführt - übersehen wir also das vorsorglich(!) eingeklammerte "(LED-)"...

In der Tat unterscheident sich die Feldvermittlung OB62M (ab 1967) von der früheren Version OB62 u.a. durch die Verwendung "elektronischer Anrufauswerter" (siehe Abb. 3 und 4 aus dem Schaltplan des zugehörigen Prüfschrankes).

Auf der Abbildung 1 (siehe http://www.rwd-mb3.de/ntechnik/pages/ob62.htm) ist eine Mischung beider Gerätegenerationen zu sehen, am mittleren Arbeitsplatzoberteil  OB62/APo sind die Stern-Anrufschauzeichen auszumachen (Bild 2), das Teilnehmerzusatzgerät ist vom modernisierten Typ OB62M/APz mit Lampenanzeige (Bild 3).


Malte Cornelius
malte.corneliusgmail.com
(Mailadresse bestätigt)

  11.07.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von www.erel.de vom 11.07.2016!  Zum Bezugstext

Hallo zusammen,

jetzt muss ich Erel aber widersprechen:
- Die von Kosmotel gezeigte NVA-Vermittlung ist eine OB62M/20 - nicht OB62/40! Sie hat zwar 40 Anschlüsse, das Grundmodell ist aber eine OB62M/20, ergänzt um ein Teilnehmerzusatzgerät für 20 weitere Leitungen. Die OB62M/40 besteht aus zwei solchen Arbeitsplätzen (=40 Anschlüsse), bei denen einer um ein Teilnehmerzusatzgerät (dann 60 Anschlüsse) ergänzt werden kann. Natürlich wären so auch 80 Anschlüsse möglich, war aber nicht vorgesehen. Die OB62M/60 besteht aus drei Arbeitsplätzen, hat also 60 Anschlüsse. Hier sind optional zwei Teilnehmerzusatzgeräte vorgesehen, so dass 100 Anschlüsse möglich sind. Die Anschlüsse an den Teilnehmerzusatzgeräten sind jedoch bei Vermittlungen mit mehreren Anschlüssen nicht über die Vielfachfelder geführt, also nur eingeschränkt erreichbar.

- Die gezeigte Vermittlung hat keine LED-Anruflampen. Hinter den klaren Kunststoffkappen stecken Fernmeldekleinleuchten 12 V 50 mA. Es gab ganz zum Schlüss (Ende der 1980er) auch eine Variante mit LEDs (Rote 5 mm LEDs in schwarzer Fassung vom Umfang wie die klaren Kappen), diese sind mir jedoch nur für die Schlusslampen in den Schnurpaaren bekannt. Möglich, dass es diese auch in den Teilnehmersätzen gab - habe ich jedoch nie gesehen - wenn, dann sehr selten. Die 1987er-Version hatte noch Glühlampen.

- Eine Ausführung mit Sternschauzeichen ist mir noch nicht untergekommen - Eventuell zwischen 1962 und 1967, vor der Weiterentwicklung des OB62-Systems zu OB62M? Arbeitsplätze von vor 1968 sind mir noch nicht begegnet.

Ansonsten habt Ihr Recht: So ziemlich alles, was OB heißt von 1900 bis 2000 passt zusammen - mit wenigen Ausnahmen. Bei älteren Geräten (und nicht ganz so alten schweizer Geräten) gab es teilweise noch Summerruf, was sich nicht mit dem Induktorruf verträgt - sonst passt aber fast alles.
Die OB10 der Bundeswehr oder auch die gezeigte OB62/10 der NVA sind ja recht häufig zu bekommen - auch zu recht moderaten Preisen und in einem Paket verschickbar,

Gruß,
Malte
JOSA
joergsannwaldt-online.de
(Mailadresse bestätigt)

  11.07.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von www.erel.de vom 11.07.2016!  Zum Bezugstext

Also ich gebe zu die Politik mal aussen vor es hängt eh n FF der NVA dran den find ich irgendwie gelungener.
Zur Info auch bei 1m Leitung hat der 33 er nur bing bing gemacht also nicht das übliche Inferno ,was dagegen astrein geht ist der Holländische T65 OB natürlich, ich hatte ja genug Zeit zum Murksen. Der T65 hat eine Schnarre die klang mit dem Batterie Variant sogar besser als das kurbeln eines 33 er.Für mich auch verständlich die Power kommt ja doch kontinuierlicher als bei einer ungleichmäßig gedrehten Kurbel.
Danke für die fixe Antwort Jörg
www.erel.de
erelerel.de
(gute Seele des Forums)

  11.07.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von JOSA vom 11.07.2016!  Zum Bezugstext

Nein, natürlich nicht - schon aus politischen Gründen...


