Startseite
Telefonbörse
Telefondatenbank (Betatest)
Telefon Forum
   mehr als 8000 Themen und 49700 Antworten
Zurück zur Übersicht!
Kategorie verlassen!
  Datenschutz FAQ Hilfe Impressum  



 

Kategorie: > Haustel., Wechselsprechgeräte, Torsprechstellen, ...
Telefon mit Wählscheibe Wählen nicht möglich
raffa1212
(Mailadresse bestätigt)

  07.07.2016

Hallo.
Ich habe hier zu Hause ein grünes Telefo n aus den 80er Jahren mit einer Wählscheibe. Bis vor kurzem hat es noch einwandfrei funktioniert, doch plötzlich ging es nicht mehr.
Ich habe an unserer Telefonanlage das Telefon mal als direkten Amtapparat und mal nicht als direkten Amtapparat eingestellt, doch es funktioniert einfach nicht mehr.
Also angerufen werden läuft einwandfrei, aber rauskommen halt nicht.
Wenn die Wählscheibe nach dem Wählen in ihrer ursprünglichen Position ist, kommt es mir so vor, als hätte sie sich gar nicht bewegt, denn das Telefon reagiert nicht auf den Wahlvorgang.
Womöglich liegt sie irgendwie falsch drin und sendet das Signal nich nach außen durch.
Da ich nicht zu 100% weiß, wie eine Wählscheibe funktioniert, frage ich einfach mal hie im Forum nach und hoffe auf eine hilfreiche Antwort.

Gruß,
raffa1212



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 5
JOSA
joergsannwaldt-online.de
(Mailadresse bestätigt)

  08.07.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von raffa1212 vom 08.07.2016!  Zum Bezugstext

Moin hast Du die Möglichkeit den Apparat mal an einem anderen Anschluss zu testen ?
Dann könnte man im 2. Schritt mal ein anderes Wählscheiben Telefon oder IWV mit Tasten an den Port der Anlage anschließen um den den Übeltäter einzukreisen .
Ich habe verschiedene Auerswald die älteren verdauen Stromausfälle nicht ganz so gut und ich muß sie neu konfigurieren schon nach kurzem ausstecken.
Ich gebe bei Quelle immer unbestimmt ein das hat bis jetzt am besten geklappt.
Gruß Jörg  
Thies Joachim Hoffmann
parlaweb.de
(Mailadresse bestätigt)

  08.07.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von raffa1212 vom 08.07.2016!  Zum Bezugstext

An der Dose liegt es gewiß nicht, wenn Sprechen und Angerufenwerden klappt. Du schriebst von testweiser Umstellung zwischen klassischer Null- und spontaner Amtsholung. In diesem Zuge könntest Du Dich verklickt haben, daß die Anlage nun MFV erwartet, der Apparat kann aber nur IWV wählen. Nicht alle Anlagen sind da "selbstlernend", manche erwarten es eingestellt. Schlichte Ignoranz der Eingabe wäre ein typisches Fehlerbild hierfür.
raffa1212
(Mailadresse bestätigt)

  08.07.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von JOSA vom 07.07.2016!  Zum Bezugstext

Bei der Telefonanlage handelt es sich um eine Auerswald ETS 2204 I, sie ist etwas älter und es hat bis vor Kurzem alles einwandfrei funktionert. Vielleicht liegt es auch an der Telefondose?
Mein Telefon ist ein FeTap-791-1.
Ein Bild folgt


www.erel.de
erelerel.de
(gute Seele des Forums)

  07.07.2016

Ein Nummernschalter ("Wählscheibe") unterbricht die Leitung  je nach gewählter Zuffer 1...10 (0=10) mal. Wenn man kurz auf den Gabelumschalter (Hamdapparatauflagekontakt) "schlägt" entspricht das einer gewählten "1".

Reagiert die Telefonanlage darauf?

Um was für eine Telfonanlage handelt es sich denn?
JOSA
joergsannwaldt-online.de
(Mailadresse bestätigt)

  07.07.2016

Es währe Hilfreich zu wissen wie dein Telefon heißt und ein paar Fotos währen gut . In der Datenbank oben in dem braunen Balken findest Du unter Wählorgane eine Einstellvorschrift da kannst Du Dir das mit der Technik schon mal ansehen
Gruß Jörg



Werbung (2/-2)


Zurück zu Wasser.de
© 2001 - 2018 by Fa. A.Klaas