Startseite
Telefonbörse
Telefondatenbank (Betatest)
Telefon Forum
   mehr als 8000 Themen und 49700 Antworten
Zurück zur Übersicht!   Datenschutz FAQ Hilfe Impressum  



 

Kategorie: > Telefone 1930 bis 1967
Siemens Reihenapparat?
Nico23
(Mailadresse bestätigt)

  08.07.2016

Hallo,
Ich habe das Telefon für Kleingeld in der Bucht gekauft und würde es gerne anschließen.
Es besteht aus dem Telefon einem großen und einem kleinen Beikasten. Auf dem kleinen steht: Silafon III Privat und er sieht aus als wäre er erst später hinzugekommen.Kann mir jemand helfen?







Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 5
Gast (Unbekannt!)
(Gast - Daten unbestätigt)

  09.07.2016

Hallo Nico,

die Vorzimmeranlagen funktionieren so ähnlich, wie Reihenanlagen, für den internen Sprechverkehr braucht man eine Stromversorgung, die über eine Drossel die Sprechleitung speist, jeder Teilnehmer kann, wenn er sich dazu schaltet, hören + sprechen, bei Reihenanl. können  es mehrere sein, je nach Anzahl Apparate, bei den Vorzimmeranlagen ja meist nur ein Chef + eine oder 2 Sekretärinnen (dazu das Netzgerät).
Das SILAPHON (heißt SIemens LAutsprech telePHON) ist ein einfacher Laut-verstärker, der in der 1.Version mit einer Radio-röhre aufgebaut war, später benutzte man Transistoren, die Röhrenkisten wurden natürlich auch entsprechend warm, ist schon erstaunlich, das es den Siemens-ing's gelang, solch Verstärker in das rel. enge Telefongehäuse zu konstruieren.

Wenn du das nicht alles gleich verstehst, kannst du mich gern mal tel. rückfragen, meine Nummer, wenn du meinen Namen anklickst, ich bin nicht der grosse Schreiber + mit hin- + herfragen lässt sich vieles schneller erledigen.

Das anschliessen als ...'einfacher' .. Apparat, dürfte kein grosses Problem sein. Nur für eine Vorzimmeranlage musst du wenigstens 2 App. haben + die dann entsprechend verkabeln, aber das kann ich hier nun nicht komplett aufschreiben, ich weiss zwar, wie es geht, aber da ist zumindest eine Vorlage, wie man eine einfache Reihenanl. aufbaut/verkabelt vonnöten. Da müssten wir dsnn mal drüber reden.
Ja ohne Unterlage kriege ich die Tastenbez. auch nicht hin, zu solchen Anlagen, gehörten immer Unterlagen, vermute aber, das der 'Lieferant' die auch nicht hat, wenn er nur den einen App. gehabt hat.
Es müssten ja wenigstens 2 App. sein.
Das soll es erstmal sein. Habe dich hoffentlich nicht zu verwirrt, aber du kannst ja rückfragen.
wolfgang


Nico23
(Mailadresse bestätigt)

  09.07.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Thies Joachim Hoffmann vom 08.07.2016!  Zum Bezugstext

Das passende Silafon ist auch schon unterwegs.
Wenn ich die Anlage irgendwie wieder ans laufen bekomme (ich habe keine Ahnung wo das Netzteil hingehört) mache ich ein paar Bilder
Thies Joachim Hoffmann
parlaweb.de
(Mailadresse bestätigt)

  08.07.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Nico23 vom 08.07.2016!  Zum Bezugstext

Ich würde das auch ziemlich sicher für einen Vorzimmerapparat halten. Was der allerdings ohne seinen Zwilling an Sinn entfalten mag, ist fraglich.

Manche Tasten scheinen mir um 90 Grad gedreht eine andere Schaltung zu bewirken. Leitungen bzw. Verbindungswege (je 2x I und A, vmtl. intern und Amt) sind evtl. so zu "drehen" daß sie den Weg längs zu einem selbst und quer zum Partner schalten - z.B. als "Nachtschaltung" daß Anrufe von der Halbtagssekretärin nachmittags gleich beim Chef klingelnd durchgeschaltet werden. F/L könnte gleiches zwischen Freisprechen und Lauthören tun, für die Zeit komfortabel, aber denkbar. Dann wäre allerdings - und der optische Eindruck geht mir auch dorthin - die Lautsprecherei hier fest eingeplant. R dürfte Rückfrage heißen, V Verbinden. Zu MZ fällt mir gerade nichts ein. Vorzimmeranlagen waren ja immer Unteranlagen, insofern könnte statt eines längeren Signaltastendrucks auch eine spezielle Taste für Verbindungen / Amtsholungen in Richtung Hauptanlage zuständig gewesen sein.

Ein schönes Stück, und wert zu erhalten. Zum "Umrüsten" für Geradeaustelefonie an a/b wäre mir das Ensemble zu schade, auch wenn derzeit der zweite Apparat fehlt.
Nico23
(Mailadresse bestätigt)

  08.07.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Telefoner2 vom 08.07.2016!  Zum Bezugstext

So was hab ich mir auch schon gedacht.Dann kann ich das Silafon einfach ablöten oder?Weis jemand was die Knöpfe zu bedeuten haben und jeman wie man es anschließt?
Telefoner2
(Mailadresse bestätigt)

  08.07.2016

Der Apparat ist vermutlich ein Teil einer Vorzimmeranl.
(Chef/Sekr- Anlage) und Silafon war die Bez. für eine
Freisprechanlage



Werbung (1/-2)


Zurück zu Wasser.de
© 2001 - 2018 by Fa. A.Klaas