...


Na klar. Die üblichen BW-Vermittlungen haben ja die gleichen Anrufschauzeichen wie der TN-Apparat!

Und OB ist schließlich OB, bei kurzen Leitungslängen dürfte sogar ein mechanischer Wecker (OB 33) hörbar anschlagen. Probieren ginge diesen Falles über Studieren!
JOSA
joergsannwaldt-online.de
(Mailadresse bestätigt)

  11.07.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von www.erel.de vom 11.07.2016!  Zum Bezugstext

Hallo ihr beiden Dank für die Info s ich denke da ist nicht nur mein Urlaubsgeld futsch sondern die Weihnachtsgratifikation auch.
Bevor ich wieder mal Murks mache könnte man einen der Variant auch an die 2/10 OB der Bundeswehr anschließen ? Frage war nur mal so für mich.
www.erel.de
erelerel.de
(gute Seele des Forums)

  11.07.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von kosmotel vom 11.07.2016!  Zum Bezugstext

Es geht aber auch noch kleiner und einfacher: z.B. Schauzeichenschrank OB 62/10 (RFT, DDR, s.unten, Quelle: http://bunker-kunersdorf.de/html/rundgang_bunker_57.html), oder OB-Apparate mit Schauzeichenanruf (Telefonbau und Normalzeit, BRD, daneben), siehe:
http://erel.de/INH/16/1637670/index.htm

@kosmotel:
Gezeigte OB 62/40 hat sogar schon Lampen-(LED-)Anruf, ist also aus den späteren 80ern, frühere Ausführungen hatten die gleichen Rückstellung-Sternschauzeichen wie die unten abgebildete tragbare schnurlose 10er Feldvermittlung.


kosmotel
(Mailadresse bestätigt)

  11.07.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von JOSA vom 10.07.2016!  Zum Bezugstext

Hallo JOSA,
hie mal ein Bild eines OB-Arbeitsplatzes OB62/20 (kleine OB-Vermittlung mit Zugang zum ZB-Netz)
MfG
kosmotel


JOSA
joergsannwaldt-online.de
(Mailadresse bestätigt)

  10.07.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von kosmotel vom 10.07.2016!  Zum Bezugstext

Super vielen Dank ,also lag ich mit der Klingel gar nicht so falsch . Jetzt stellt sich automatisch die Aufgabe wenigstens eine Kleine Vermittlung aufzutreiben und die Frage kaufen oder Bauen?
Vielen Dank Jörg
kosmotel
(Mailadresse bestätigt)

  10.07.2016

Hallo JOSA,
auf der Suche nach farbigen Variant-Bildern ist mir noch was zu den Variant-OB in die Hände gefallen.
MfG
kosmotel


JOSA
joergsannwaldt-online.de
(Mailadresse bestätigt)

  08.07.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Detlef Genthe vom 08.07.2016!  Zum Bezugstext

OK danke Detlef ich denke ich weiß bis Dienstag mehr .
Ich hab ja den 33 er mit Wandkonsohle und Schreibunterlage da soll zu Demo Zwecken das Batteriefach offen bleiben da währe was halbwegs originales schon schön . Meine Versuche Dummy s zu basteln haben mir alle nicht gefallen . Irgendwie war s schon sorgfältig aber halt nicht das was ich mir vorgestellt habe .
Gruß Jörg
Detlef Genthe
posttelegenthe.de
(Mailadresse bestätigt)

  08.07.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von JOSA vom 08.07.2016!  Zum Bezugstext

ich denke auch, das ist kein wirkliches Problem. Dem Händler ist nur wichtig, daß das kein Privatkunde ist, demgegenüber die Gewährleistung und das Rücksenderecht kaum beschränkt werden können. Am besten Vorkasse, und gleich vom Privatkonto bezahlen, dann läuft da nichts über die Bücher und auch das Finanzamt kommt nicht auf dumme Gedanken. Notfalls können wir das auch über mich machen, wenn der Chef nicht will. Als Fernmeldebude habe ich da sicher kein Problem.
JOSA
joergsannwaldt-online.de
(Mailadresse bestätigt)

