Startseite
Telefonbörse
Telefondatenbank (Betatest)
Telefon Forum
   mehr als 8000 Themen und 49900 Antworten
Zurück zur Übersicht!   Datenschutz FAQ Hilfe Impressum  



 

Kategorie: > Zubehör + Zusatzgeräte
unbekannter Relaiskasten Uhrentechnik ?
Uwe Knoblauch
u_knoblauchhotmail.com
(Mailadresse bestätigt)

  30.07.2016

Ist Euch dieser Relaiskasten bekannt ? Welchem Bereich mag er zuzuordnen sein, Uhrentechnik ? Mit den angegebenen 220 V könnten Schallgeber betrieben worden sein.


Auf dieses Thema kann nicht mehr geantwortet werden!



Anzahl der unterhalb stehenden Antworten: 12
Uwe Knoblauch
u_knoblauchhotmail.com
(Mailadresse bestätigt)

  10.08.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von hjh1311 vom 10.08.2016!  Zum Bezugstext

Die Zuordnung ist bereits abgeschlossen, da ist Deine "Hilfe" fehl am Platze.


Auf dieses Thema kann nicht mehr geantwortet werden!
hjh1311
(Mailadresse bestätigt)

  10.08.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Uwe Knoblauch vom 09.08.2016!  Zum Bezugstext

Das kannst Du in den Fachbereich Elektroschrott einordnen.
Auf dieses Thema kann nicht mehr geantwortet werden!
Uwe Knoblauch
u_knoblauchhotmail.com
(Mailadresse bestätigt)

  09.08.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Unbekannt! vom 05.08.2016!  Zum Bezugstext

Weiter vertiefen möchte ich mich nicht. Mir ging es nur im Interesse einer Inventarlistenerstellung für einen späteren Verkauf um eine Einordung zu einem Fachbereich.
Auf dieses Thema kann nicht mehr geantwortet werden!
Gast (Unbekannt!)
(Gast - Daten unbestätigt)

  05.08.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Uwe Knoblauch vom 05.08.2016!  Zum Bezugstext

Also, ich würde sagen ... gehört zu der Personen-such-anlage, vielleicht Stromversorgung der Lampen + die Relais wurden von der Suchanlage angesteuert.

Vielleicht wenn du bastel-freudig bist, kannst du mal testen, ob solch Rel-kontakt Verbindung mit den 220V-Anschlussklemmen hat, kannst du mit Durchgangsprüfer testen, nuuuur keine 220V anschliessen!!!!!
Vielleicht sind auch Kontakte parallel geschaltet?
Obwohl die Birnen haben ja nicht viel verbraucht, schätze mal ... 40W, das sind so knapp 200mA.
Bei 25W ... so 130mA. ....  naja, ich weiß nicht.

wolfgang
Auf dieses Thema kann nicht mehr geantwortet werden!
Uwe Knoblauch
u_knoblauchhotmail.com
(Mailadresse bestätigt)

  05.08.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Unbekannt! vom 05.08.2016!  Zum Bezugstext

Nein, sonst steht nichts dran.
Auf dieses Thema kann nicht mehr geantwortet werden!
Gast (Unbekannt!)
(Gast - Daten unbestätigt)

  05.08.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von www.erel.de vom 01.08.2016!  Zum Bezugstext

Sind auf den Relais-ankern Buchstaben, wie z.B. auf den Rel. in Telefonwahlstufen?? (VW / GW/ LW)

@Ralph/EREL .. ja Ralph, mit Fernschreibern hatte ich in meinem Telefonleben (ca. 3 Jahre) nichts am Hut, + später nur mit Bedienung, keine Montage + keine Fehlersuche, daher auch nicht so geläufig, aber wo du das jetzt so schreibst, fällt mir das auch ein, hab mal ein Gerät offen gesehen.
wolfgang
Auf dieses Thema kann nicht mehr geantwortet werden!
Uwe Knoblauch
u_knoblauchhotmail.com
(Mailadresse bestätigt)

  03.08.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Uwe Knoblauch vom 01.08.2016!  Zum Bezugstext