  08.07.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Unbekannt! vom 07.07.2016!  Zum Bezugstext

Hi Wolfgang leider ist es so das du bei der Anmeldung schon stecken bleibst wenn du kein Geschäft hast.
Was ich Euch anbieten kann da der Preis da echt gut zu sein scheint , ist ich frage meinen Chef OB wir die als Händler Listen und ich dann die Rechnung übernehme. Ich werde jetzt erst mal bei Battiv Fragen ob deren Preise brutto  sind . Die rufen ja glatt das Doppelte auf.
Gruß aus der Wetterau Jörg
Gast (Unbekannt!)
(Gast - Daten unbestätigt)

  07.07.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Malte Cornelius vom 07.07.2016!  Zum Bezugstext

Hallo Malte + die anderen,
hast du da gefragt, oder das aus den Liefer-bedingungen entnommen?
Ich würde da erstmal anfrsgen, hab auch mal solch Fall gehabt, zwar mit einer anderen Sache (Splitbox), hat aber nach einiger Überlegung zugesagt, nur mir war das dann doch zuviel + ich hab mich nicht mehr gemeldet.
wolfgang
Malte Cornelius
malte.corneliusgmail.com
(Mailadresse bestätigt)

  07.07.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Detlef Genthe vom 06.07.2016!  Zum Bezugstext

Hallo Detlef,

Akkuplanet.de ist der von mir erwähnte Händler,
der jedoch leider nur an gewerbliche Kunden und Behörden verkauft...

Meine Variant OB sind ebenfalls (auch die in OVP) mit Standard ZB-Kohlesprechkapseln ausgestattet. Wobei 4,5 V für OB-Apparate ja auch recht viel sind - damit klappt die Sprachverständigung problemlos.

Gruß,
Malte
JOSA
joergsannwaldt-online.de
(Mailadresse bestätigt)

  06.07.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Detlef Genthe vom 06.07.2016!  Zum Bezugstext

Jawoll ZB Mikro s ist richtig ein Glück hab ich sie drin gelassen .
Flachbatterien sind auch richtig.
Die AS4 hatte ich nur am Rande erwähnt ,daraus entstand ein Gespräch . Vielen Dank für den Link das schau ich mir an . Bei Battiv soll eine um die 15 Taler kosten
Nochmal Super vielen Dank an alle.
Das war spitze .
Gruß Jörg
Detlef Genthe
posttelegenthe.de
(Mailadresse bestätigt)

  06.07.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Malte Cornelius vom 05.07.2016!  Zum Bezugstext

was ist hier mit?
http://www.shop.akkuplanet.de/AP-Zink-Luft-Batterie-AS4-14-V/-70-Ah-/2303-101-111

wobei bei den Variant klar Flachbatterien rein gehören. Dafür hatten die auch normale ZB-Micros, wenn ich mich recht erinnere. Normalerweise haben OB-Apparate ja spezielle niederohmige Mikros.
JOSA
joergsannwaldt-online.de
(Mailadresse bestätigt)

  05.07.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Malte Cornelius vom 05.07.2016!  Zum Bezugstext

Servus
Der Batterie funzt ja bereits. Wie gesagt die waren zwar verpackt aber schlecht ,eigentlich kenne ich von meinen DDR Apparaten keine oxidierte Kontakte aber die beiden lagen wohl in dem feuchten Keller.
Die 4,5 V beziehe ich aus dem Adapter werde mir aber auch ne Kiste zulegen .
Genau die Batterien für die Feld Fernsprecher sind das . Ich hab die Dinger Gegoogelt und bin auf ne Firma gestossen die solche Exoten noch baut und zwar waren die in Junghans Mutteruhren als Gangreserve ,laut denen . Da hab ich ne Mail hingeschickt und mir ein Angebot machen lassen. Ich hab das auf der Arbeit stelle es aber gerne Morgen ein vielleicht ergibt sich ja was .Ich könnte mir vorstellen das wir n paar zusammen kriegen . Ich glaube mich zu erinnern das bei 50 Stück der Einzelpreis 8,90€ war . Ich hatte diese Woche viel um die Ohren hab jetzt aber wieder Zeit und werde Morgen diesbezüglich mal die Preise durchgeben .
Gruß Jörg
Malte Cornelius
malte.corneliusgmail.com
(Mailadresse bestätigt)

  05.07.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von JOSA vom 05.07.2016!  Zum Bezugstext

Moin,

ich habe gerade mal auf die Schnelle bei Amazon und Ebay nach "Flachbatterie" gesucht - da gibt es eine Menge Treffer, einige davon auch für kleines Geld, andere überteuert. Ich habe mir vor ein paar Jahren mal einen Karton mit ca. 12 oder 24 Stück gekauft, pro Stück war das dann ein sehr geringer Preis - die halten sehr lange.

Alternativ gibt es auch Adapter, die drei Mignonzellen aufnehmen - das passt.

Ich habe meine Apparate vor einiger Zeit mal getestet - das war unkompliziert, so wie sich das für OB-Apparate gehört. Sowohl mit Batterie, als auch mit Netzteil gab es ordentliche Rufspannungen.

Wo bekommst Du denn AS4-Batterien her? Das sind doch die Luft-Sauerstoff-Elemente, die vom FF 33 der Wehrmacht sowie von zahlreichen davon abstammenden Modellen aus dem Osten (z.B. TP-25, TAI-43) verwendet werden. Ich kenne nur einen Anbieter, der verkauft leider nur an gewerbliche Käufer und an Behörden.
Davon könnte ich auch noch ein paar gebrauchen, alternativ auch AR 40 (die etwas größere runde Variante, die die Bahn für ihre OB 33 verwendet hat).

Gruß,
Malte
JOSA
joergsannwaldt-online.de
(Mailadresse bestätigt)

  05.07.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von JOSA vom 05.07.2016!  Zum Bezugstext

So hier die Pläne leider auch nicht besonders aber ich hab alles erkannt drauf . Der Batterie Apparat hängt an einem Ericsson T65 OB . Nach dem Reinigen der Kontakte geht das tip top . Morgen ist der Netz OB (darf man den so nennen?) dran.
Den T65 habe ich gewählt weil der ne kleine Schnarre als Ruf hat irgendwie wollte ich der Batterie nicht gleich n 33 er oder meinen Ericsson aus den 50 ern zumuten. Gruß und bleibt wie ihr seid .
PS ein Alpha Plan ist auch dabei


JOSA
joergsannwaldt-online.de
(Mailadresse bestätigt)

  05.07.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Uwe Knoblauch vom 05.07.2016!  Zum Bezugstext

Bingo lässt sich leider nicht knipsen aber deine Ausführungen stimmen haargenau. Das Zeichen für Sondershausen ist drin und 380 V Auch . Also werde ich jetzt die CEE Verlängerung holen und mal richtig Saft da drauf haun.
Das war natürlich Spaß das werde ich nicht tun , Auf meinem nachHause Weg ist aber ein bis 11 Baumärkte oder welche die sich dafür halten da muß doch irgendwo so eine Batterie zu kriegen sein.
Uwe Knoblauch
u_knoblauchhotmail.com
(Mailadresse bestätigt)

  05.07.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von JOSA vom 05.07.2016!  Zum Bezugstext

Jörg, die Gehäuse für den Zweitwecker ZW70, die Batteriebox und das Netzteil sind dem Aufputzkanalsystem für den komplexen Wohnungsbau entliehen. Innen müsste irgendwo das Zeichen für den VEB Elekronistallation Sondershauen und "380 V" stehen.
JOSA
joergsannwaldt-online.de
(Mailadresse bestätigt)

  05.07.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Uwe Knoblauch vom 05.07.2016!  Zum Bezugstext