Ein User im DSO- Forum ist auch der Meinung, dass es sich um eine Teil einer Personensuchanlage handeln könnte. Mir scheint es auch am wahrscheinlichsten, gerade bei der Anzahl der Relais.
Auf dieses Thema kann nicht mehr geantwortet werden!
Uwe Knoblauch
u_knoblauchhotmail.com
(Mailadresse bestätigt)

  01.08.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Unbekannt! vom 01.08.2016!  Zum Bezugstext

Wolfgang,
es gibt eine größere Menge Unterlagen; beim Durchschauen vor einigen Wochen habe ich aber nur welche bezüglich des Gestellrahmens gesehen, aber nicht in Bezug auf den Anschluss von Glühlampen.


Auf dieses Thema kann nicht mehr geantwortet werden!
www.erel.de
erelerel.de
(gute Seele des Forums)

  01.08.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Uwe Knoblauch vom 01.08.2016!  Zum Bezugstext

...in der Tat interessant, sind die Kontaktkuppen "verstärkt"? Die Isolierung und die Kontaktabstände scheinen es jedenfalls zu sein...

@Wolfgang: hast Du Dir schon mal Fernschaltgeräte der Fernschreibtechnik oder Hellschreiiber (z.B. von Siemens) von innen angeschaut? Da wird durchaus Netzspannung mit Fernmelderelais geschaltet - es war zwar in der DDR "auch nicht alles gut" aber die Sicherheitsstandards waren definitiv nicht auf UdSSR-Niveau!
Auf dieses Thema kann nicht mehr geantwortet werden!
Gast (Unbekannt!)
(Gast - Daten unbestätigt)

  01.08.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Uwe Knoblauch vom 01.08.2016!  Zum Bezugstext

Hallo Uwe,
ja oder es war ein in dem Betrieb erforderlicher (ich sag mal Fernversorgungskasten) für die Versorgung der Personen-suchanlage, weis ja nicht, mit welchen Lampen die die Anzeige gemacht haben. Vielleicht erkennt man an den Relaisbeschriftungen / bezeichnungen , wofür die gedient haben. RFT hat's eben gebaut. Zeichnungen/Schaltbilder gibt es wohl nicht, da wird es sicher draufstehen.
gruss wolfgang
Auf dieses Thema kann nicht mehr geantwortet werden!
Uwe Knoblauch
u_knoblauchhotmail.com
(Mailadresse bestätigt)

  01.08.2016
Dieser Text bezieht sich auf den Beitrag von Unbekannt! vom 01.08.2016!  Zum Bezugstext

Hallo Wolfgang,
mich wundert der Kasten auch sehr. Normalerweise werden netzspannungsbetriebene Schallgeber von einer Telefon- oder Uhrenanlage über ein Quecksilberrelais (z.B. vom VEB Statex Ilmenau) gesteuert. Nach der Aufschrift auf den Relaisspulen schaue ich dann noch mal. Er stammt aus der Auflösung eines Textilbetriebes und lag in der Fernmeldewerkstatt. Sonst gab es in diesem Betrieb nichts ungewöhnliches, eine GWN für 470 Teilnehmer, eine Presonensuchanlage über Kleinspannung (am Gestellrahmen der GWN) und eine Uhrenanlage mit den üblichen Impulsverstärkern von RFT und Pragotron.
Auf dieses Thema kann nicht mehr geantwortet werden!
Gast (Unbekannt!)
(Gast - Daten unbestätigt)

  01.08.2016

Hallo Uwe,
mit diesen Relaiskontakten 220V zu schalten ist schon 'ein dicker Hund' /würde ich sagen, wäre hier (BRD) nicht zulässig gewesen. ... Aber Uhrenkasten? was sollte man da denn schalten? Hupen? Sirene?
Steht was auf den Relais drauf? + ist eine Relaisstromversorgung zu sehen????
Hast du den irgendwo abgebaut?, wenn ja wo. Vielleicht kommt man da weiter.
wolfgang
Auf dieses Thema kann nicht mehr geantwortet werden!



Werbung (2/-2)


Zurück zu Wasser.de
© 2001 - 2018 by Fa. A.Klaas