Schaltpläne hab ich liefere ich zum Feierabend nach.Auch für den alpha OB beide Ausführungen.
@Uwe Die Kästen sehen so aus ,ich hab die ganze Zeit überlegt woher ich die kenne , danke für den Tipp . Es steht aber RFT drauf. Ich glaube in der DDR musste so etwas als Standard Box für alles mögliche herhalten .War halt so
Jetzt geht die Suche nach den
Flachbatterien los das ist Mittler Weile auch nicht mehr so leicht. Dafür hab ich ein Angebot für AS4 Batterien , ich müsste nur 20 Abnehmer finden einzeln sind sie sehr teuer. Na ja das wird auch noch.
Vielen Dank an alle das nenne ich ein super Team.
Bis Später ich hoffe meine Pläne sind OK damit wir unsere Aparate auch nutzen können.
Gruß Jörg
Uwe Knoblauch
u_knoblauchhotmail.com
(Mailadresse bestätigt)

  05.07.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Telefonsammlung vom 05.07.2016!  Zum Bezugstext

Flachbatterie- soso. Es kann sein, dass der Besitzer des Apparates, den ich vor Jahren sah, einen Batteriekasten aus einem Metallbaukasten der DDR- Serie "Construction" verwendete.
Telefonsammlung
telefonsammlungbetriebsdirektor.de
(Mailadresse bestätigt)

  05.07.2016

Schaltungen suche ich noch.
Als Batterie kommt eine echte Batterie rein: die Flachbatterie 3R12  4,5V
Malte Cornelius
malte.corneliusgmail.com
(Mailadresse bestätigt)

  05.07.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Uwe Knoblauch vom 05.07.2016!  Zum Bezugstext

Hallo Jörg,

wie der Zufall (oder gute Vorbereitung :-D ) es so will, habe ich vor dem Verstauen der Apparate Fotos gemacht und diese im Moment sogar dabei.

Als erstes der Variant OB-B, Typ 090-00001 (schwarze NS-Abdeckung):
Ich habe auch ein Foto vom Schaltplan, ich hoffe, man kann dies hier einigermaßen erkennen - Sonst muss ich den Plan irgendwann mal richtig scannen - das DDR-Papier und der Druck lassen leider wie so oft zu wünschen übrig. Für Uwe auch ein Bild des Batteriekastens - Du scheinst richtig zu liegen. Von innen habe ich ihn allerdings nicht fotografiert.

Dazu noch ein Bild des Variant OB-N, Typ 090-00011 (graue NS-Abdeckung):
Dieser hat einen ähnlichen Beikasten, in dem der Klingeltransformator sitzt. Im Gegensatz zu meiner vorherigen Aussage, ist dieser jedoch nicht in OVP, ich habe auch keinen Schaltplan.

Gruß,
Malte


Uwe Knoblauch
u_knoblauchhotmail.com
(Mailadresse bestätigt)

  05.07.2016

Ist das so ein Netzteil, wo das Gehäuse eines Zweitweckers ZW 70 verwendet wurde ?
Uwe Knoblauch
u_knoblauchhotmail.com
(Mailadresse bestätigt)

  05.07.2016

Ich habe mal vor Jahren so einen Apparat gesehen. In den Batteriekasten kommen handelsüblich Batterien oder Akkus rein, ich glaube R 12, ggf. R 14 (?).
kosmotel
(Mailadresse bestätigt)

  05.07.2016

Hallo Josa,

mit den Schaltplänen kann ich schon mal dienen.
Die Qualität ist leider schlecht.
Mfg
Kosmotel


JOSA
joergsannwaldt-online.de
(Mailadresse bestätigt)

  05.07.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Malte Cornelius vom 05.07.2016!  Zum Bezugstext

Servus hast Du die Apparate schon mal in Betrieb genommen ? Gibt es etwas zu beachten dabei? Ich will sie nicht gleich ruinieren.
Vielen Dank für den Hinweis mit der Flachbatterie .
Gruß Jörg
Malte Cornelius
malte.corneliusgmail.com
(Mailadresse bestätigt)

  05.07.2016

Hallo Jörg,

ich habe beide Apparate ebenfalls incl. OVP in meiner Sammlung - aber gerade nicht zur Hand.
Wenn ich mich recht erinnere, kommt in den Batteriekasten eine 4,5 V Flachbatterie - die ist in meiner OVP sogar mitgeliefert worden - zwar etwas aufgequollen, aber nicht ausgelaufen.

Gruß,
Malte



Werbung (1/-2)


Zurück zu Wasser.de
© 2001 - 2018 by Fa. A.Klaas